JustContact – Kontaktdaten per Mausklick

Kontakte sind in sehr vielen Bereichen wichtig und um es auf die SEO-Branche herunter zu brechen, vor allem im Linkaufbau. Schließlich braucht es Adressen und Ansprechpartner um erfolgreich Links von anderen Webseiten zu generieren. Gleiches Prinzip gilt auch im Affiliate-Marketing wenn es als Merchant um die Akquise geht. Hier setzt JustContact an.

JustContact Testbericht

Bei „JustContact“ handelt es sich um ein Tool mit dem sich Adressdaten von Webseiten per Mausklick erfassen und exportieren lassen. Ob man hierfür bereits eine Domainliste hat oder nicht ist nicht wichtig. Denn im Vergleich zu vielen anderen Tools braucht man keine Domains. Man muss nur wissen zu welchem Suchbegriff man die Daten relevanter Seiten ziehen möchte.

Gehen wir mal ins Tool und schauen uns an was es wirklich kann. Ich habe meinen Testaccount auch eben erst registriert um mir nicht vorher schon Eindrücke zu holen.

Im ersten Schritt habe ich mich durch die Navigation im Tool geklickt und geschaut ob ich irgendwelche wichtigen Einstellungen vornehmen kann. Da ich hier nichts fand, geht es mit der ersten Recherche los.

Google Recherche

Ich möchte Kontaktdaten von Forenbetreibern die eine Relevanz zur Hundeerziehung haben. Mein normales Vorgehen ist dann mittels Google Search Operator zu arbeiten. Da ich nicht wusste ob das mit dem Tool funktioniert habe ich es auf einen Versuch ankommen lassen. Meine Eingabe beinhaltet also „intitle“ und meine Suchanfrage sagt: Zeige mir Seiten die zu „Hundeerziehung“ ranken und gleichzeitig im Seitentitel „Forum“ beinhalten. Die Wahrscheinlichkeit jetzt viele Foren zu kriegen ist hoch. Ich könnte mittels „intext“ noch Copyrights diverser Forensoftware integrieren. Habe ich aber nicht.

Im Testaccount stehen mir nur 1.000 Credits zur Verfügung und weil jede Zeile ein Credit ist, habe ich die Ergebnisse auf 10 Treffer beschränkt. Unterhalb kommt nun eine Tabelle mit den Treffern und hoffentlich gefundenen Kontaktdaten. Es vergingen bei den TOP10 jetzt nur wenige Sekunden.

Sehen wir uns an welche Daten die Software gefunden hat.

Zu fast jeder Domain konnten Informationen gefunden werden. Einzig in der dritten Zeile wurde nichts gefunden. Dort fehlt auch in der URL-Spalte bei der URL der kleine Pfeil. Dieser ist nämlich immer mit dem Impressum verlinkt was sich im neuen Fenster öffnet wenn man manuell noch Daten ergänzen möchte.

Von 10 Treffern habe ich insgesamt 6 E-Mailadressen, 5 Telefonnummern und 6 Anschriften. Leider nur drei Kontakte namentlich. Bei den Telefonnummern wurden zu manchen Ergebnissen auch mehrere gefunden. Diese stehen denn auch in der Tabelle.

In Zeile 8 wurde leider nicht das Impressum von der Webseite gefunden sondern ein Forenbeitrag in dem Name und Anschrift einer anderen Person stand. Dieser Bettina die auch im Datensatz steht. Würde ich diese einfach anschreiben wäre ich komplett falsch. Denn im Impressum – was nicht von JustContact gefunden wurde – steht jemand anderes.

Die Daten lassen sich nun in Excel als CSV exportieren. Entweder alle Daten oder man selektiert sie vorher. Was mir beim Export besonders positiv auffällt ist die weitere Erleichterung. JustContact trennt Vor- und Nachname und bestimmt das Geschlecht. Dadurch wird auch gleich die passende Anrede formuliert.

Unvollständige Daten kann man auf Wunsch auch selbst bearbeiten und die entsprechenden Informationen nachtragen. Erledigt man dies noch in der Software wird es beim Export mit ausgegeben. Trägt man zum Beispiel den Vor- und Nachnamen mit ein, kann auch beim Export gleich die korrekte Ansprache automatisch generiert werden.

Einfach das jeweilige Feld anklicken und den Eintrag vervollständigen.

Die Backlist

Jetzt möchte man Einträge wie GuteFrage.net, Wikipedia.org und Spiegel.de vielleicht gar nicht immer mit in den Datensätzen haben. Dafür hat JustContact eine Blacklist wo man Domains einträgt die bei neuen Abfragen nicht berücksichtigt werden sollen und dadurch auch keine Credits mehr verbrauchen.

Um nicht beim Urschleim zu beginnen gibt es eine Standard-Blacklist. Diese kann man auf Wunsch aktivieren und dann durch eigene Daten ergänzen. Die Blacklist hat schon verschiedene Nachrichtenseiten und auch Wikipedia drauf.

Oberhalb der Blacklist ist ein Eingabefeld für eigene Einträge. Ich habe hier noch zwei Webseiten hinzugefügt.

Einzelne oder auch alle Einträge können bequem wieder gelöscht werden.

Wer bereits Domains hat kann diese über das Hauptmenü beim Punkt „Domainliste“ auch einfach in ein Textfeld eintragen und dann die Daten abfragen lassen. Das Ergebnis ist ebenfalls die gewohnte Tabelle die dann exportiert werden kann.

Statistiken

Die Statistiken sind sehr rudimentär und beschränken sich auf die Anzahl der Abfragen pro Tag und pro Monat. Zusätzlich kann man im letzten Diagramm noch sehen welche Abfragen (Keywords) gemacht wurden und wie häufig bzw. wie viele Zeilen dabei gefunden wurden.

Mehr findet man in den Statistiken nicht. Vielleicht wäre es noch hilfreich den Creditverbrauch inkl. dem durch Exports in Statistiken darzustellen.

Fazit

JustContact.de hat einen geringen Funktionsumfang der aber gut zum Nutzen des Tools passt. Es findet im Vergleich zu vielen anderen Tools wirklich nur Daten die auf der Webseite stehen. Bei anderen Tools hat man oft Whois-Daten drin wo dann die Kontaktdaten zu All-Inkl. oder anderen Hostern stehen. Hier ist das nicht der Fall.

Meine Tests brachten mir immer zwischen 50 bis 75% Trefferquoten. Wenn man bedenkt wie lange man manuell dafür benötigt ist es trotzdem eine sehr große Zeitersparnis. Vor allem wenn man sich nicht – wie ich im Test – nur auf die ersten zehn Ergebnisse in Google stürzt. Leider findet es manchmal Datensätze die nicht aus dem Impressum sondern aus anderen Inhaltsseiten stammen. Daher immer kurz mit der Maus über das Symbol fürs Impressum gehen und schauen ob es wirklich das Impressum verlinkt oder doch einen Foreneintrag. Dann muss man nachprüfen.

Subdomains müssen auf der Blacklist scheinbar extra eingetragen werden. So habe ich bei manchen Exports doch Wikipedia.org mit der DE Subdomain in meiner Tabelle gehabt.

Insgesamt finde ich JustContact.de sehr hilfreich und nützlich. Ich kann es mir sehr gut durch die Möglichkeit der Search Operators im Linkaufbau vorstellen. Denn hier kann man bei der Suchanfrage schon sehr schön selektieren was man gelistet haben will. Man sollte Operatoren ruhig in der Tool-eigenen Hilfeseite mit integrieren. 😉 Die übrigens finde ich auch gelungen.

Soeren
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.