Wie lange dauert die Aufhebung einer Google Penalty bei SPAM-Links?

Mittwald Webhosting

Unser vertrauenswürdiger Kollege der nur beim PageRank Update manchmal daneben liegt, Matt Cutts, hat eine neue und sehr wichtige Frage per Video-Antwort beantwortet. Meiner Meinung nach fällt die Antwort ein bisschen zu abweichend von der eigentlichen Frage aus, aber überzeugt euch selbst.

Die Frage an Matt Cutts:

How did Interflora turn their ban in 11 days? Can you explain what kind of penalty they had, how did they fix it, as some of us have spent months try to clean things up after an unclear GWT notification. How to help report false positives?
Adeel, Manchester, UK

Adeel möchte wissen wie Interflora es schaffen konnte die Paid-Link-Penalty damals innerhalb von nur 11 Tagen zu drehen. Die Seite hat sehr aktiv Links aufgebaut und gegen die Richtlinien verstoßen. Er möchte gerne mehr über die Strafe wissen und darüber wie man sie behebt. In der Branche gibt es viele Webmaster die monatelang versuchen so ein Problem zu lösen und wieder Rankings zu kriegen.

Video-Antwort von Matt Cutts

Wie ihr selbst hören konntet, geht Matt Cutts leider nicht auf die Frage mit dazugehörigen Details ein. Er spricht lieber über Allgemeinwissen zu manuellen SPAM-Maßnahmen. Matt empfiehlt Webmastern mit Paid-Link Penalty das Disavow-Tool zu verwenden und die Links darüber zu entwerten. Über den Abbau von Links an sich spricht er auch nicht wirklich.

Mit einer Penalty sollte man nicht scherzen und auch nicht lange warten. Google geht hier Schritt für Schritt gegen betroffene Seiten vor. Erst zeigt die Penalty kaum eine Auswirkung und ist eher eine Warnung. Dann wird es zunehmend hart für den Seitenbetreiber. Von Sanktionen einzelner Keywords bis hin zu einem Totalschaden kann die Penalty für alles sorgen. Richtig schlimm wird aber normal nur wenn man Hinweise in den Webmaster Tools ignoriert.

Durch das Disavow-Tool sind Links schnell entwertet. Ein anschließender Reconsideration Request mit einem kleinen oder weniger kleinen Reporting schafft Abhilfe. Welche Links schädlich sind zeigt Google nur in Beispielen. Den Rest muss man durch Analysen selbst herausfinden. Normalerweise weiß man aber was man aufgebaut hat.

Aus eigener Praxis kann ich sagen, dass Disavow allein nicht immer reicht. Es ist natürlich einen Versuch wert – je nach Masse. In manchen Fällen kommt man nicht am Abbau der Links vorbei und wendet das Tool nur parallel für die Links an die man nicht entfernt bekommt.

Interflora Penalty

11 Tage wie bei Interflora sind durchaus kein Problem. Google hat 2013 ganz schön nachgelegt was die Bearbeitung von Wiederaufnahmeanträgen angeht. Kürzlich erst hatte ich das Resultat nach weniger als 5 Werktagen und auch vor einigen Monaten konnte ich schon nach unter 10 Tagen Feedback entnehmen. Selbst bei den Rankings reagiert Google deutlich schneller als noch vor gut einem Jahr. Seiten die wieder fit sind müssen nicht mehr unnötig lange leiden. 🙂

Quellen: youtube.com / seo.at

Über Soeren 575 Artikel
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

1 Kommentar

  1. Das ist krass, ich wusste nicht das ein Penalty so eine Krasse Auswirkung haben kann. Wenn ich das richtig verstanden habe, bekommt man ein Penalty von Google, wenn man sich Links kauft? Aber wie sieht es denn aus mit Seiten, auf denen einen Entgeld für den Backlink gefordert wird (verschiedene Webkataloge bieten das an)? Und woher will Google wissen, ob diese Links wirdklich gekauft worden sind? Klar sind Google wahrscheinlich viele Link-Seller Seiten bekannt, dennoch denke ich, das manchmal vielleicht nicht Gerecht gehandelt wird bzw werden kann.

    Was denkt Ihr darüber bzw. wisst ihr darüber?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*