Mittwald Webhosting
Das WP-Rating Plugin ist ein WordPress Plugin, mit dem du unter deinen Testberichten ganz bequem Bewertungen in verschiedener Form (Siegel etc.) anzeigen lassen kannst. Alle Werte auf dem Rating-Image sind individuell konfigurierbar. Farben, Höhen, Breiten, Logo, Beschriftung – komplett variabel. Jedes Siegel wird dem Leser vom Frontend als fertiges Bild angezeigt und hat eine eigene URL.

Mittwald Webhosting

Entscheidest du dich irgendwann mal für ein neues WordPress-Design und deine alten Versionen passen optisch nicht mehr? Kein Problem, in den Einstellungen kannst du global alle Siegel deiner Seite verändern.

Mein kleiner Tipp: Hersteller übernehmen zum Beispiel Testsiegel aus Berichten gerne und binden sie in der eigenen Produktseite ein. Oft direkt mit Link zum Test!

Funktionen und Fakten

Die Entwicklung vom Rating-Plugin hat Damian übernommen. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal dafür! Das Plugin basiert auf ACF Pro und bringt dies bereits im Hintergrund mit. Eine separate Lizenz wird nicht benötigt!

Die Integration des Testsiegels, oder jedem anderen Rating in einem Testbericht, erfolgt mittels Shortcode. In diesem wird nur noch Produktname, Datum und Bewertung ergänzt. Das Siegel wird dann als Bild mit eigener URL automatisch integriert. Gleichzeitig erfolgt die Integration der Sternebewertung (Rich Snippets) via JSON LD wie Google es mag.

WP Rating Google Sterne

Plugin kaufen

Das Rating-Plugin steht zum einmaligen Preis von 19,00 EUR inkl. 19% MwSt. zur Verfügung. Du darfst es dafür auf allen eigenen Webseiten installieren. Es gibt keine jährlichen Kosten und keine Update-Kosten. Eine Rückgabe ist bei digitalen Gütern nicht möglich.

Zum Bestellformular wechseln

Installation

Das Plugin ist optimiert für PHP 7 und als kompatibel getestet ab WordPress 4.7.1.

Die Datei ds-ratingsiegel.zip nach dem Download über Plugins -> Installieren -> Plugin hochladen in dein WordPress laden. Anschließend kannst du es über die Pluginliste aktivieren und im Menüpunkt „Ratingsiegel“ verwalten. Wenn du es nicht als ZIP-Datei über WordPress installierst, dann lädst du es entpackt via FTP in den Plugin-Ordner und gehst dann im Backend auf Plugins -> Installierte Plugins und kannst es dort aktivieren.

Changelog

Version 1.0.2 vom 04. Mai 2017

1. Ab sofort kann der Text auf dem Rating-Image frei gewählt werden. Es muss kein „SEHR GUT“ mehr sein, sondern kann zum Beispiel auch „8 von 10 Punkte“ lauten. Außerdem ist das Plugin nicht mehr an das Schulnoten-System gebunden.

2. Es können nun minimale Werte von 1 bis 100 gewählt werden. Im Hintergrund wird dann aus dem Ergebnis die Anzahl der Sterne berechnet.

3. Rich Snippets für Google können im Plugin nun deaktiviert werden. So lassen sich parallel diese Daten mit anderen Plugins verwenden ohne das man aufs Siegel verzichten müsste.

4. Auf der Optionsseite muss nun der Autor eingegeben werden. Dieser wird dann mit bei Google im Snippet angezeigt. Dies kann Vor- und Nachname, ein Synonym oder auch die Webseite sein. Individuell eben.

Verfügbare Optionen im Plugin

Im ersten Schritt definierst du die Dimensionen vom kompletten Bild (Siegel etc.). Wähle die Breite und Höhe des Gesamtbilds. Außerdem die Rahmenbreite sowie die Höhe vom Header. Der Header ist der Kopfbereich in dem sich das Logo befindet. Das Logo wählst du in diesem Bereich ebenfalls. Achte darauf, dass dein Logo nicht breiter ist als dein Siegel. Und wähle die gewünschten Farben der Bereiche.

Jetzt definierst du die Subline. Dies ist die Zeile unter dem Header. Beim Beispiel von eisy.eu, siehe oben, ist das die graue Zeile. Du gibst vor wie hoch sie ist, welche Hintergrundfarbe sie haben soll und welche Aufschrift. Ich nutze hier immer den Namen der Webseite.

Außerdem stellst du hier die Produktzeile ein. Das ist die unterste Zeile auf dem Bild. Du kannst wieder Höhen und Farben definieren. Die Aufschrift wird hier nicht definiert. Diese erstellst du immer beim jeweiligen Beitrag unmittelbar im Shortcode. Denn normalerweise möchte man an dieser Stelle immer den Produktnamen haben. So bleibst du flexibel.

Zuletzt musst du jetzt nur noch den Hauptbereich einstellen. Wie hoch dieser ist, ergibt sich aus deinen Einstellungen vom gesamten Bild sowie dem Header, Subline und Produktzeile. Der Rest ist praktisch dein Hauptbereich. Hier sagst du noch welche Schriftgröße der Rating-Text sowie Rating-Zeitpunkt haben sollen. Die Schriftfarbe wird gewählt und die Ausrichtung.

Dann gibst du an, in welchem Bereich du Bewertungen abgeben willst. Also was deine minimalen und maximalen Werte sind. Typischerweise ist da 1 bis 5 oder auch 1 bis 10. Du kannst aber auch 1 bis 100 wählen. Wenn du 1 bis 5 gewählt hast und gibst einem Produkt 3 Punkte, werden dir bei Google 3 Sterne angezeigt. Da Google nur 1 bis 5 Sterne zeigt, rechnet das Plugin bei Wertungen von 1 bis 100 natürlich selbstständig um.

Wenn du Optionen am Testsiegel veränderst, werden diese global in deiner kompletten Webseite wirksam. Du siehst auf der Pluginseite nach dem Speichern direkt die Änderungen. Vor allem bei deiner ersten Konfiguration soll dir das dabei helfen dein Siegel so optimal wie gewünscht auf deine eigene Webseite abzustimmen.

Erklärungen zum Shortcode

align: Positioniert das Siegel rechts oder links am Fließtext – arbeitet mit float:left/right und einem Padding. Hier muss jeder Benutzer via Child Theme oder wie auch immer bei Bedarf anpassen.
Erlaubte Werte: left, right

timealign: Gibt an, wo der Bewertungszeitpunkt innerhalb des Bildes angezeigt werden soll.
Erlaubte Werte: left, right, center

product: Name des bewerteten Produktes.

ratingtext: Mittig platzierter Text

ratingpoints: Hier kommt der Wert für die Produktbewertung rein – dieser sollte innerhalb des vom Nutzer gewählten Minimal- und Maximalwerts liegen. Standardmäßig wird das Google Bewertungssystem verwendet. Dabei ist 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung.

ratingtime: Bewertungszeitpunkt als Text

Referenzen

Du hast WP-Testsiegel im Einsatz? Dann melde dich bei mir via info@eisy.eu und sende mir einen Link zu einem Testbericht wo du das Siegel verwendest. Ich kopiere es dann als Referenz inkl. Link zu deinem Projekt, hier auf die Plugin-Seite.

SERPWatcher - Stop wasting time with conventional rank trackers