WISE SEO Suite: Rankings

Die WISE SEO Suite kenne ich schon etwas länger, jedoch ist sie nie wirklich ins Gespräch gekommen. Vor einiger Zeit habe ich mit der Demo schon ein bisschen rumgespielt. Jetzt wo die Tools aber auf Twitter durchgeschoben wurden, möchte ich beginnen und den ersten Teil vom WISE SEO Suite Testbericht bringen. Der erste Teil behandelt die folgenden Bereiche aus der Kategorie „Suchmaschinen Ranking“.

WISE Navigation

Versionen

Für meinen Testbericht verwende ich die Gold-Version. Diese kostet 19,90 Euro pro Monat. Im Vergleich zur kleineren Version „Silber“ für 9,90 Euro pro Monat, kann ich auf historische Daten der letzten 9 Monate abfragen. Die kleinere Version bietet nur 6 Monate. Ich kann 15 Domains statt nur 5 Domains anlegen und habe 3 Listen für favorisierte Keywords zur Verfügung. In der ganz großen Version „Platin“ hat man 30 Domains, 12 Monate History und ebenfalls 3 Listen. Jedoch kann man in der großen Version den automatischen Datenexport verwenden. In der Gold gibt es nur den manuellen Export und in der kleinen Version gar keinen. Die große Version kostet 29,90 Euro pro Monat. Die Preise scheinen insgesamt eine Kampfansagen an den Markt darzustellen. Ob es wirklich so ist, zeigt sich nach allen Tests.

Nach dem Login

Als erstes kann ich meine Domains anlegen und auf einem Diagramm erscheint direkt eine erste Linie. Die Linie demonstriert mir den ORS aller Domains zusammen. Der OSR ist der Wert aller Rankings in den organischen Suchergebnissen. Der Verlauf wird in Kalenderwochen dargestellt. Ich habe twitter.com, eisy.eu und eisy.net in der Software drin. In den kommenden Wochen wird die Linie sich also verändern.

OSR im Diagramm

Einzelne Domains

Im nächsten Reiter können die Domains einzeln analysiert werden. Ich nutze hierfür twitter.com und muss sagen, nachdem ich einmalig ca. 5 Minuten auf die Auswertung warten musste, hat die Software die Daten gespeichert und die Performance ist wieder in Ordnung. Bei kleineren Domains geht das natürlich insgesamt schneller. Bei eisy.eu dauerte die Auswertung ca. 5 Sekunden.

Ich kann jetzt alle Rankings meiner Domain abfragen. Die Suchmaschinen dafür sind Google.de, .at, .ch und Bing.de. Die Software ist also durchaus auch für Österreich und die Schweiz interessant. Weiter kann ich auswählen meine Rankings für die „kompletten“ TOP 1000 anzeigen zu lassen. Sortierung per Suchvolumen erlaubt mir weitere Filter. Das sind schon mal Funktionen die nicht in jedem Tool zu finden sind und womit man sich deutlich unterscheidet.

Keywords herausfinden

Im nächsten Schritt kann ich die gleichen Werte nochmal abfragen, jedoch dann auch die jeweilige URL die zum Keyword gehört anzeigen lassen.

Positionsverteilung

Keine Software ohne die Verteil der Rankings. Doch wie bereits angesprochen, bietet dieses Tool die kompletten Top 1.000 an und somit kann ich auch bei der Verteilung nicht nur Top100 betrachten, sondern wählen zwischen 5, 10, 20, 50, 100, 150, 200, alle. Ich muss allerdings sagen das ich zwei Mal geschafft habe die Software zum Abbruch zu zwingen. Am Ende habe ich aber die Auswertung von 2.176 Keywords hinbekommen. Sortieren kann man auch wieder per Suchmaschine.

Verteilung der Positionen

Einzelne Keywords

Mit der WISE SEO Suite lassen sich auch einzelne Keywords etwas genauer betrachten. Zumindest erlaubt die Software bereits den Verlauf der Rankings zu beobachten. Ich finde die Usability der Funktion sehr gut, da man alle vorher ausgewerteten Keywords jetzt in einem Drop Down Menü hat und jederzeit durchwechseln kann.

Verlauf der Rankings

Sehr schön zu sehen, dass Keyword hat in Google.de und Google.at eine Kurve nach unten, während es sich in Google.ch verbesserte. Das finde ich sehr gut an WISE. Man kann sehr bequem die Keywords in den unterschiedlichen Suchmaschinen vergleichen. Hier mal noch ein Beispiel.

Nochmal Verlauf der Rankings

Niedriges Datenvolumen

Ich habe das Tool natürlich auch mit Produkten der Konkurrenz verglichen. Twitter.com zeigt mir bei WISE auf Google.de in den Top 100 nur 1028 Keywords an. Das ist natürlich viel zu wenig und ich denke da müssen die Jungs auch noch ganz gewaltig dran arbeiten. In einem Konkurrenz-Produkt sind es fast 90.000 Keywords. Da wird die Sache dann realistisch. Trotzdem funktionierte das Tool auch bei sehr kleinen und neuen Projekten gut. Von 0 auf 100 kann ein Tool nicht.

Fazit

Ich werde euch die weiteren Bereiche noch vorstellen. Schaut euch vielleicht schon mal die Demo-Version an und probiert ein bisschen was aus. Für 9,90 Euro bis 29,90 Euro ist es bisher das günstigste Tool und die kleine Version ist sicher wegen der Rankingabfrage schon mal einen Versuch wert. Auch wenn das Volumen wie gesagt noch sehr niedrig ist.

Weiterführende Links

Soeren
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.