Kostenloses Keyword-Tool aus dem Hause SISTRIX

Vor zwei Tagen wurde das kostenlose Keyword Tool in einem eigenen SISTRIX-Beitrag vorgestellt. Ich hatte echt überlegt, ob ich überhaupt etwas dazu schreibe. Aber ich finde, auch solch kleine Werkzeuge sollten Aufmerksamkeit erhalten. Schließlich haben sie für eine Vielzahl an Menschen einen großen Nutzen. Also, was kann das Keyword Tool in der aktuellen Version?

Zunächst: du kannst kostenlos ohne Anmeldung täglich 10 Abfragen durchführen. Möchtest du bis zu 100 Abfragen pro Tag, musst du dich in deinen Account einloggen. Dies kann ein kostenloser Account sein. Du musst fürs Keyword Tool keine kostenpflichtigen SISTRIX Module buchen.

Wähle Land und Sprache aus, trag deinen Suchbegriff ein und dann starte die Abfrage. Machen wir das für diesen Bericht am Beispiel der Brotdose.

Ergänzungen zum Suchbegriff

Die ersten Resultate, die du findest, kommen dir von Google Suggest bekannt vor. Nur mit dem Unterschied, dass die SISTRIX Tabelle weitaus umfangreicher ist. Suggest beschränkt sich auf 10 Vorschläge.

Keyword-Erweiterungen: klappe die Tabelle auf, um noch mehr zu sehen

Die Keyword-Erweiterungen bestehen aus verschiedenen Perspektiven rund um deinen Suchbegriff. Sie helfen dir dabei, von Beginn an zu erkennen, worum es Suchenden bei ihren Fragen geht. Sprich, welcher Gedanke und welche Absicht steckt dahinter. Betrachtest du die ersten vier Vorschläge für Brotdose, verstehst du es sofort.

Gesucht werden hochwertige Edelstahl-Brotdosen für Kinder, die individuell mit dem Namen bedruckt werden können und den typischen Alltag der Schule aushalten.

Oder etwa nicht? Und entsprechend kannst du ein Dokument über Brotdosen in diese Richtung ausarbeiten. Sofern es zu deinen Absichten passt.

Echte Nutzerfragen

Wissen was Nutzer wissen wollen – perfekt, oder? Mit Antworten auf echte Nutzerfragen kannst du schnell den Wissensdurst deiner Besucher stillen. Das führt zu guten Nutzersignalen, einem ausgewogenen Content und am Ende hoffentlich supertollen Rankings.

Für noch etwas sind die Nutzerfragen gut. Du kannst sie direkt verwenden um Rich Snippets verwenden und deine Suchergebnisse optisch und funktional aufwerten. Hier ein Beispiel einer meinen eigenen Webseiten.

Klassische Erweiterung des Google Snippets mit wichtigen Nutzerfragen und Antworten

Tipp: um noch mehr Suchanfragen zu finden, beobachte immer auch die Suchbegriffe in der Search Console, da diese auf tatsächlich stattfindenden Anfragen basieren, zu denen deine Webseite gezeigt wurde. So kannst du bestehende Antworten hervorragend erweitern und generell neuen Content schaffen.

Im SISTRIX Keyword Tool bekommst du neben der Mindmap auch wieder eine zusätzliche Tabelle mit allen weiteren Nutzerfragen angeboten. Ganz am Ende kannst du alle Daten auch exportieren.

Verwandte Keywords finden

Deinen Content solltest du auch durch Suchphrasen anreichern, die deinen direkten Suchbegriff nicht beinhalten. Solche findest du im Bereich „Verwandte Keywords“ als Mindmap und klassische Tabelle. Kannst auch diese Daten jederzeit als Excel-Tabelle herunterladen und im eigenen Stil aufbereiten.

Du siehst, dass kostenlose Keyword Tool bietet dir eine Menge Informationen rund um deinen Begriff. Was du letztendlich daraus machst, steht auf einem anderen Blatt. Es geht nicht darum, alle Ergebnisse aus einer solchen Abfrage im Content zu verarbeiten. Du sollst dir Ideen holen und Struktur in deinen Content bringen bzw. dir ein besseres Bild von einem Suchbegriff machen können.

Anregungen und Ideen

Ein paar Anregungen meinerseits, einzig für Nutzer die es im eingeloggten Zustand kostenlos nutzen.

  • Tabellen-Ergebnisse auf Listen packen können
  • Suchintention anzeigen
  • SERP-Features als Icons anzeigen
  • via Klick auf ein Ergebnis, eine Abfrage mit diesem Ergebnis starten
  • Suggest-Erweiterungen mit jeweils nächstem Anfangsbuchstaben beim zweiten Wort

Fazit

Für mich ist das Werkzeug auch in diesem noch kleinen Umfang eine Bereicherung. Der Gedanke, dass hier ein ähnlicher Umfang wie bei AnswerThePublic entstehen könnte, macht mich zuversichtlich was die Verbreitung des Tools angeht. Und jedem, der seine Arbeit allein auf kostenfreie Werkzeuge stützt, sollte SISTRIX hiermit sowieso einen großen Mehrwert bieten. Ich finde es klasse und wer SISTRIX in der bezahlten Variante nutzt, kann das Werkzeug auch wunderbar in den Workflow mit dem Content Assistant integrieren.

 

Soeren
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.