Mittwald Webhosting

Obwohl beim Textverarbeitungsprogramm – ohne Werbung zu machen – jetzt „Manager-Server“ ausgegeben wurde, ist der richtige Begriff „Managed-Server“. Viele kleine Manager zu mieten könnte es aber ebenfalls treffen. Um es auf den Punkt zu bringen, viele Webmaster wollen lieber einen eigenen Server betreiben anstatt sich nur Webspace zu mieten. Wie bekannt, schauen eine enorm hohe Zahl an Webmastern dabei nur auf den Preis, nicht aber auf die Leistung.

Mittwald Webhosting

Einen eigenen Server zu haben kostet Geld, einen eigenen Root-Server zu haben kostet Zeit, Wissen, Energie und Geduld. Besser ist also? Richtig, der „Managed-Server“, denn bei diesen Vertragsmodellen mietet man sich nicht nur einen Server sondern auch „Manager“ für eben diesen. Mit einem Managed-Server gibt man nicht nur Arbeit ab sondern auch Verantwortung, denn wer einen eigenen Server im Internet betreibt ist besonders für die Sicherheit verantwortlich. Wenn alles in die Hose geht wird der Server gehackt und zu illegalen Zwecken missbraucht, bei einem Root-Server ist man als Administrator allein dafür verantwortlich. Bei einem Managed-Server kann dies eher selten vorkommen, denn neben dem Server mietet man sich auch kompetentes Personal vom Provider. Diese Fachleute administrieren den Managed-Server in allen sicherheitsrelevanten Angelegenheiten und stehen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Als Webmaster sollte man ohne Experten-Wissen generell zum Managed-Server greifen, denn Marketing, Webdesign und Suchmaschinenoptimierung muss man ja auch noch schaffen.

SERPWatcher - Stop wasting time with conventional rank trackers