Mail Pilot – Neues E-Mail-Programm für Mac

Das neue „Mail Pilot“ Programm steht nun für Mac-Nutzer zur Verfügung und findet bei mir seit gestern bereits einen festen Platz im Workflow. Schon im April 2013 konnte man über die iPad und iPhone App viel lesen aber dann war wieder Ruhe. Nun ist die Mac-Anwendung endlich fertig und im App-Store auch verfügbar. Derzeit für 50% weniger, nämlich nur knapp acht Euro.

Bis zur Veröffentlichung von „Mail Pilot“ arbeitete ich mit „Postbox“ – einem ebenfalls sehr guten E-Mail-Client für Mac. Nur fehlten mir hier wichtige Funktionen.

Für mich wichtige Funktionen

  • Wiedervorlage!
  • Postfach übergreifende Listen
  • Ablage
  • Erledigt

Normalerweise liest man eine E-Mail und dann ist sie bereits „gelesen“ und oft auch erledigt. Somit stapeln sich rückwirkend aber tausende Mails im Posteingang. Wer wie ich gerne an einem „Inbox zero“ Status arbeitet kann mit Mail Pilot viel besser verwalten.

E-Mails die ich gelesen habe markiere ich bewusst als „Complete“ und das Programm entfernt sie aus dem Posteingang und archiviert sie. Nachrichten die ich nicht selbst als „komplett“ markiere bleiben im Eingang liegen – und zwar sehr offensichtlich.

Ich kann mit den Nachrichten auch anders umgehen. Zum Beispiel eine E-Mail in die Ablage legen. Also vorerst „beiseite“. Somit ist sie nicht aus dem Auge aus dem Sinn aber sie liegt mir auch nicht direkt vor der Nase. Gleiches gilt für Listen und Ordner. Hier können Mails aus allen Postfächern übergreifend verwaltet und richtig einsortiert werden. Also ein prima virtuelles Ablagesystem.

Für mich ist aber eine andere Funktion sehr wichtig!

Die Wiedervorlage!

Die meiste Kommunikation läuft bei mir über E-Mails. Oft habe ich mir Erinnerungen für Mails als Termine in einen Kalender eingetragen. Denn ich konnte in meinem Mail-Client bisher keine Wiedervorlagen organisieren.

Mit Mail Pilot kommt eine für mich elementar wichtige Funktion auf den Mac. Rechtsklick auf eine Mail und einfach ein Datum für die Wiedervorlage einrichten. Dann verschwindet die Mail aus dem Posteingang und erscheint am Stichtag als erneute E-Mail in meinem Postfach. Ich spare mir „Mail-Termine“ im Kalender. Sorgt dort für mehr Übersicht und verbessert meinen Workflow insgesamt.

Wiedervorlage in Mail Pilot

Was mit einer E-Mail passieren soll entscheidet man über die Buttons unterhalb der jeweiligen E-Mail.

mailoptions

Da neu terminierte E-Mails natürlich aus dem Posteingang verschwinden, muss eine Option da sein um sie dennoch vorab bearbeiten zu können. Dazu gibt es oberhalb der Mails die verschiedenen Funktionen / Ablagen. Hier können alle Mails die anstehen eingesehen werden. Um sich nur auf E-Mails zu konzentrieren die heute anstehen kann „Today“ genutzt werden.

ablagen

Ansonsten funktioniert Mail Pilot wie jeder andere Mail Client. Praktisch ist natürlich auch die Integration von Gmail, iCloud, Yahoo! und AOL. Ansonsten kann jedes normale IMAP Postfach integriert werden.

Hier noch die Fakten direkt vom Anbieter.

Alle Fakten im Überblick

factsheet

Da die Software im App-Store derzeit für 50% weniger zur Verfügung steht kann ich es nur empfehlen mal auszuprobieren. Ich habe sie heute den ersten vollständigen Tag im Einsatz und bin bisher sehr zufrieden. 🙂

Posted by Soeren

Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

  1. Hallo Eisy,
    der Mailclient scheint ja gute und interessante Funktionen zu haben. Leider hat er ein KO Kriterium. Die fehlende Exchange Anbindung 🙁 So werd ich mich wohl weiter mit AppleMail rumärgern dürfen.

    Antworten

  2. Stimmt Ralf, damit kann Mail Pilot derzeit noch nicht dienen. Ich denke aber das wird mit Updates dann auch bald folgen. Gab dazu schon einige Anfragen beim Support. Wodurch es mit Sicherheit auf dem Schirm ist.

    Antworten

  3. Für mich ist tatsächlich der wichtigste Punkt die Wiedervorlage. Werde es gleich mal probieren! Ich hoffe nur das Mail Pilot mit Exchange nachlegt.

    Antworten

  4. Klingt interessant.
    Zwei Fragen:
    Sind die Listen praktikabel zu handhaben um zum Beispiel eine Sortierung nach Kunden zu erreichen und gibt es Unterlisten?
    Kann man die E-Mails zusätzlich noch taggen?

    Antworten

  5. Hi tomk,

    Du kannst Ordner erstellen und Du kannst Listen erstellen. Somit kannst Du bequem auch eines der beiden für Kunden nehmen und das andere für die Art der Dokumente. Zum Beispiel Ein- und Ausgangsrechnungen oder Kundenanfragen etc. Da bist du in Mail Pilot flexibel. Taggen kann man bisher nichts.

    Antworten

  6. Hey Eisy, hast Du schon Erfahrung damit, ob der Client sich auch mit iPad, iPhone und den entsprechenden Listen und Wiedervorlagen syncronisiert. Ich weiss ja, dass Du Deine neue Telefonzelle hast 😀 aber hast Du schon was darüber gelesen, gehört etc.? Ich habe nichts dazu gefunden und gehe erstmal davon aus, dass es der Mail-Pilot erstmal *nicht* kann.

    Antworten

  7. Hallo Mario,

    ich nutze kein iPad oder iPhone. Sorry.

    Antworten

  8. Mich würde mal interessieren, wie das ganze z.B. mit gmail zusammenarbeitet. Wenn ich bei Mailpilot eine E-Mail als „erledigt“ markiere, was passiert dann mit der Mail bei gmail? Bleibt die im Eingang oder wird die hier auch archiviert?

    Und lädt Mailpilot sich die Mails inkl. Anhang herunter? Oder bleibt alles auf dem Server von Google? Wie ist die Durchsuchbarkeit der Mails? Findet Mailpilot auch Mails von vor 2 Jahren?

    Ich würde gerne auf so eine App umsteigen, momentan verfolge ich „Zero Inbox“ mit Gmail. Einige Funktionen bei Mail Pilot scheinen echt gut zu sein, jedoch ist vor allem die Findbarkeit von älteren Mails ein wichtiger Punkt bei mir. Dabei möchte ich aber nicht unzählige E-Mails auf meinen Rechner runterladen müssen….

    Antworten

  9. Werde ich definitiv mal testen – bin mit dem standart email programm bisher nicht so zufrieden gewesen

    Antworten

  10. Mail Pilot klingt so auf den ersten Blick in jedem Fall nach einem sehr guten Programm, das sich lohnt auszuprobieren. Ich hab nun schon verschiedene Programme genutzt, war mit keinem aber so richtig zufrieden. Gerade die Ablage und Wiedervorlage-Funktion finde ich sehr nützlich und hab so eine bei meinem bisherigen Mail Client vermisst. Insgesamt scheint das Programm ja sehr übersichtlich zu sein, auch dank der Ordner- und Listenfunktion, ich werde es also wohl direkt mal ausprobieren.

    Antworten

  11. Hallo eisy,
    die Funktionen scheinen in dem Mailclient sehr interessant zu sein. Einer der wichtigsten Punkte dabei ist für mich die Wiedervorlage. Ich werde das ganze auch testen. Ich hoffe wirklich wie viele andere das Exchange noch ergänzt wird.

    Antworten

  12. Homepage erstellen lassen 23. Januar 2014 at 16:54

    Vielen Dank für die Softwarepräsentation. Werde es definitiv noch ausprobieren.

    Antworten

  13. Hm sehr interessant, ich überlege generell mit einen Mac zu holen, war bisher immer ein PC / Zenbook Fanatiker. Aber die APPs für Macs sind einfach feiner von der Usability her.

    Antworten

  14. Hi Sören, ist es wirklich ein vollwertiger Ersatz für Outlook?
    Wenn ja, wäre ich bereit die 9 Euro für einen Test zu investieren.

    Viele Grüße Daniel

    Antworten

  15. Hallo Eisy,

    ich hab bei Apple Mail immer das Problem, dass bei Mails an Outookempfänger die Schrift meiner Signatur zu groß dargestellt wird. Ich hab zwar bereits eine Erweiterung dafür installiert (Universal Mailer) aber so richtig zufrieden bin ich damit nicht.

    Hast Du Erfahrungen mit MailPilot, ob da die Schriften so ankommen wie Du Sie verschickst?

    Antworten

    1. Hallo Christian,

      dieses Problem konnte ich bisher nicht feststellen. Kann aber daran liegen, dass meine Signaturen einfach in Arial geschrieben sind und meine E-Mails im Normalfall auch. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.