Mittwald Webhosting

Webdesigner, Programmierer oder eben Web-Entwickler, wir alle wollen bei Geschäften mit Kunden eine sichere Abwicklung. Beidseitige Zufriedenheit soll das Ergebnis einer resoluten Zusammenarbeit sein. Damit alle Unklarheiten von Beginn an aus der Welt geschafft werden, sollte man bei der Webseitenerstellung einen Vertrag benutzen. Mit einem sogenannten Erstellungsvertrag für Webseiten, legt man die Rahmenbedingungen für den Aufbau der Website fest.

Mittwald Webhosting

Von der Erstellung des Webdesigns, bis hin zur Umsetzung der Website, kann im Vertrag zur Webseitenerstellung alles geregelt werden. Natürlich fehlen auch die finanziellen Punkte in diesem Vertrag nicht. Denn jeder Webdesigner und Entwickler will bei erfolgreichem Abschluss auch seine Rechnung bezahlt bekommen. Doch auf der anderen Seite will auch jeder Kunde abgesichert sein. Die finanziellen Mittel sollten daher zu Beginn festgelegt und beidseitig unterzeichnet werden.

Paragraphen im Vertrag

  • Vertragsgegenstand
  • Pflichten des Anbieters
  • Mitwirkungspflichten des Kunden
  • Abnahme
  • Vergütung
  • Zahlungsmodalitäten
  • Urheberrechte und Verwertungsrechte
  • Gewährleistung und Haftung
  • Fertigstellung der Website
  • Kündigung
  • Schlussbestimmungen

Im Vertrag befinden sich verschiedene Hilfselemente die das Erstellen des Vertrages deutlich leichter machen. Der Vertrag geht sogar so weit, dass es möglich ist, festzulegen für welche Browser die neue Website eine vollständige Kompatibilität aufweisen soll. Weitere Vorlagen, Muster und Formulare für Webmaster und Entwickler, aber auch für andere Branchen, gibt es auf der Unterseite: Vorlagen.


>>> Jetzt Webseiten-Erstellungsvertrag ansehen <<<


SERPWatcher - Stop wasting time with conventional rank trackers