OnPage.org Testbericht: Erste Schritte

Erste Teil des OnPage.org Testberichts

Vor ein paar Wochen habe ich angekündigt, den OnPage.org Testbericht durchführen zu wollen. Dafür suchte ich Freiwillige, die bereit waren, ihre Webseite für diesen Testbericht zur Verfügung zu stellen. Aus einer ganzen Reihe von Bewerbungen musste ich eine Entscheidung treffen. Analysiert wird für den OnPage.org Test die Domain Apfelpage.de.

In diesem ersten Teil will ich – wie der Titel es bereits sagt – auf „Erste Schritte“ mit OnPage.org eingehen. Der Umfang von eisy.eu Testberichten ist hinreichend bekannt und auch zu OnPage.org wird das kein Bericht der nach 1.000 Worten fertig ist.

Vorwort

OnPage.org wird in der Version „Zoom“ getestet und befindet sich noch in der Beta-Phase. Es handelt sich jedoch um eine öffentliche Beta-Phase, an der jeder Nutzer mit eigenem Account teilnehmen kann. Neue Projekte können darin hinzugebucht werden und ein neues Preismodell ist ebenfalls damit aktiv. Der Standard-Login auf der OnPage.org Webseite führt auch direkt in „Zoom“. Ich behandle die Software deshalb im Testbericht wie eine finale Version und spreche Fehler an wenn ich sie finde. Einen „Beta-Bonus“ gibt es nach so langer Zeit nicht mehr.

Die Webseite „Apfelpage.de“ dient als Beispielseite für den kompletten Testbericht. Es werden keinerlei Daten während der Analyse unkenntlich gemacht.

OnPage.org Account-Modelle

Es gibt vier verschiedene Account. Die Preise beginnen mit Preisnachlass bei 89,91 EUR pro Monat und enden bei maximal 1.299,90 EUR pro Monat. Preisnachlass gibt es bei einem Jahresvertrag. Ohne Jahresvertrag kostet der PRO-Account 99,90 Euro im Monat. Welche Inhalte die Account-Modelle bieten zeigt die folgende Grafik.

onpage-org-preise

Wer mehrere Projekte analysieren möchte, aber keine 10 Stück benötigt, kann den PRO-Account mit einem Projekt buchen und dann innerhalb des Accounts noch Upgrades durchführen. Jedes weitere Projekt im PRO-Account kostet 19,90 EUR pro Monat und wenn mehr Crawl-Budget gebraucht wird, können für monatlich 34,90 EUR auch einfach 50.000 Extra-Crawls gebucht werden.

Das verfügbare Crawl-Budget im Account kann flexibel auf alle Projekte verteilt werden. Es muss also nicht zu jedem Projekt gebucht werden, wenn noch Budget über ist.

Die Modelle haben eine unterschiedliche Anzahl an Crawler, die eine Webseite gleichzeitig besuchen und abgrasen. Die PRO-Version wird in einem moderaten Tempo gecrawlt und je größer der Account ist, desto mehr Leistung bietet OnPage.org an.

Keywords stehen in der PRO-Version nur 100 Stück zur Verfügung. In wie weit uns das hilft und was wir da genau für Daten erhalten, wird sich im Verlauf des Testberichts zeigen.

Account einrichten

Für den Testbericht entscheide ich mich für den PRO-Account. Nach Eingabe aller persönlichen Daten, gibt es den Gang zur „Kommandobrücke“. Im Moment stehen noch keine Funktionen zur Verfügung. Ich muss erst ein Projekt anlegen. Also trage ich www.apfelpage.de als Projekt ein. Wähle die maximal verfügbare Tiefe an Crawls (50.000) und klicke auf den prominent platzierten grünen Plus-Button.

kommandobruecke

Webseiten die noch hinter einem Login liegen, können ebenfalls geprüft werden. Dazu einfach unter „Erwartet die Webseite einen Login?“ den Nutzernamen und Passwort eintragen. So kommt der Crawler bequem auch in die Bereiche die geschützt sind.

Nach Eintragung des Projekts kommt die nächste Seite. Hier wird die Erstellung kurz bestätigt und es gibt einen kleinen Button am Anfang der Tabelle, auf dem „Start“ steht. Ich habe natürlich ein paar Mal geklickt. Es tat sich nichts.

projekterstellt

Also habe ich auf die URL geklickt. Dann gelang ich direkt auf die Seite, auf der normalerweise meine Analysedaten bereitstehen würden. Da mein Projekt-Crawl aber noch nicht gestartet ist, sehe ich nun:

crawlstarten

Der nächste Klick sitzt! Jetzt läuft der Crawl und wenn ich das möchte, kann ich dabei auch einfach zusehen. Tat ich nicht, denn bis der durch ist, schreibe ich hier parallel schon bis zu genau diesem Punkt. 😉

Okay, wie ist der aktuelle Status?

crawlstatus

Der Crawl-Vorgang dauert nun eine ganze Zeit. Die Performance hängt u.a. auch von der Webseite ab, die man dem Crawler vorlegt. Ist Apfelpage.de von sich aus schon nicht schnell, verzögert dies auch diesen Vorgang. Sehen wir uns mal um, was in der Zwischenzeit in OnPage.org noch zu finden ist.

Eigene Keywords anlegen

100 eigene Keywords kann ich OnPage.org anlegen. Das funktioniert auch schon parallel zum Crawling. Einfach in der Navigation oben auf „Einstellungen -> Keywords“ wechseln.

einstellungen-keywords

Wer ein Tool wie OnPage.org nutzt, hat i.d.R. bereits eine Webseite und steht am Start seiner Maßnahmen. Auch wenn der Slogan „SEO fängt mit OnPage an“ stimmt, habe ich in diesem Fall schon ein paar Dinge erledigt. Wer eine Webseite besitzt, verfügt auch über ein Keyword-Set. Sonst gäbe es ja keine Inhalte auf der Seite. Oder? Ja. Gut.

Also mache ich mich auf zur Keyword-Eingabe und bekomme erstmal einen großen Schreck! Ganz großen Schreck!!

onpage-schreck

Schrei vor Glück sieht anders aus.

keywordeingabe

Für den Hauch eines Augenblicks, hatte ich Angst. Ich sah rechts im Bild die eine Eingabezeile. „Dort sollen 100 Keywords einzeln rein?“ fragte ich mich. All meine Hoffnung steckte ich nun in den kleinen „Upload“-Button der sich dort oben links versteckt. Bis ich diesen sah verging aber ein Moment.

„Upload“ war die erhoffte Batch-Eingabe, in der ich einfach alle meine 100 Keywords reinpacken und übernehmen konnte.

100keywords

Ich habe mir in diesem Fall nur „iPhone“ Keywords genommen und auch für den Testbericht nicht weiter selektiert. Es sind aber alles Begriffe zu denen die Webseite in Deutschland in Google.de Rankings hat.

Im nächsten Schritt muss ich die Keywords dem richtigen „Suchmaschinen“-Land zuweisen. In meinem Fall alle für DE.

suchmaschinenland

90 Keywords habe ich am Ende hinzugefügt. Zum einen habe ich dann noch Spielraum während des Tests und zum anderen habe ich bei der Batch-Eingabe noch ein paar absolut sinnlose Keywords rausgenommen. Aber hat ja nichts mit OnPage.org zu tun.

90keywords

Wettbewerber festlegen

Ebenfalls zur Vorbereitung gehört die Festlegung der Wettbewerber. Jeder kennt ja bereits seine Wettbewerber wenn er mit einer Webseite online geht. Dieser Prozess gehört ja schon in die Marktanalyse bevor man den Markt betritt. Somit ist es einfach, nun in OnPage.org seine Wettbewerber einzutragen.

Um Wettbewerber einzutragen, einfach wieder auf „Einstellungen -> Wettbewerber“ gehen. Dort erscheint anfangs noch ein kleines Eingabefeld für die Domain. Hier reicht es, die Domain auch ohne www einzugeben.

wettbewerber1

Jetzt dauert es einen kleinen Moment. Im nächsten Schritt werden die Profile der Webseite, in sozialen Netzwerken angezeigt. Also Facebook, Twitter und Google Plus.

wettbewerber-soziale-netzwerke

Wenn alle Wettbewerber eingetragen sind, kann die Übersicht so aussehen:

wettbewerber-uebersicht

Sicher fragt ihr euch, wie viele Wettbewerber man eintragen kann. Ich frage mich das auch. Leider steht nirgendwo eine Anzahl möglicher Wettbewerber. Oder ich bin einfach nicht talentiert genug um es zu finden.

Nachdem ich nun einfach mal 10 Wettbewerber eingetragen habe, erscheint statt dem Eingabefeld nun die folgende Meldung:

10wettbewerber

Ich wünsche mir für die Zukunft, hier eine Info im Voraus zu sehen. 🙂 Zum Beispiel „3 von 10 Wettbewerbern im Projekt“. Oder „Du kannst noch 10 Wettbewerber anlegen.“

Erstes Fazit

Die Einrichtung des ersten eigenen Projekts funktionierte gut. Über die Preise und Daten kann ich an dieser Stelle noch nichts sagen. Ich warte nun ab, bis das Projekt fertig gecrawlt ist. Danach bin ich gespannt was OnPage.org mir anbietet. Im zweiten Teil des Testberichts wird es dann ins Detail gehen. Heute war nur die Vorbereitung und Einrichtung entscheidend. Schließlich sind auch das wichtige Dinge bei einer Software.

Bisher bin ich zufrieden, habe aber ja im Testbericht schon ein paar Anregungen zur Verbesserung gegeben.

onpagebutton

Nutzt ihr OnPage.org oder habt es genutzt? Was haltet ihr von der Software, speziell von der Zoom-Version?

Weiterführende Links

Praxis-Tipps und News direkt per E-Mail

Ich sende dir interessante Praxis-Tipps, Marketing- und E-Commerce Themen sowie weitere Themen bei denen ich der Meinung bin, dir etwas Gutes tun zu können, direkt via E-Mail. Abonniere einfach den kostenlosen Newsletter. Du kannst ihn jederzeit wieder abstellen.


Premium-Mitglied werden? Jetzt teilnehmen

Testphase: 1 Woche kostenfrei, keine Einschränkung
Kosten: 69 EUR inkl. MwSt. pro Monat
Laufzeit: Monatlich, jederzeit kündbar
Jetzt Informationen ansehen

Über Soeren 579 Artikel
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

6 Kommentare

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Top 10 der Woche 39/14 - SEO-united.de Blog
  2. OnPage.org Teil 2: Meta-Daten optimieren

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*