Ideen für Webseiten finden statt suchen

Für mich ist es sinnvoller, Ideen zu finden, statt ewig danach zu suchen. Ich weiß nicht wie es euch dabei geht. Deshalb nutze ich zur Ideenfindung noch immer die gleiche Methode, die ich schon seit 2008 verwende. Wie ich das mache? Du wirst schon nahezu gelangweilt davon sein, wie einfach es im Grunde ist.

Dieser Artikel ist Bestandteil der Bärenherz Spendenaktion. Du kannst ihn lesen, weil bereits zahlreiche eisy.eu Leser mit ihrer Spende dafür gesorgt haben, dass es immer einen neuen Beitrag zur Projektierung einer Affiliate-Webseite gibt. Vielleicht warst du ja ebenfalls schon unter den aktiven Spendern. Mit weiteren Spenden wird es weitere Artikel geben!

Werkzeuge für eine gute Idee

Lass mich nochmal kurz klarstellen: Diese hier gezeigte Methode ist eine sehr einfache Option um effektiv eine neue Idee für ein Affiliate-Projekt zu finden. Sie ist nicht die geeignete Möglichkeit um schnell was komplett Neues zu erfinden. Meiner Meinung nach zielt diese Technik tatsächlich nur auf Affiliate-Projekte ab. Nicht auf redaktionelle Blogs, Ratgeber oder gar Nachrichtenseiten. Wenn du eine neue Produktseite als Affiliate aufbauen magst, dürften nachfolgende Zeilen auf Gefallen stoßen.

Alles was du brauchst ist:

  • Umfeld in dem sich was befindet (also kein leerer Raum)
  • Stift und Zettel (oder digitale Notiz-Möglichkeiten)
  • Etwas Zeit und Geduld für den Blick ins Umfeld
  • Motivation fürs Recherchieren in der Offline-Welt

Phase 1: Umgebung scannen

Gut, bewaffnet mit Zettel und Stift (oder iPad, Notebook etc.) beginnst du nun im beliebigen Raum deiner Wohnung und notierst alles was du siehst, wenn du dich 360° durch jeden Raum drehst. Alles. Denk bitte nicht bewertend über die Dinge nach, die du aufschreibst, sondern tue es einfach. Und formuliere die Dinge einfach. Ein Fernseher ist ein Fernseher und kein 60“ Zoll Toshiba LCD TV. Sonst beschränkst du die Kreativität in Phase 2.

Ich mache das gerne auch mal und gehe dafür einmal quer durch die Büroräume. Weil ich nur das Prinzip vorzeigen möchte, habe ich mich auf erst mal nur eine Seite Notizen beschränkt. Mein Gang durchs Büro dauerte ca. 10 Minuten und ich habe die folgenden Dinge aufgeschrieben.

57 notierte Themenbereiche / Ideen
57 notierte Themenbereiche / Ideen

Zu Demonstrationszwecken entscheide ich mich jetzt mal nur für die Ausarbeitung eines Begriffs. Dafür verwende ich einfach „Ventilator“. Umfangreicher wäre es, dieses jetzt anschließend gezeigte Vorgehen mit jedem einzelnen Begriff durchzuführen. Könnt ihr gerne tun.

Ventilator als Keyword

Phase 2: Nische und Domain finden

Mit „Ventilator“ beginne ich nun eine Recherche im Google Keyword Planner. Die Abfrage dürfte nahezu jedem Leser bekannt sein. Einfach ohne jeden weiteren Filter den Begriff abfragen. Dann die vorgeschlagenen Ideen wieder notieren.

ventilatorenkeywords

Ich schreibe mir die Keywords dann einfach in eine Tabelle und setze diese immer durch die nächsten Fundstücke fort. Gleichzeitig mit dem Eintrag in die Tabelle, frage ich bei Mittwald freie Domains ab.

standventilatoren domains

Standventilatoren wären also mit der .info und .net Domain noch umsetzbar. Den jeweiligen Begriff gebe ich dann aber auch selbst wieder in den Keyword Planner ein. Beim Standventilator kommt dann folgendes bei raus.

luftentfeuchter

Interessant oder? Genau deshalb ist Google bei der Ideenfindung für mich immer der erste Anlaufpunkt. Es kommen Dinge bei raus, die ich vorher nicht auf dem Schirm hatte. Luftentfeuchter wird 22.200 Mal im Monat gesucht (im Jahresdurchschnitt) und auch Luftbefeuchter erreicht fast 15.000 Suchanfragen monatlich. Natürlich sollte dann nach einer Domain geschaut werden und, ob Partnerprogramme die passenden Produkte überhaupt haben. Ohne Partnerprogramm ist es nicht mehr spannend.

Frei ist zum Luftentfeuchter derzeit keine Domain. Daher schaue ich dann parallel immer bei Sedo nach Sofortkauf-Angeboten. Hier sticht mit nur 99 USD die .org Domain hervor. Wer sie also will und sich eine Affiliate-Seite zu diesem Thema aufbauen will, bitte schön.

Luftentfeuchter-Domain zum Sofortkauf

Preislich sind die Produkte spannend und die Provisionen auch. Könnte mir gut vorstellen das man in dem Bereich eine gute Nischenseite platzieren kann.

Nun muss nur noch eine Keyword-Recherche gemacht werden. Viele Leute würden noch eine Konkurrenzanalyse machen. Ich bin da bei Nischenseiten ehrlich gesagt kein großer Freund von zu viel Aufwand. Ich schaue kurz was in Google rankt und wie viele in den TOP 10 bereits Affiliate-Seiten sind.

Wenn ich das Partnerprogramm von Amazon verwenden kann, muss ich mir auch um Gutschein-Affiliates keine Sorgen machen. Bei anderen Shops jedoch fülle ich testweise einen Warenkorb und schaue mir erst an wie das Gutscheinfeld im Checkout gestaltet ist und schaue in Google, wie stark Affiliate-Projekte mit „Marke + Gutschein“ etc. vertreten sind. Nimmt das nämlich Überhand, macht es in der Nische ggf. keinen Spaß.

Alternative Fundstellen

Solltest du keine Lust haben dein Inventar aufzulisten um eine Nische zu finden, kannst du auch einfach an einen öffentlichen Ort gehen. Hast von dir aus schon Interesse an Handwerk? Dann ab in den Baumarkt. Bewaffnet mit Papier und Stift (oder adäquaten digitalen Ersatz) machst du einfach dort deine Runde und schreibst auf, was es zu sehen gibt. Bist du eher der Tierfreund? Dann ins Tierfachgeschäft, in den Zoo etc. Als Fan von Bikes macht sich der Besuch im Fahrradladen bezahlt und auf Mode steht, läuft durch C&A und wie diese Läden sonst genannt werden.

Fernab dieser Methode kann es sich auch lohnen, einfach etwas Zeit mit Doku-Sendungen zu verbringen. In diversen Dokus werden Produkte genannt, die man sonst wohl nie gefunden hätte. Ich denke da seit gewisser Zeit immer an den Lawinenpiepser.

Fazit

Eine neue Idee zu finden ist meiner Ansicht nach wirklich einfach. Zumindest wenn es darum geht, eine Affiliate-Webseite mit Produkten aufzubauen, wie ich es hier in dieser Aktion ebenfalls mache. Ich hoffe ihr konntet trotzt der schlichten Methode, auch für euch etwas mitnehmen. Probiert es mal aus, falls ihr bisher nicht genau so vorgeht.

1.137 Euro wurden bereits für diese Aktion gespendet. Irre, Wow!!! Wenn du möchtest, dass ich den nächsten Artikel schreibe und wir dann endlich die Webseite zur Hundetransportbox projektieren und dokumentieren, dann sorge dafür, dass ab jetzt mindestens weitere 100 Euro in die Spendenaktion fließen. Ab dann wird der nächste Artikel erstellt.

Aktueller Spendenstand

Denk daran, wenn das Projekt mal komplett fertig ist und die Aktion ins Finale gelangt, wird die komplette Webseite versteigert und der vollständige Betrag gespendet!

Soeren
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.