Keyword Recherche als Anleitung

Themen- und Keyword-Recherche erstellen

Um ein Themenfeld richtig beurteilen zu können, halte ich es für notwendig das eine ordentliche Themen- und Keyword-Recherche durchgeführt wird. Ziel der Recherche ist es, die Komplexität einer Thematik zu erkennen. Eine Recherche wie in meiner Anleitung, wird schnell die folgenden Punkte aufzeigen:

  • Relevante Suchanfragen
  • Komplexität der Seitenstruktur
  • Potential im Suchvolumen
  • Saisonale Höhe- und Tiefpunkte
  • Grundrauschen im Jahresverlauf
  • Themenvielfalt
  • Produkt- & Kategorie-Vielfalt
  • Relevante Nutzerfragen
  • uvm.

Da dieser Artikel Teil der Projektierung 2.0 ist, wirst du die Keyword-Recherche am echten Praxisbeispiel erleben und kannst dir die spätere Umsetzung auch jederzeit live am Projekt ansehen. Dieser Abschnitt ist einer der wichtigsten in der Vorbereitung und Planung einer neuen Webseite. Auf diesen baut später der Contentplan, die Seitenstruktur und auch das E-Mail-Marketing mit auf. Je mehr Zeit und Mühe du in diesen Schritt investierst, desto leichter werden dir viele spätere Aufgaben fallen. Lässt du die Keyword- und Themen-Recherche aus, wirft es dich in Zukunft immer wieder zurück. Außerdem wird dein Projekt wahrscheinlich inhaltlich keinen Spaß machen.

Verwendete Werkzeuge

Werkzeuge die ich einsetzen werde, sind die folgenden. Du musst nicht zwangsweise alle diese Tools selbst nutzen. Schon mit nur einem Bruchteil der Auswahl kannst du vernünftige Ergebnisse erzielen.

Wenn du dich über die Tools vorher informieren möchtest, habe ich dir jeweils die verfügbaren Testberichte auf eisy.eu direkt verlinkt.

Keyword-Recherche Anleitung

Beginnen wir mit der einfachsten, jedoch meist zeitlich intensivsten Aufgabe der Keyword-Recherche und widmen uns ganz dem Sammeln von Suchbegriffen + Suchvolumen in einer übersichtlichen Tabelle.

Ab hier kannst du Schritt für Schritt mitmachen, beachte aber, dass du es für dein eigenes Projekt machst und nicht in Gedanken für mein Projekt. 😉 Alles schon bei Lesern in der Vergangenheit passiert.

Allgemeine Liste in ahrefs aufbauen

Mein Projekt wird sich rund ums Thema „Kostüme“ drehen. Um mir einen Überblick über das mögliche Gesamtvolumen zu verschaffen, nutze ich gerne ahrefs.com und baue mir dort eine erste, ganz allgemeine Liste zusammen. Jeder noch so ansatzweise passende Begriff kommt auf die Liste.

Keyword Liste in ahrefs aufbauen

Meine Liste ist jetzt mit 500 Suchbegriffen gefüllt. Die Liste nutze ich nun innerhalb von ahrefs erneut, um Suchvorschläge auf Basis meiner Liste zu erhalten. Natürlich ebenfalls mit Suchvolumen etc. Die dort noch passenden Begriffe kommen ebenfalls auf die Liste.

Suggest Keywords aus ahrefs

Durch diese Funktion ist meine Liste jetzt 545 Keywords groß. Nun kann ich sie mir exportieren und eine Excel-Tabelle aufbereiten. Der Einfachheit halber mache ich das in Google Docs, dann kann ich das Ergebnis auch im Projekt mit euch teilen. Spalten die ich nicht brauche, entferne ich direkt.

Excel Tabelle mit Basis-Daten

Die Basis-Tabelle hat übrigens bereits jetzt ein Suchvolumen von 793.600 pro Monat (Durchschnitt). Und das sind bisher nur die einfachsten Keyword-Kombinationen aus ahrefs ohne Anreicherung durch Daten anderer Werkzeuge, geschweige denn durch Fragen etc.

Anschließend verschaffe ich mir einen Überblick über die verschiedenen Themen die sich in der Tabelle befinden. Und das sind tatsächlich deutlich über hundert verschiedene, die am Ende auf jeweils eigenen Unterseiten abgebildet werden. Jedes Kernthema bekommt in meiner Recherche ein eigenes Tabellenblatt. Also beispielsweise Halloween.

Excel-Tabelle nach Themen

Das Resultat ist im neuen Tabellenblatt nun folgende Ansicht, bei der ich mit den Grunddaten schon einen kleinen Eindruck von Halloween erhalte. 74.000 Suchvolumen sind ordentlich und das durch nur 21 Suchbegriff-Kombinationen.

Excel Halloween

Und das Positive, die Begriffe sind thematisch so eng geschnürt, dass sie alle auf einer Landing Page gemeinsam erscheinen können. Ich brauche für Halloween also keine verschiedenen Themenseiten, sondern baue eine Hub Page und habe alles drin. Hinzu kommen noch eine Vielzahl an Fragen, die erneut mehr Suchvolumen bringen.

Relevante Suchanfragen finden

Die Basis steht und so wie du es oben siehst, baue ich jedes Thema als eigenes Blatt in Google Docs auf. Jetzt werden diese Themen mit passenden Fragen angereichert. Ich werde dafür als Beispiel das Weihnachtsmann Kostüm heranziehen.

Um Fragen zu recherchieren nutze ich derzeit die folgenden Werkzeuge: HyperSuggest, SISTRIX Toolbox, Termlabs, AnswerThePublic, KWFinder, ahrefs. Ich brauche dir aber nicht aus jedem Werkzeug jetzt einen Screenshot hier einbinden, wo du siehst wie ein Suchbegriff eingetragen wird und eine Liste mit Fragen herauskommt. Schließlich sollst du das für deine eigenen Themen selbst machen. Als Beispiel zeige ich dir mal Termlabs.

Weihnachtsmann Kostüm Fragen

107 Fragen werden mir angeboten. Diese kann ich nun über die vielen Filter entsprechend meinen Bedürfnissen sortieren. Wenn ich das gemacht habe, überführe ich die Fragen in meine Excel-Tabelle ins entsprechende Weihnachtsmann-Blatt. Natürlich auch die Fragen die ich aus den anderen Tools bekommen habe.

Weihnachtsmann Blatt mit Fragen

Ich habe mich bei den Fragen noch für eine zusätzliche Kategorie „Witzige Fragen“ entschieden. Denn die Ergebnisse waren einfach einladend für eine solche Kategorisierung. Nicht jede Frage handelt unmittelbar vom Kostüm. Das ist auch nicht entscheidend, da der Content der Fragen nur einen kleinen Teil auf der Hub Page einnehmen wird. Außerdem werden die Fragen später auch als Rich Snippets für Google dienen. Sehr ergiebig sind die relevanten Fragen bei diesem Thema leider nicht. Für eine kleine FAQ reicht es.

Saisonale Schwankungen

Sehr wichtig ist die Saisonalität bei der Recherche. Weihnachtsmann-Kostüm, oder auch Halloween Kostüm, wird mit Sicherheit nicht 4.000 bzw. 24.000 mal pro Monat in jedem Monat gesucht. Die Werte sind immer der Durchschnitt pro Monat, aufs Jahr bezogen. Dementsprechend muss ich mir ansehen wann die Suchen stattfinden.

Nehmen wir als Beispiel Halloween Kostüm.

Halloween Saison

Google Trends, ahrefs, KWFInder … Egal wie unterschiedlich die Daten vielleicht in der Angabe der Suchvolumina sind, sie sind sich in einer Sache absolut einig. Der Oktober eines jeden Jahres ist der Monat in dem Halloween Kostüm gesucht wird. Zwar gibt es in jedem Monat eine kleine Nachfrage, aber im Vergleich zum Oktober ist diese nahezu unsichtbar.

Für mich bedeutet dies, ich kann ab November / Dezember an meinen Inhalten arbeiten und auch ein paar Tests machen, ohne das ich mir wirtschaftlich direkt Sorgen um die Ranking-Schwankungen machen muss. Es bleibt mir immer fast ein Jahr, um erneut vorne anzugreifen.

Diese Informationen speichere ich mir als Screenshot auch direkt in meiner Tabelle. Denn ich möchte nicht bei jedem Thema das ich bearbeite, extra immer Google Trends abfragen.

Grobe Struktur der Webseite

Ganz grob kann ich mir bereits ein Bild von der Webseite machen. Es wird neben der Startseite, die natürlich auf Kostüm / Kostüme optimiert wird, noch weitere Landing Pages geben, bei denen es nicht direkt um Produkte, sondern eher um Kategorien und Filter geht. Ganz fertig und glücklich bin ich mit der Struktur noch nicht, hier aber mal der aktuell grobe Stand.

kostuemstruktur

Auf jeden Fall muss ich die Struktur finalisieren bevor ich die Seiten im System anlege. Denn davon wird auch die URL-Struktur abhängig sein, da ich nicht jede Seite direkt im Root-Verzeichnis an der Domain hängen haben möchte.

Optimal möchte ich es wie folgt haben:

kostuemcheck.de/kindheitshelden/pippi-langstrumpf/
kostuemcheck.de/halloweenkostueme/harley-quinn/
kostuemcheck.de/maerchenkostueme/rotkaeppchen/

Es gibt aber diverse Kostüme die in verschiedene Kategorien passen. Da muss ich noch näher drüber nachdenken. Du wirst es aber dann erfahren. 🙂

Fazit

Die Keyword- und Themenrecherche ist komplex. Die Schritte die zu machen sind, um ein gutes Resultat zu erhalten sind jedoch einfach. Du kannst alles bequem nachstellen und auf deine eigenen Themen übernehmen. Wenn du Fragen hast, melde dich gerne bei mir. Fragen die ich auch für andere Nutzer wichtig finde, werde ich auch inhaltlich immer wieder im Artikel ergänzen.

Solltest du aus irgendeiner Quelle ein paar Daten benötigen, schreib mich gerne an und ich schau das ich dir behilflich bin. Aufbereiten musst du es aber selbst.