Refmails

Der Anbieter Refmails.de ist eine Community gewesen, bei dem Mitglieder kostenlos E-Mails tauschen konnten. Wer Mails von anderen Mitgliedern, oder durch bezahlte E-Mails von Kunden, liest, der kann Punkte sammeln und selbst Mails mit Werbung etc. versenden. Durch ein ausgeklügeltes Ref-System war das Punkte sammeln bei Refmails.de sehr einfach. Zudem wurden neue Mitglieder via Zufallsprinzip auf die bestehenden User verteilt, falls diese sich ohne Referrer registrierten.

Insgesamt bot Refmails.de 10 Ref-Ebenen um Mitglieder zu sammeln und von dessen Aktivitäten zu profitieren.

  1. Ebene: 12 Prozent
  2. Ebene: 10 Prozent
  3. Ebene: 8 Prozent
  4. Ebene: 7 Prozent
  5. Ebene: 6 Prozent
  6. Ebene: 5 Prozent
  7. Ebene: 4 Prozent
  8. Ebene: 3 Prozent
  9. Ebene: 2 Prozent
  10. Ebene: 1 Prozent

Damit sich das Werben neuer Nutzer noch mehr lohnt, gab es 25.000 Punkte für jedes geworbene Mitglied extra.

Die Credits bei Refmails konnten für verschiedene Aktivitäten eingesetzt werden. Für kostenlose Mails an die Community, für Paid- und Forced-Banner und auch für bezahlte Popups. Zudem wurde Taschengeld ausgeschüttet. Und vor allem das Thema Geld verdienen war der größte Anreiz für Nutzer von Refmails.

Inzwischen gibt es den Dienst Refmails.de nicht mehr. Die Zeit von Paidmailern und eBesuchern gehört der Vergangenheit und den ersten Stunden des Internets an.

Bild ID: 96292800
Urheberrecht: GaudiLab
Quelle: depositphotos.com