Mittwald Webhosting

Der SEO-Manager verfügt über die Fähigkeiten, Inhalte im Web so aufzubereiten, dass Suchmaschinen diese möglichst weit vorne in den Ergebnissen anzeigen. Die Abkürzung SEO bedeutet Search Engine Optimization (deutsch: Suchmaschinenoptimierung). Entgegen dem Wortlaut werden aber nicht Suchmaschinen optimiert, sondern Webseiten und andere digitale Inhalte, um in diesen Suchmaschinen gute Rankings zu erzielen. Um das Berufsbild SEO-Manager geht es auf dieser Seite. Dazu gehören Kernthemen wie Aufgaben, Ausbildung, Gehalt, Weiterbildung und natürlich Jobs.

SEO-Manager Gehalt

Was verdient ein SEO? Diese Frage lässt sich nie konkret beantworten, aber hier bekommst du einen ausführlichen Überblick über das SEO Gehalt in Deutschland. Das SEO-Manager Gehalt beginnt für den Junior-Status in diesem Beruf bei ca. 2.400 Euro pro Monat (28.800 Euro Jahresgehalt). Trotz dessen, dass SEO-Manager ihre Leistungen in der digitalen Welt erbringen, gibt es in Deutschland starke Gefälle zwischen den neuen und alten Bundesländern. Das durchschnittliche SEO-Manager Gehalt in den einzelnen Regionen ist nachfolgend als Tabelle aufgeführt.

Die Gehaltsangaben sind Werte (Schätzwert) basierend auf eigenen Recherchen innerhalb unterschiedlicher Stellenbörsen und Ausschreibungen. Der Durchschnittslohn pro Jahr liegt beim Einstiegsgehalt bei 35.093 Euro. Monatlich bedeutet dies einen Durchschnittslohn von 2.924 Euro. Wohl bemerkt, es handelt sich um das Einstiegsgehalt. Als Führungskraft in der Onlinebranche, speziell im SEO, schneidet man im Gehaltsranking deutlich höher ab.

Bundesland Gehalt pro Monat Jahresgehalt
Baden-Württemberg 3.450 € 41.400 €
Bayern 3.350 € 40.200 €
Berlin 2.960 € 35.520 €
Brandenburg 2.450 € 29.400 €
Bremen 3.000 € 36.000 €
Hamburg 3.300 € 39.600 €
Hessen 3.600 € 43.200 €
Mecklenburg-Vorpommern 2.380 € 28.560 €
Niedersachsen 2.900 € 34.800 €
Nordrhein-Westfalen 3.140 € 37.680 €
Rheinland-Pfalz 3.100 € 37.200 €
Saarland 2.950 € 35.400 €
Sachsen 2.500 € 30.000 €
Sachsen-Anhalt 2.410 € 28.920 €
Schleswig-Holstein 2.800 € 33.600 €
Thüringen 2.500 € 30.000 €

SEO Manager

Gehälter dieser Größenordnungen können als Einstiegsgehalt angesehen werden. SEO-Manager mit Berufserfahrung verdienen in Deutschland zwischen 50.000 bis 120.000 Euro pro Jahr.

Head of SEO Gehalt

Das Head of SEO Gehalt beginnt im Normalfall bei 60.000 Euro im Jahr. Der Teamleiter im Bereich Suchmaschinenoptimierung trägt eine sehr große Verantwortung gegenüber dem Unternehmen, seinen Kollegen und dem Online-Marketing. Über ihn werden Entscheidungen zur Optimierung der Webseite und OffPage-Kampagnen getroffen. Sein Know-how ist es, mit dem Onlineshops, Dienstleister-Webseiten etc. in Google und anderen Suchmaschinen vorangetrieben werden. Der Head of SEO übernimmt zudem die interne Weiterbildung der SEO Manager und führt auch Schulungen in anderen Abteilungen durch, die themenübergreifend zusammenarbeiten. Ein klassisches Beispiel sind die Schulungen für Redakteure, damit Inhalte auf technischer Basis fertig optimiert publiziert werden.

SEO-Manager Ausbildung

Die Ausbildung zum SEO-Manager erfolgt i.d.R. innerhalb von Unternehmen oder SEO-Agenturen. Oft erlangen SEO-Manager ihr vollständiges Wissen auch durch Selbststudium und Konferenzen. Bislang gibt es kein speziell für SEO-Manager ausgerichtetes Studium. Diverse Bildungseinrichtungen bieten aber inzwischen Studiengänge mit Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung an. Auch sind Trainee-Stellen in Agenturen sehr gefragt und ein gängiger Weg um in dieses Berufsfeld einzusteigen.

Bewerber die ein abgeschlossenes Informatik-Studium, Medienwissenschaften etc. haben, werden in Stellenausschreibungen zwar bevorzugt angesprochen, die Praxis zeigt jedoch, dass beim Bewerbungsgespräch und letztlich auch im späteren Alltag, vor allem die Praxiserfahrung aus Aus- und Weiterbildung speziell im SEO-Bereich zählt und nicht das Studium. Auf Jobs sollte sich also jeder bewerben der sich vom eigenen Wissen qualifiziert fühlt, auch wenn ggf. die Anforderung eines abgeschlossenem Studiums nicht erfüllt wird.

SEO-Karriere

Die Karriere im Bereich Suchmaschinenoptimierung präsentiert sich mit verschiedenen Stufen. Innerhalb eines Unternehmens sehen diese oft anders aus als in Agenturen. Wärend in Agenturen viel mit der Bezeichnung SEO Consultant, also dem Berater, gearbeitet wird, zeigt sich beim Inhouse-SEO vielmehr die Bezeichnung SEO Manager oder einfach nur SEO mit vorangestelltem Erfahrungswert und der Verantwortungsposition (Junior, Senior, Head, Director).

  • SEO-Trainee
  • Junior SEO
  • Senior SEO
  • Head of SEO
  • Director SEO

Die Position vom SEO-Trainee wird für ein Jahr besetzt. Diese Position erhalten vor allem Quereinsteiger die mit SEO bisher kein Kontakt hatten und sich im Berufsfeld orientieren möchten. Im Anschluss erfolgt der Aufstieg zum Junior SEO. Als Junior SEO sammelt ein Mitarbeiter i.d.R. drei bis fünf Jahre fundiertes Fachwissen und übernimmt immer mehr Eigenverantwortung. Fünf Jahre Berufserfahrung als SEO und es erfolgt der Karriere-Aufstieg zum Senior SEO (oder Senior SEO Manager).

Eine leitende Position für ein SEO-Team ermöglicht den Zusatz „Head of SEO“. Normalerweise übernehmen Senior SEOs diese Position. Als Leiter steigt die Verantwortung deutlich, da man nun auch in der Hierarchie einen Sprung macht und nicht nur Verantwortlichkeiten gegenüber Aufgaben und Meilensteinen hat, sondern auch Personalverantwortung trägt. Vom Teamleiter erfolgt i.d.R. auch die direkte Kommunikation zur leitenden Person im Marketing oder – sofern es diese Ebene nicht gibt – direkt zur Geschäftsführung.

Head of SEO kann es mehrere Personen im Unternehmen geben. Etwa wenn ein Unternehmen in verschiedenen Ländern oder mit verschiedenen Projekten am Markt ist und unterschiedliche Teams die Projekte / Länder betreuen. Dann hat jedes Team seine eigene Führungskraft. Diese Konstellation ermöglicht es, über alle Teamleiter noch einen Direktor zu installieren der die Gesamtverantwortung trägt: der Director SEO.

SEO Weiterbildung

Bist du bereit, deinen Lohn dauerhaft als SEO zu verdienen und möchtest du richtig Karriere machen, musst du jede Chance der Weiterbildung nutzen. Den Königsweg der Weiterbildung im Bereich SEO gibt es nicht. Konferenzen, Workshops, Barcamps, Meetups und interne Schulungen sind eine sehr gute Grundlage. Orientieren sollte sich ein SEO bei der Weiterbildung keinesfalls nur in der eigenen Region, sondern wenn möglich international. Themenübergreifende Weiterbildung fördert das Verständnis für andere Abteilungen und Schwerpunkte. Jeder Suchmaschinenoptimierer (m/w) sollte technische Grundkenntnisse in HTML, CSS und XML mitbringen. Das hilft u.a. bei der OnPage-Optimierung. Ausreichend Wissen um Linkquellen – also andere Webseiten – zu bewerten ist ebenso praktisch. Genau wie die Grundlagen der Texterstellung, Term-Gewichtung und was sonst hier mitspielt.

Tipp: Wenn es in deiner Region keine SEO Weiterbildung in Form von Stammtischen etc. gibt, gründe einfach einen eigenen Stammtisch. Der Mangel an solchen Formaten groß. Kollegen nehmen teilweise auch ein, zwei Stunden Fahrtzeit für einen guten Stammtisch hin. Beginn einfach mit einer kleinen Runde und lass der Dynamik ihre Freiheit, hier ggf. ein größeres Format entstehen zu lassen.

SEO-Manager Aufgaben

Jede Aufgabe vom SEO-Manager verfolgt das Ziel, mehr Besucher über Suchmaschinen auf eine Webseite zu führen. Dies erfolgt dann, wenn die Positionen der Webseite in Google & Co. verbessert werden. Mehr Besucher münden anschließend in höheren wirtschaftlichen Interessen.

Die Aufgabenbereiche des SEO-Managers unterteilen sich in den meisten Unternehmen in folgende Kernbereiche: OnPage-Optimierung, OffPage-Optimierung, Strategie / Analysen. Innerhalb der Bereiche gibt es dann die unterschiedlichsten Aufgaben.

Technisch versierte SEO-Manager finden sich häufig im Bereich Strategie- und Analysen wieder. Sie erledigen beispielsweise Keyword-Analysen, Linkprofil Audits, OnPage-Analysen uvm. In Absprache mit den Entwicklern werden aus den Analysen heraus Maßnahmenkataloge erstellt und anschließend Umsetzungen vorangetrieben. Aktuell stehen bei technischen Optimierungen Schwerpunkte wie Page Speed, Mobile Site, AMP etc. stark im Fokus.

Die kommunikativ engagierteren Kollegen sehen ihren Schwerpunkt meist in der OffPage-Optimierung und dort im Linkbuilding. Hier ist ein gutes Netzwerk und viel Kommunikation wichtig. Telefon, E-Mail und Social Networks sind die täglichen Kanäle um Deals für neue Links auszuhandeln.

Jeder SEO-Manager verfügt über seine eigenen Stärken und Schwächen. Ebenso wie jedes Unternehmen in das ein SEO kommt, mit eigenen Anforderungen aufwartet. Was ein SEO-Manager jedoch immer benötigt, ist der Blick über den Tellerrand. Im Online-Marketing hat das Thema Suchmaschinenoptimierung sehr viele Schnittpunkte mit anderen Abteilungen. Hier laufen Bedürfnisse u.a. aus dem Bereich der Redaktion, SEA (AdWords, Bing etc.) zusammen.

SEO-Manager Voraussetzungen

Damit du als SEO-Manager eine erfolgreiche Karriere machen kannst, solltest du ein paar grundlegende Voraussetzungen erfüllen.

  • Technisches Verständnis
  • Analytisches Denken
  • Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit
  • Solide Englischkenntnisse
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikativ
  • Kaufmännisches Grundverständnis

Wenn das auf dich zutrifft, ist es nur noch Formsache. Absolviere eine Ausbildung als SEO-Manager und du wirst an diesem wachsenden Markt gute berufliche Chancen haben. SEO ist ein Thema für noch viele Jahre und der Bedarf an guten Mitarbeitern ist enorm.

Ist SEO ein Job im Home-Office?

Unterschiedlich. Einige kleine Firmen akzeptieren es, wenn der SEO im Home-Office arbeitet. Im Normalfall möchte ein Unternehmen aber Personal im eigenen Einzugsgebiet. Der Vorteil vom SEO Job im Büro ist der permanente Kontakt zum kompletten Team und der Firma. Das schweißt zusammen und lässt meist eine deutlich unkompliziertere Kommunikation zu. Und wer sich statt im Home-Office, für einen Arbeitsplatz direkt am Standort begeistern lässt, freut sich häufig über einen höheren Lohn. Je nach Typ der man ist, kann die Arbeit im Büro auch förderlich für den eigenen Lebensstandard und die Lebensqualität sein. Tägliche Arbeitszeit ist geregelt. Und Urlaub bedeutet tatsächlich auch Abstand zum Arbeitsplatz. Im Home-Office bedeutet Urlaub oft nur die gedankliche Trennung zum Job. Wer als Führungskraft einen Job als SEO sucht, sollte generell die Bereitschaft haben direkt an der Quelle zu arbeiten.

SEO-Manager Jobs

SEO-Manager die einen Job in einem Unternehmen als Inhouse-SEO suchen, müssen i.d.R. bereits über Erfahrungen verfügen. Etwa durch eine Ausbildung in einer SEO-Agentur oder durch vorherige Selbstständigkeit als SEO-Dienstleister. Auch nachweisliche Erfolge mit eigenen Projekten eröffnen Chancen auf Jobs als SEO-Manager.

Mittelständische Unternehmen bringen auch heute oft nicht die Kapazitäten mit, um gutes Personal im Bereich SEO von Grund auf selbst auszubilden. Hier führt meist der Weg über ehemalige Agenturmitarbeiter.

Viele Unternehmen schreiben bis heute keine Jobs für SEO-Manager aus, sondern suchen allgemein nach Online-Marketing-Managern. Auf diese Positionen sollten sich interessierte SEO-Manager dennoch bewerben, da es oft nur dem jeweiligen Unternehmen bzw. dem Personal-Verantwortlichen daran mangelt, die Stelle mit der passenden Bezeichnung auszuschreiben.

Aktuelle SEO-Manager Ausschreibungen

Hast du die nötige Disziplin, als Suchmaschinenoptimierer dein Wissen in großen Teilen selbst zu vertiefen, es im Team zu teilen und dadurch Projekte erfolgreich in Suchmaschinen und alternativen Suchsystemen nach vorne zu bringen? Dann bewirb dich jetzt auf die offenen Jobs als SEO-Manager. Gute Suchmaschinenoptimierer sind heute sehr gefragt und verdienen ein faires Gehalt. Nutze die Chance.

Bild: MPF_photography, depositphotos.com