SEO-Test: Neu und dreckig Teil 1

Es hat bei mir ja schon Ewigkeiten keinen Versuch mehr im Bereich SEO gegeben. Zumindest öffentlich habe ich mich damit sehr zurückgehalten. Jetzt möchte ich einen Versuch unternehmen, der ein bisschen das „Billig-Konzept“ verfolgen soll. Sprich, alles was ich mache, versuche ich so günstig wie möglich zu erschaffen, jedoch ohne hierfür eigene Leistungen erbringen zu müssen. Kostenloses Template, gekaufter Content, gemietete Links und diese auch noch schön billig.

Vorbereitende Umfrage

Per Twitter habe ich eine kleine Umfrage gestartet und wollte wissen was passiert, wenn ich eine neue Domain nehme. Diese mit einer Startseite bestehend aus deutschsprachigem Content ausstatte und dann Links aus dem Ausland miete. Die Domain liegt auf einem deutschen Server, die Backlinks stammen von ausländischen Servern und fremdsprachiger Umgebung. Hier das aktuelle Ergebnis der Umfrage.


Zum aktuellen Zeitpunkt glauben von 92 Stimmen wirklich 47 Prozent daran, dass die Domain gute Rankings erzielen kann. Ich muss anmerken, die Leute wussten noch nicht welche Domain und um welches Keyword es sich handelt. Wie die Qualität der Backlinks aussieht ist auch unbekannt. Immerhin kann ein leichtgläubiger Kunde bei einer eher schlechten Agentur auch nicht vorher wissen was er wirklich bekommt.

Backlink-Konfiguration

Im ersten Teil möchte ich nur die Konfiguration der Backlinks durchsprechen. Also was ich für Links miete, um den Test durchzuführen. Erst wähle ich die entsprechende Kategorie nach Branchenzugehörigkeit. Die Haken verraten euch welche Kategorien ich wählte. Veränderungen nehme ich daran nicht mehr vor.

Kategorien für die Linkquellen

Ich habe nur die günstigen Kategorien gewählt, damit am Ende auch viele Backlinks dabei rumkommen, ohne für den Test extra viel Geld zu verpulvern. Die nächste Auswahl belief sich auf die Anzahl der Backlinks laut Yahoo!, die eine Seite von der ich einen Backlink möchte, haben soll. Außerdem wählte ich die Option das ich Pagerank 1 Links möchte. Bis maximal Pagerank 7 hätte ich wählen können. Ich habe es nur auf dem Screenshot geschnitten, damit ich es nicht verkleinern muss.

Backlinks und Pagerank

Jetzt fehlen noch die geografische Einordnung und eine Angabe über das Tempo des Linkaufbaus.

Herkunft der Backlinks

Der ungeduldige Kunde möchte kein Limit pro Tag, sondern gleich alles haben. Ich stehe doch lieber heute auf Platz 1 statt erst Übermorgen. Geografisch braucht man auch nicht streiten. Erstmal die Links aus Russland und Ukraine, dann mal schauen was im kommenden Budget noch verfügbar wäre.

Zu Beginn möchte ich nur ein Keyword pushen und dies ist das Haupt-Keyword. Also lege ich erst auch nur einen Linktext inklusive Beschreibung an, den die anderen sich dann einbinden können.

Konfiguration für den Backlink

Die Domain usw. gibt es natürlich sobald per Textbroker mein Content fertig ist und ich diesen online stellen kann. Ich verlinke aber nicht von hier aus auf die Domain, sondern nenne die ohne Link. Nicht das am Ende jemand behauptet der Test sei ungültig, weil ich von eisy.eu auf die Seite verlinkt habe.

Fertig

Die Kampagne ist eingerichtet und wurde zur Moderation vorgelegt. Daher auch schon jetzt der Blogbeitrag, damit der Test möglichst Live erfolgen kann. Ebenso warte ich derzeit auf meinen Text von Textbroker. Alles in allem sollte ich morgen alles haben und dann können wir den Linkaufbau gut beobachten. Ich werde so oft es geht die Veränderungen dokumentieren.

Soweit zu den ersten Infos. Morgen gibt es weitere Informationen. Fragen bitte direkt in die Kommentare schreiben. So kann ich alles beantworten und in den kommenden Beiträgen berücksichtigen. 🙂

Zugegeben, ich bin selbst sehr gespannt!

Professionelle Google Ads Betreuung

Hast du Interesse an professioneller Betreuung für Google Ads und Bing Ads? Dann melde dich bei mir und wir finden einen Weg, dein Projekt über Google Ads und Bing erfolgreicher zu machen. Mehr Umsatz, mehr EBIT, mehr Markensichtbarkeit!
Informationen ansehen

Über Soeren 585 Artikel
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

44 Kommentare

  1. Hallo eisy,

    auf das Endergebniss bin ich persönlich schon sehr gespannt. Vielleicht lohnt sich das nämlich auch für mich ;o)

    Werde das hier auf jeden Fall weiter verfolgen und danke schonmal vorab für die Arbeit, die du da reininvestierst.

  2. @samy: Sorry, über den Anbieter möchte ich an dieser Stelle nicht schreiben. Kann man sich sowieso nicht selbst registrieren und es wäre auch nicht gesund, wenn da bei den ersten Bewegungen direkt die Leute hinrennen und ihre Domains mit solchen Links bedienen. Ich hoffe da auf dein Verständnis.

    @Discount SEO: Gerne, danke 🙂

  3. moin eisy,

    also wenn replicas mit chinalinks gute plätze erzielen, wird das wohl auch funktionieren … bin mal gespannt was am ende dabei raus kommt 😉

  4. Verstehe ich es richtig dass du nur PR1 Links nimmst? Und diese noch an einem Tag online stellst?
    Da braucht man ja nicht drüber nachdenken, das Ding wird nie das Tageslicht erblicken.

    Sinnvoller wäre es hier langsam mit PR n/a bis PR 1 zu beginnen und nicht mehr als 5 Links pro Tag aufzubauen (unregelmäßig natürlich)

    Oder verstehe ich das jetzt falsch?

  5. @fiacyberz: Du verstehst das schon richtig. Es werden nur PR1 Links aufgebaut und diese werden ohne Limit produziert. Wie viele Links pro Tag nun entstehen kann ich nicht sagen. Das kommt darauf an wie schnell die Links bei der Quelle integriert werden.

    Es geht mit dem Test nicht darum ein „funktionierendes“ Beispiel zu präsentieren, sondern darum den etwas fragwürdigeren und billigeren Weg zu gehen. Eben den Weg, den man als Kunde auf keinen Fall bei einer Agentur durchlaufen möchte. Der andere Weg wäre ja langweilig. Da kennt man das Ergebnis ja schon vorher.

  6. @eisy: ich kenne das Ergebnis nicht vorher, wenn man die Seite nur mit gekauften Links aufbaut – scheinbar organisch. Schätze, Du meinst, dass funzt.
    Ich würde sagen, dass deine Seite zwar in den Index kommt, aber niemals unter die Top100. Aber niemals mit „Autohäuser“.
    Wenn Du die Domain nennen solltest, hast Du ein anderes Problem: dann wird jeder hier nach der Domain googeln, womit sie einen Markenschub bekommen würde, den sie normalerweise nicht hat, Also besser nicht verraten 😉
    Bin gespannt.

  7. Ich bin für 2 … warum sollte sie es nicht in den Index schaffen … selbst Aggregatoren, die quasi nur DC produzieren, sind im Index. Könnte eher passieren, dass sie da wieder schnell rausfliegt. 😉

    Bin ebenfalls auf das Ergebnis gespannt.

    P.S. Welcher Zeitraum ist denn geplant oder habe ich das nur überlesen?

  8. Du musst dein Verschwimmen noch optimieren, man kann die Domain und das Keyword mit ein bisschen Augen-Zusammenkneifen lesen. War übrigens bei den SEO-Tool-Tests teilweise auch schon so.

  9. @Jan: Tschuldigung, war natürlich nicht meine Absicht, dir die Überraschung zu nehmen. Jetzt sollte es aber passen und nicht mehr so einfach lesbar sein.

    @René: Ich kalkuliere mal mit einem Beobachtungszeitraum von vorerst 3 Monaten. Je nach Stand der Dinge, geht es danach weiter oder auch nicht. Soll ja kein Klotz fürs Leben werden.

    @Mißfeldt: Du hast Recht, hatte ich auch von anderen danach mitgeteilt bekommen, dass ich die Domain nicht kommunizieren soll um jede Verfälschung zu vermeiden. Dann halte ich diese anonym und die Berichte sehr transparent. 🙂

  10. Klingt auf jedenfall interessant. Der Beobachtungszeitraum von 3 Monaten könnte allerdings etwas zu kurz sein, je nach dem wie schnell Google reagiert. Man weiß ja das neue Domains oft einen Bonus haben, aber ich hab das Gefühl das Google da inzwischen auch schneller einschreitet. Wir werden sehen, ich bin gespannt.

  11. Hi eisy,

    cooles Projekt! Zu deinem Voting würde ich eher sagen, die Seite bekommt ein gutes Ranking und fliegt kurze Zeit später (max. 48 Stunden) komplett aus dem Index. Vorausgesetzt es handelt sich um eine Keyworddomain und der Content ist entsprechend (billig) aufgesetzt 🙂

    Bin gespannt wie Google reagiert.

  12. Oh, coole idee, bin schon auf das Ergebnis gespannt.

    Etwas änliches wollte ich vor einigen Wochen auch probieren, jedoch waren mir die ausländischen Linkkaufseiten etwas zu unseriös… 🙂

  13. Gute Idee!

    Wieso sollte die Domain aus dem Index fliegen? Sowas habe ich zumindest noch nie erlebt und kann es mir auch nicht vorstellen. Solange es nur eine Seite mit Text ist wird sie garantiert nicht aus dem Index fliegen, da lungern viel schlimmere Sachen im Index rum.
    Die einzige Frage ist ob die Seite ranken wird oder nicht, aber dazu müsste man die Seite mal ansehen können.

    Grüße
    Filip

  14. Mal wieder ne super Idee. Trotzdem bin ich mir sicher dass die Domain aufgrund der Russenlinks, spätestens wenn sie gute Positionen erreicht, ganz schnell weg sein wird (wäre natürlich interessant das Keyword zu kennen, aber ist klar dass du das nicht sagen kannst). Mir hätte der Test mit deutschen (billigen) Links besser gefallen.
    Bin mal gespannt!

  15. Super Idee und vorallem spannender als jeder Krimi. 🙂
    Selbst wenn es klappt, würde ich es niemanden empfehlen es nachzumachen weil früher oder später fliegt die Seite dann doch aus dem Index. Ich tippe für den Anfang auf ein gutes Ranking.
    Google ist leider immer noch zu doof Spam schnell zu erkennen.
    Irgendwann fliegt Sie allerdings aus dem Index oder landet in einem Keyfilter.
    Wieviel Geld hast Du für dieses Projekt ca. investiert?

  16. @Dani:

    5,55 Euro Content
    3,98 Euro / Jahr Domain
    + Backlinks (???)

    Die Kosten sind im Rahmen. Ich habe erstmal nur 160.000 Links geordert und muss abwarten wie viele integriert werden. Dann kann ich auch die Kosten für die Links definieren. 🙂

  17. An sich ist der Test interessant. Ich denke die Domain wird sehr zügig in die Top50/100 aufsteigen, jedoch durch die Verlinkung mit nur 1 Keyword und der Masse (160.000 Links geordert) über kurz oder lang in eine Penalty rutschen. Interessanter wäre es meiner Meinung die auf verschiedene Anchor zu gehen um den Test auch wirklich mit „dreckigen“ Links darstellen zu können. Was man mit „dreckigen Links“ so alles anstellen kann, hat der Böse SEO ja aktuell gut dargestellt:

    http://www.boeserseo.com/boese-jungs/blackhat-china-links-google-abzocke.html

  18. @Marco: Wie schon gesagt, muss ich abwarten wie viele integriert werden. Ich habe da natürlich auch Einfluss drauf und werde nicht tausende Links gleichzeitig setzen lassen. Bzgl. der Keywords wird es auch mit der Zeit noch Kombinationen geben. Nur bringt es mir nichts, alles möglichst so zu machen das es bestmöglich funktioniert, wenn ich doch genau das Gegenteil ausprobieren möchte.

    Bei dem Test muss man wirklich umdenken. Nicht das was am besten klappt will ich sehen, sondern das was eigentlich nicht klappt. 😉

  19. Find die Idee so genial 😀

    Freu mich total auf die Auswertung.

    Ich denke auch kurzfristig wird das sehr gut funktionieren, bis dann ein Filter greift und die Domain den Abflug macht.

    Evlt. kannste dann den Content austauschen und sie in Russland oder der Ukraine ranken lassen 😀

  20. Ich würd‘ sagen die sagen Seite landet in den TOP-10, ist aber nach kurzer Zeit genauso schnell wieder von dort verschwunden (Penalty), wie sie dort aufgetaucht ist. Warum hast du denn keine vertrauenswürdigen Backlinks aus China genommen, aber vielleicht gibt dein „Test-Budget“ in den nächsten tagen noch was her ;o)

  21. Hi eisy,

    Ich habe jetzt deinen Backlink-Anbieter ausfindig machen können und werde diesen auch mal testen. Scheint preislich sehr interessant zu sein 🙂 Ich werde deinen Test aber nicht nachmachen, sondern das ganze mal mit ausländischen Links auf einer Test-Domain etwas ernster probieren (langsamer Linkaufbau etc.).

    Deinen Test finde ich auch höchst Interessant – tolle Idee!

  22. gute idee. gerade jetzt zur wm um kurzfristig kleine quick und dirty aff projekte starten, die dann auch wieder verbrennen können.
    bitte in die kosten/nutzen-rechnung auch noch konzept und arbeitszeiten zu den projektkosten mitaufnehmen. nur die einkaufspreise sind nicht aussagekräftig.

  23. Hallo eisy,

    interessanter Ansatz. Schätze mal, da keine auffälligen supertrusted Links auf die neue Domain drauf geknallt werden, die schon erstmal im Index landet, je nach Anchortextkeyword… interessant wäre auch, wie schnell sie verschwindet, wenn der Linkaufbau wieder gestoppt wird…

    Viel Erfolg

  24. Hallo !!

    Ich glaube das die Aktion gut Funktionieren wird. Warum auch nicht? Wenn sich alles im rahmen hält und keine Tausende Links innerhalb kürzester zeit generiert werden sollte es gehen.

    Gruß aus dem schönen Hamburg

  25. Hi eisy,

    hab mir den Anbieter auch mal angesehen. Man kann die Anchors ja auch variieren, somit sollte, vorausgesetzt du hast nicht absichtlich nur einen Anchortext eingestellt, schon was bei rauskommen. Der Zeitrahmen ist natürlich auch entscheidend. Ich hätte eher PR0-PR3 oder PR4 gewählt, ich meine komplett versauen muss man’s ja auch nicht 😀 Ich könnte das zumindest nicht, aber gut, es ist ja ein Experiment 🙂

    Bin echt gespannt, ich denk ich starte bald auch mal mein eigenes Experiment.

    Gruß
    Filip

  26. @eisy: Du solltest die Texte der Screenshots leicht ändern. So ist es wirklich zu leicht, den Linkdienstleister zu finden.

    Aber das Experiment ist klasse. Ich bin sehr gespannt.

  27. Dass du den Anbieter nicht verrätst bei dem du die Links orderst, ist mal wieder so typisch. Und dann wundern sich Leute warum Innovationen immer aus den USA kommen.

    Schön weiter schweigen und alles schwärzen – Sorry aber ich hasse die deutschen SEOs

  28. Interessant! Ich verfolge das nun schon ein Stück und erwarte Teil 2 🙂 Bin gespannt wie die ganze Geschichte da weiter geht und ob aus dem SEO Test doch mal ein richtig gutes Projekt draus wird.

    Viel Erfolg!

  29. Hi Eisy,
    bin auf die Ergebnisse gespannt. Kannst Du noch verraten auf was für einem Server die Domain liegt und ob Du sie in irgendeiner Weise an Google pingst?

    Marcus

  30. Noch gibt es keine lohnenswerten Ergebnisse für einen neuen Beitrag. Der aktuelle Stand ist schwach. Die Domain hat es zwar in den Index geschafft, rankt aber noch nirgendwo. Die Kampagne bzgl. der Backlinks werde ich mit einer neuen Konfiguration versehen müssen, denn hier kommt kaum ein neuer Backlink hinzu und das blockiert das Experiment derzeit „noch“. Ändert sich aber zeitnah. 🙂

  31. Gibt es zu diesem guten Anfang einer Geschichte vielleicht auch ein erzählenswertes Ende? – Nach einem halben Jahr solltest du doch in der Lage sein der gespannt lauschenden Gemeinschaft ein Ergebnis zu präsentieren, ggf auch ein niederschmetterndes! Vieleicht auch mit dem Augenmerk auf das gerade stattgefundene Pagerank Update – ich würde mich freuen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*