Link Juice Recovery Tool im Test

Ich möchte euch heute ein eher kleines Tool innerhalb der Link Research Tools vorstellen. Das „Link Juice Recovery Tool“. Dieses Tool ist bereits in der Starter-Version mit enthalten. Es gehört zu den Tools, die für gewöhnlich eher selten genutzt werden. Verstehen kann ich das nicht. Deshalb möchte ich es kurz in der Praxis vorstellen.

Link Juice Recovery Tool (LJR)

Mit dem Tool werden Links zu nicht mehr existierenden Seiten auf der gewählten Domain aufgespürt. Damit die Backlinks die diese Seiten haben, nicht komplett verfallen, sollte man entweder die Seiten neu aufbauen oder die alten URLs weiterleiten. Dazu gibt es auch im Tool schon die fertigen Einträge für die .htaccess Datei. Blind übernehmen darf man sie aber nicht. Dazu gleich mehr.

Report anlegen

Im ersten Schritt wird ein neuer Report gestartet. Dazu einfach die Domain eintragen die analysiert werden soll. In meinem Fall mache ich das mal mit www.eisy.eu direkt.

Link Juice Recovery Tool

Link Juice Recovery Tool Report einrichten und starten

Für den Report wählt man den maximal zur Verfügung stehenden Linkboost. Einfach damit die Resultate so vollständig wie möglich sind. Bei meinem Account ist das der Faktor x10. Dafür muss ich 10 von 250 Credits in diesem internen Tool abgeben. Die Credits beziehen sich nur auf das Tool, nicht auf die gesamten Link Research Tools.

Noch einen Titel für den Report verteilen „www.eisy.eu LJR Bericht“ und dann abschicken.

Report ansehen

In der Kopfzeile der Link Research Tools befindet sich der Punkt „Reporte“. Dort ist nun auch der eben angelegte Bericht zu finden. Der Status des Berichts ist auch jederzeit dort in der Tabelle einsehbar. In diesem Fall zeigt der nächste Screenshot den fertigen Report.

LJR Report

39 URLs wurden gefunden, die Links von extern haben und gar nicht mehr existieren. Dies verrät bereits die Tabelle mit der Übersicht aller Reporte. Sehen wir uns nun an, was uns der Report im Detail verrät.

Es erscheint eine Tabelle mit allen gefundenen URLs die nicht verfügbar sind. Der jeweilige Status wird gezeigt. Im Falle von eisy.eu sind das i.d.R. 404 Fehlerseiten. In der letzten Spalte ist die Anzahl der eingehenden Links für die jeweilige URL.

LJR URLs

Bei mir sind das fast alles alte Tag-Seiten. Ich habe vor einigen Monaten meinen Blog ja aufgeräumt und über 200 Tags aus dem System gelöscht. Die meisten hatten auch keine Links. Durch das Link Juice Recovery Tool sehe ich nun, wo Schlagworte sind die ggf. auch Linkjuice von anderen Seiten bekommen.

URL Details ansehen

Jetzt möchte ich aber auch weitere Details zu den einzelnen Links haben. Deshalb kann jede URL aus der Tabelle aufgeklappt werden. Danach sehe ich folgende Informationen.

LJR Details

Wie gesagt, es sind überwiegend richtig alte Seiten gewesen. Hier das Beispiel ist etwa eine alte Landing Page für ein Browsergame gewesen. 😉 Und da hat es gereicht, die Unterseite in einige Bookmark-Portale einzutragen. Wenige davon sind bis heute übrig geblieben. Die Links verlinken alle mit einem harten Linktext und sind Follow.

Von hier aus könnte ich auch oberhalb der Details, direkt einen BLP oder SSPT Report für die betreffende URL starten. Da es aber so wenige Links sind, brauche ich keine weitere Tiefenanalyse. Ich kann die paar Einträge problemlos manuell durchsehen.

Alte URLs weiterleiten

Unterhalb der kompletten Analyse wird eine Vorlage für die .htaccess Datei erstellt. Diese beinhaltet aber nur Weiterleitungen alter URLs direkt zur Startseite. Es wird also nicht zwangsläufig empfohlen die Vorlage zu kopieren. Wenn die Möglichkeit besteht, werden alte URLs auf existierende, themenrelevante URLs weitergeleitet. Wenn nicht, kann es auch mal auf die Startseite gehen. Nimmt man den Verlust des Link Juice in Kauf, kann auch einfach die 404 Seite akzeptiert werden. Sie sollte aber unbedingt auch wirklich den Statuscode 404 ausgeben und nicht einen Code 200. Daher kontrolliert bitte die Funktionsweise der Fehlerseite. 🙂

LJR htaccess

Fazit

Das Link Juice Recovery Tool hilft definitiv beim Finde toter URLs mit externen Backlinks. Es sollte meiner Meinung nach definitiv innerhalb der Link Research Tools mehr Beachtung finden. Wer es nicht regelmäßig nutzt, sollte es nachholen.

wiederholenBei größeren Webseiten bietet es sich an, eine Planung für diesen Report zu aktivieren. Dann kann er wöchentlich oder auch monatlich automatisch wiederholt werden. Und es kommt eine E-Mail, wenn ein neuer Report bereit ist.

Weiterführende Links

Posted by Soeren

Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

  1. […] Soeren Eisenschmidt, alias eisy, hat für euch das Link Juice Recovery Tool getestet, welches euch ermöglicht 404 Fehlerseiten ausfindig zu machen, URLs weiterzuleiten und Details der URLs herauszufinden. Den kompletten Testbericht findet ihr auf eisy.eu. […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.