Ideen für Webseiten finden statt suchen

Für mich ist es sinnvoller, Ideen zu finden, statt ewig danach zu suchen. Ich weiß nicht wie es euch dabei geht. Deshalb nutze ich zur Ideenfindung noch immer die gleiche Methode, die ich schon seit 2008 verwende. Wie ich das mache? Du wirst schon nahezu gelangweilt davon sein, wie einfach es im Grunde ist.

Dieser Artikel ist Bestandteil der Bärenherz Spendenaktion. Du kannst ihn lesen, weil bereits zahlreiche eisy.eu Leser mit ihrer Spende dafür gesorgt haben, dass es immer einen neuen Beitrag zur Projektierung einer Affiliate-Webseite gibt. Vielleicht warst du ja ebenfalls schon unter den aktiven Spendern. Mit weiteren Spenden wird es weitere Artikel geben!

Werkzeuge für eine gute Idee

Lass mich nochmal kurz klarstellen: Diese hier gezeigte Methode ist eine sehr einfache Option um effektiv eine neue Idee für ein Affiliate-Projekt zu finden. Sie ist nicht die geeignete Möglichkeit um schnell was komplett Neues zu erfinden. Meiner Meinung nach zielt diese Technik tatsächlich nur auf Affiliate-Projekte ab. Nicht auf redaktionelle Blogs, Ratgeber oder gar Nachrichtenseiten. Wenn du eine neue Produktseite als Affiliate aufbauen magst, dürften nachfolgende Zeilen auf Gefallen stoßen.

Alles was du brauchst ist:

  • Umfeld in dem sich was befindet (also kein leerer Raum)
  • Stift und Zettel (oder digitale Notiz-Möglichkeiten)
  • Etwas Zeit und Geduld für den Blick ins Umfeld
  • Motivation fürs Recherchieren in der Offline-Welt

Phase 1: Umgebung scannen

Gut, bewaffnet mit Zettel und Stift (oder iPad, Notebook etc.) beginnst du nun im beliebigen Raum deiner Wohnung und notierst alles was du siehst, wenn du dich 360° durch jeden Raum drehst. Alles. Denk bitte nicht bewertend über die Dinge nach, die du aufschreibst, sondern tue es einfach. Und formuliere die Dinge einfach. Ein Fernseher ist ein Fernseher und kein 60“ Zoll Toshiba LCD TV. Sonst beschränkst du die Kreativität in Phase 2.

Ich mache das gerne auch mal und gehe dafür einmal quer durch die Büroräume. Weil ich nur das Prinzip vorzeigen möchte, habe ich mich auf erst mal nur eine Seite Notizen beschränkt. Mein Gang durchs Büro dauerte ca. 10 Minuten und ich habe die folgenden Dinge aufgeschrieben.

57 notierte Themenbereiche / Ideen

57 notierte Themenbereiche / Ideen

Zu Demonstrationszwecken entscheide ich mich jetzt mal nur für die Ausarbeitung eines Begriffs. Dafür verwende ich einfach „Ventilator“. Umfangreicher wäre es, dieses jetzt anschließend gezeigte Vorgehen mit jedem einzelnen Begriff durchzuführen. Könnt ihr gerne tun.

Ventilator als Keyword

Phase 2: Nische und Domain finden

Mit „Ventilator“ beginne ich nun eine Recherche im Google Keyword Planner. Die Abfrage dürfte nahezu jedem Leser bekannt sein. Einfach ohne jeden weiteren Filter den Begriff abfragen. Dann die vorgeschlagenen Ideen wieder notieren.

ventilatorenkeywords

Ich schreibe mir die Keywords dann einfach in eine Tabelle und setze diese immer durch die nächsten Fundstücke fort. Gleichzeitig mit dem Eintrag in die Tabelle, frage ich bei Mittwald freie Domains ab.

standventilatoren domains

Standventilatoren wären also mit der .info und .net Domain noch umsetzbar. Den jeweiligen Begriff gebe ich dann aber auch selbst wieder in den Keyword Planner ein. Beim Standventilator kommt dann folgendes bei raus.

luftentfeuchter

Interessant oder? Genau deshalb ist Google bei der Ideenfindung für mich immer der erste Anlaufpunkt. Es kommen Dinge bei raus, die ich vorher nicht auf dem Schirm hatte. Luftentfeuchter wird 22.200 Mal im Monat gesucht (im Jahresdurchschnitt) und auch Luftbefeuchter erreicht fast 15.000 Suchanfragen monatlich. Natürlich sollte dann nach einer Domain geschaut werden und, ob Partnerprogramme die passenden Produkte überhaupt haben. Ohne Partnerprogramm ist es nicht mehr spannend.

Frei ist zum Luftentfeuchter derzeit keine Domain. Daher schaue ich dann parallel immer bei Sedo nach Sofortkauf-Angeboten. Hier sticht mit nur 99 USD die .org Domain hervor. Wer sie also will und sich eine Affiliate-Seite zu diesem Thema aufbauen will, bitte schön.

Luftentfeuchter-Domain zum Sofortkauf

Preislich sind die Produkte spannend und die Provisionen auch. Könnte mir gut vorstellen das man in dem Bereich eine gute Nischenseite platzieren kann.

Nun muss nur noch eine Keyword-Recherche gemacht werden. Viele Leute würden noch eine Konkurrenzanalyse machen. Ich bin da bei Nischenseiten ehrlich gesagt kein großer Freund von zu viel Aufwand. Ich schaue kurz was in Google rankt und wie viele in den TOP 10 bereits Affiliate-Seiten sind.

Wenn ich das Partnerprogramm von Amazon verwenden kann, muss ich mir auch um Gutschein-Affiliates keine Sorgen machen. Bei anderen Shops jedoch fülle ich testweise einen Warenkorb und schaue mir erst an wie das Gutscheinfeld im Checkout gestaltet ist und schaue in Google, wie stark Affiliate-Projekte mit „Marke + Gutschein“ etc. vertreten sind. Nimmt das nämlich Überhand, macht es in der Nische ggf. keinen Spaß.

Alternative Fundstellen

Solltest du keine Lust haben dein Inventar aufzulisten um eine Nische zu finden, kannst du auch einfach an einen öffentlichen Ort gehen. Hast von dir aus schon Interesse an Handwerk? Dann ab in den Baumarkt. Bewaffnet mit Papier und Stift (oder adäquaten digitalen Ersatz) machst du einfach dort deine Runde und schreibst auf, was es zu sehen gibt. Bist du eher der Tierfreund? Dann ins Tierfachgeschäft, in den Zoo etc. Als Fan von Bikes macht sich der Besuch im Fahrradladen bezahlt und auf Mode steht, läuft durch C&A und wie diese Läden sonst genannt werden.

Fernab dieser Methode kann es sich auch lohnen, einfach etwas Zeit mit Doku-Sendungen zu verbringen. In diversen Dokus werden Produkte genannt, die man sonst wohl nie gefunden hätte. Ich denke da seit gewisser Zeit immer an den Lawinenpiepser.

Fazit

Eine neue Idee zu finden ist meiner Ansicht nach wirklich einfach. Zumindest wenn es darum geht, eine Affiliate-Webseite mit Produkten aufzubauen, wie ich es hier in dieser Aktion ebenfalls mache. Ich hoffe ihr konntet trotzt der schlichten Methode, auch für euch etwas mitnehmen. Probiert es mal aus, falls ihr bisher nicht genau so vorgeht.

1.137 Euro wurden bereits für diese Aktion gespendet. Irre, Wow!!! Wenn du möchtest, dass ich den nächsten Artikel schreibe und wir dann endlich die Webseite zur Hundetransportbox projektieren und dokumentieren, dann sorge dafür, dass ab jetzt mindestens weitere 100 Euro in die Spendenaktion fließen. Ab dann wird der nächste Artikel erstellt.

Aktueller Spendenstand

Denk daran, wenn das Projekt mal komplett fertig ist und die Aktion ins Finale gelangt, wird die komplette Webseite versteigert und der vollständige Betrag gespendet!

Posted by Soeren

Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

  1. Simon Eckermann 5. August 2015 at 13:01

    Toller Artikel! Vielen Dank 🙂

    Antworten

  2. Das mit dem „umgucken“ und aufschreiben mache ich auch oft, manchmal nehme ich auch Werbeprospekte und gucke da mal durch, ab und an auch interessante Sachen dabei.

    Antworten

  3. Wieder ein interessanter Artikel, eisy!
    Eine Alternative zum „Umgucken“ ist auch „Umhören“! Ich habe bereits die ein oder andere Idee durch das Radio oder während eines lockeren Gesprächs mit Freunden bekommen. Interessant sind auch andere Sichtweisen auf ein Thema zum Beispiel von Rentnern oder Jugendlichen…

    Viele Möglichkeiten gibt es hier. Im Grunde gilt aber, das man Augen und Ohren offen halten sollte, wenn man auf der Suche nach einer Nische ist.

    Antworten

  4. Würde gerne zwei Sachen anmerken:

    1. Vermerkt die Dinge gleich Digital, vereinfacht alle Folgeprozesse (copy & paste).

    2. Mir kommen Ideen unterwegs. Ich habe schon seit ca. 3 Jahren einen Googlemailentwurf, indem ich alle vermerke. Auf den habe ich auch vom Handy aus Zugriff und damit quasi ständig bereit. So beugt man dem Vergessen vor.

    So finden die Ideen fast automatisch den Weg zu mir und es gibt genug Futter für folgende Projektierungen. So habe ich immer etwas ind er Pipeline und kann aufgrund begrenzter Zeit kaum dagegen an projektieren. Deshalb muss ich auch nicht gezwungen nach neuen Ideen suchen, ich mach das aber auch nicht hauptberuflich 😉

    Antworten

    1. Digital, ja, da gebe ich dir Recht. Ich bin aber wegen digitalen Notizen auch schon mal aus dem Baumarkt geflogen, weil der Kollege keine Recherche im Internet und erst recht keine Fotos akzeptierte. Ein Notizblock und Stift widert die Leute nicht so schnell an. Internet bedeutet immer: der guckt nur, kauft aber woanders.

      Antworten

      1. Ich weiß was Du meinst, auch die Elektronikfachmärkte sind da etwas sensible. Baumärkte sind aber meist so schön groß und verwinkelt, so dass auch Fotos nicht all zu sehr auffallen 🙂

  5. Hi!
    Ich hätte mal eine Frage. Angenommen ich möchte eine Webseite über z.B. Stoppuhren erstellen. Stoppuhren.de/.com/.net etc. sind bereits vergeben. Was empfiehlst du dann? Soll man was an Stoppuhren dranhängen z.B. 24 etc.? Oder eine von den neuen Endungen verwenden wie .click? Oder soll man einfach einen Namen ausdenken wie z.B. Zeitkasper?

    Danke! 🙂

    Viele Grüße

    Antworten

    1. Hallo Simon,

      wenn dir ein toller Name für eine „Marke“ einfällt, warum nicht. Ich finde es schön, wenn Webseiten nicht immer auf einer Keyword-Domain basieren. Und bevor ich mir eine 24 an eine Domain hänge, verbringe ich lieber Zeit im Brainstorming auf der Suche nach einer Eigenkreation. Im Bereich Uhren / Zeit, könnte ich eine 24 aufgrund der 24-Stunden ja noch verstehen. Ansonsten aber eher nicht.

      Für eine Affiliate-Seite nutzen viele Kollegen auch gerne „Vergleich“ als Zusatz in der Domain oder einfach „Online“. Kann man machen, muss man nicht machen. Exotische Endungen gefallen mir eher weniger, auch wenn sie sicher in Google bzgl. Rankings keine Unterschiede machen. Fraglich ist dann aber wie die Besucher das sehen. Ob es negativ auf die Klickrate in den Suchergebnissen wirkt. Ob auf der Seite die Interaktionen negativ beeinflusst werden usw. Hier wäre ich eher skeptisch.

      Antworten

      1. Vielen Dank für die Antwort! 🙂

  6. Hey eisy,

    vielleicht habe ich es deinem tollen Ideen-Guide zu verdanken, dass ich bald endlich ein neues thema für eine Nischensite habe.
    Die Konkurrenzanalyse handhabe ich übrigens ähnlich wie du. Aber wann sind es für dich zu viele Affiliate-Sites in den Top10?

    Beste Grüß,
    Tobi

    Antworten

  7. Ist Google die einzige Datenbasis? Ventilatoren sind z.B. ein extrem schwieriges Geschäfts. Die Suchanfragen-Mittelwerte sind ja gut un schön, aber die tatsächlichen Werte hängen stark vom Wetter ab, gleiches gilt für die Kauflaune. Die Margen sind total scheiße, das Geschäft sehr zyklisch. Die Händler reduzieren oft die Preise, weil sie in der Hitzephase zuviel geordert haben und die dann abrupt vorbei war. Machst Du auch Analysen hinsichtlich der Margensituation und der Kaufwahrscheinlichkeiten etc. pp.?

    Antworten

  8. WAHNSINN! Die Spendensumme ist schon sehr überraschend

    Antworten

  9. Eine wirklich spannende Serie.

    Ab wie vielen Suchabfragen für ein bestimmtes Keyword lohnt es sich eigentlich überhaupt, sich über eine spezielle Affiliate Seite Gedanken zu machen?

    Gruß

    Hansjörg Leichsenring

    Antworten

  10. Schöner Beitrag!

    Genau so gehe ich auch vor. Allerdings sind wirklich fast alle Nischen mittlerweile besetzt wie mir scheint =/.

    Grüße

    Antworten

    1. 10.000 ist ein guter Richtwert. Es hängt aber auch sehr von den möglichen Provisionen und der Kaufbereitschaft der Leute ab.

      Antworten

  11. Mich würde (als Anfänger auf diesem Gebiet) doch noch ein bisschen mehr zur Wettbewerbsanalyse interessieren. Z.B. Wie sehe ich, was in Google wie rankt und woran erkenne ich andere Affiliate Seiten.

    Gruß

    Hansjörg

    Antworten

  12. Super Artikel!

    Ich befinde mich selbst gerade genau in diesem Stadium und habe schon oft überlegt, wie ich dieses Thema angehen soll. Ich denke gerade als erste Affiliate-Seite möchte ich etwas wählen, was nicht zu kompliziert und umkämpft, aber trotzdem gewinnversprechend ist.

    Antworten

  13. Geht es hier noch weiter?

    Antworten

    1. Hi,

      natürlich, sobald der Spendenstand das GO dazu gibt. Bei 1237 Euro wird der neue Artikel erstellt und dann auch die Webseite projektiert. 🙂 Im Moment sind es 1222 Euro. Somit fehlen noch 15 Euro. Ich bin aber zuversichtlich das es zur Weiterführung kommt.

      Antworten

      1. So, habe die Spenden gerade von 1227 auf 1237 erhöht – kann losgehen mit dem nächsten Artikel 🙂

        Ich weiß, es geht um den guten Zweck, allerdings glaube ich, das Konzept war nicht so ganz klar. Für *je* 100 EUR könnten es ja schon 12 Artikel sein, aber weil am Anfang so viel gespendet wurde und erst einmal um 100 EUR *erhöht* wurde, sind es bis jetzt (leider) erst 2 Artikel.

        Na, warten wir mal ab wie es weitergeht, ich bin jedenfalls auf die kommenden Artikel gespannt.

  14. Hast du eine zeitliche Begrenzung für die die gesamte Spendensumme oder ist es egal wann das Geld zusammen ist?

    Antworten

    1. Hallo Jan,

      es gibt keine zeitliche Begrenzung. Ich denke aber nicht das es sich Ewigkeiten hinziehen wird. 🙂 Jetzt geht heute endlich die Praxis so richtig los.

      Antworten

  15. Auch mit den entsprechenden Ideen und Keyword-Domains steht mittlerweile der Aufwand in keinem vernünftigen Verhältnis zum Verdienst. Affiliate-Seiten aufzubauen lohnt eigentlich nur noch in wenigen Nischen. Der Amamzon aStore wird abgeschaltet, bis Ende September muss man die Cookie Richtlinien der EU ( Cookie-Law ) umgesetzt haben, sonst hagelt es wieder Abmahnungen. Es wird nicht einfacher…

    Antworten

  16. Bei mir entwickeln sich so langsam Bedenken was Affiliate-Seiten angeht. Mittlerweile erinnert mich das ganze sehr stark an die damaligen Google-Adsense-Seiten. Die Frage ist ob Google eines Tages etwas gegen diesen Trend unternehmen wird. Man ist ja von Google und meisten Amazon stark abhängig.

    Antworten

  17. Hi 🙂 und danke für den ausführlichen Artikel. Ich selber habe mich noch nie so auf diese Weise mit einer Domainsuche oder Keywordsuche befasst. Aber wenn ich das so lese, werde ich es denke ich auch mal mit so etwas versuchen.
    Grüße

    Antworten

  18. Hallo,
    ich schaue primär auf Themen, die mich auch wirklich interessieren und ich guten Content dazu liefern kann, zwar gibt es einige Nischen die wirklich noch hervorragende Partner und Werbeeinnahmen versprechen, doch fehlt mir zu diesen einfach die Muse zu schreiben.

    LG
    Marco

    Antworten

  19. Kommt da nichts mehr?

    Antworten

    1. Hallo Tina,

      doch, es kommt heute bzw. spätestens morgen der nächste Artikel. Da es jetzt um die Projektierung geht, muss ich nicht nur den Artikel schreiben, sondern auch die Webseite online stellen. 😉 Du kannst ja mal auf dem Projekt http://www.hundetransportbox.net nachsehen und es schon jetzt live mitverfolgen.

      Antworten

      1. Sehr cool, vielen Dank 😉

      2. Hallo eisy,
        mit welchem tool hast du denn eigentlich rechts in der sidebar dieses preis Range tool umgesetzt? Habe das schon mal irgendwo gesehen, aber leider kein entsprechendes Plugin gefunden.
        Viele Grüße

      3. „Heute bzw. morgen“ war ja jetzt schon vor einer Woche…

        Ein neues Affiliate-Projekt ist ja eine tolle Sache, und viele kommentieren auch erfreut den Artikel der Ideenfindung. Aber da ich schon eine Weile Leser deines Blogs bin, fallen mir alte Affiliate-Projekte ein, zu denen du ähnliche Artikelserien geschrieben hast.
        Was ist aus diesen Projekten geworden? Akuu-Rasenmäher, Hobbygarten, Terrarien-Tests. Urlaubsziele, Software-Simulationsspiele.

        Was ist aus diesen Proejekten geworden? Gibt es die noch?
        „Lohnen“ die sich noch? Lohnt sich Affiliatemarketing für (uns) Anfänger überhaupt noch, wenn sie nicht deine Erfahrung haben?

  20. Hey Eisy,

    wieder ein sehr cooler und informativer Artikel. Ich mache es ähnlich dem Marco, ich verwende nur Themen die mich auch interessieren , damit ich auch selber Lust habe, Artikel zu verfassen. Nur mit Leidenschaft bekommt man Seiten gut bestückt

    Antworten

  21. Sehr guter Artikel – Danke dafür!
    Was ich noch als ganz wichtigen Schritt bei der Planung einer neuen Website finde ist zu schauen wie ich diese monetarisieren kann.
    Ob sich die Idee lohnt, ob es dazu genug Produkte bzw. Online Shops gibt.

    Antworten

  22. Toller Artikel bzw. fast schon Tutorial.
    Bin begeistert. Direkt mal ausgedruckt. Plane demnächst ein neues Projekt. Dafür ein guter Einstieg 🙂
    Liebe Grüße…

    Antworten

  23. Es kann so einfach sein… 😉
    Das finden von den richtigen Ideen finde ich tatsächlich sehr schwierig. Auf so ein simples Vorgehen (=Phase 1) bin ich bisher noch gar nicht gekommen, das werde ich definitiv mal ausprobieren!

    Antworten

  24. Sehr interessanter Artikel.
    Vielleicht hilft es auch, wenn man sich nicht in einem Raum, sondern in der Bahn oder einfach draußen befindet und auf die Probleme anderer Leute achtet. So kommt das ein oder andere mal auch eine gute Geschäftsidee.

    Antworten

  25. Ein wirklich guter Artikel!
    Manchmal fehlt es einem einfach an Ideen für Themen, oder diese Ideen sind da, aber die passenden Keywords fehlen. Das mit dem Aufschreiben von den Dingen die sich in der Nähe befinden, wird auf jeden Fall demnächst ausprobiert.
    MfG
    Carolin

    Antworten

  26. Schön geschrieben! Die Nischenfindung ist bei mir eher weniger das Problem. Ich komm mit der Projektierung nicht immer hinterher. Man lässt sich zu gerne mal ablenken und verliert den Focus…

    Bin gespannt auf die nächsten Artikel!

    Antworten

  27. Coole Idee. Vor allem die Phase 1 der Ideenfindung. Ich werde das gleich mit meiner Tochter „spielen“. Wir spielen häufig „ich sehe was was Du nicht siehst“. Abends wenn Sie dann im Bett ist werde ich mal den Keyword Planner füttern. Bin gespannt.

    Antworten

  28. Wenn man dann noch ein gutes Keyword + die passende Domain gefunden hat ist sicher alles gut 😉 ..

    Antworten

  29. Ein sehr schöner artikel, zudem auch noch sehr hilfreich. Ich werde die Tipps in der nächsten Zeit mal ausprobieren.

    Antworten

  30. Bei der Ideenfindung kommt häufig vor, dass die entsprechende Domain schon vergeben ist. Ich ringe dann immer mit einem Postfix von -24 oder einem Prefix wie Mein- oder ähnlichem. Der obige Vorschlag von Eisy mit -Vergleich oder -Online finde ich auch gut. Habt Ihr noch andere Möglichkeiten?

    Antworten

  31. Ich habe sehr lange gebraucht um eine Nische zu finden,geschweige denn die Keywords aber beim nächsten mal werde ich es auch mal mit dem Aufschreiben probieren,ist alles nicht so einfach.

    Antworten

  32. Super Artikel, versuche mich auch gerade selbständig zu machen ! Das Thema Nischenfindung ist schon super interessant 🙂 ..Bin gespannt auf weitere Artikel

    Antworten

  33. Sehr ausführlicher Artikel.

    Die Idee finde ich gut, bis jetzt habe ich Dingen die sich um mich befinden wenig Beachtung geschenkt, doch wenn ich zurückblicke, dann fahlen mir zwei Sachen ein die man mit wenig Aufwand umsetzen könnte. Ab jetzt werde ich mir eine Liste machen, von Sachen, die ich begegne. Auch Sachen aufschreiben, die eventuell in der Leuchtwerbung beim Zahnarzt sehe, oder auch wenn ich unterwegs bin.

    Antworten

  34. Die meisten (und vor allem besten) Ideen kommen eh zufällig 😉 Jedenfalls ein sehr interessanter Artikel. Dinge die in der Nähe sind aufschreiben ist sogar mir neu. Werde das bei Zeiten bestimmt mal testen. Vielleicht funktioniert es ja 🙂

    Edit René: Marco Winter ist vom Schlüsseldienst-lübeck.de

    Antworten

  35. Was ich immer gerne machen, große „Testseiten“ in Xovi reinzuhauen und die Rankings mir anzuschauen und die passenden Keywords dann überprüfen, ob man da leicht und einfach schnelle Rankings erreichen kann…

    Antworten

  36. Wieso schreiben hier alle von diesen „Affiliate-Seiten“. Der Bereich ist total ausgelutscht und bei soviel Konkurrenz ist ein Erfolg eher gering.

    Antworten

  37. Moin,
    Schöner Artikel! Die Nischenfindung sieht bei mir ähnlich aus. Doch eigentlich habe ich noch eine lange Liste mit potentiellen Nischen, die ich abarbeiten müsste. Bei mir scheitert es eher an der Zeit, jede Idee umsetzen zu können.

    Daher nehme ich meist Nischen, die ich mir mal aufgeschrieben hatte und die mir jetzt interessant scheinen. Danach prüfe ich wie üblich Konkurrenz etc.

    Edit René: So spricht Thomas oder doch Nico Behrends von kreatin-vergleich.de – ich bin verwirrt 😛

    Antworten

  38. Hallo eisy,

    toller Artikel, wirklich sehr gut eklärt. Danke.

    Antworten

  39. Toller Artikel, für den Keyword Research nutze ich „SEcockpit“ was ich wirklich jedem Empfehlen würde (keine Werbung aber ist wirklich tolles Tool). 🙂

    Antworten

  40. Sehr gut und plastisch beschrieben. Bei der Suche nach den „Mitbewerbern“ hilft es immer das Keyword auch mit dem Zusatz Test zu googeln. Also Standventilator test…oftmals erschreckend wie viele sich in einer vermeintlich leichten und unbesetzten Nische tummeln!

    Edit René: sagte Micha von rollator-info.de 😉

    Antworten

  41. Schöner Artikel, aber den hätte es besser schon letztes Jahr gegeben ;), mir fallen erst immer im Nachhinein die Fehler auf, die wir begangen haben.

    Antworten

  42. Ist die Frage, ob sich wirklich jede Nische lohnt ;), viel wird durch Billiglohnländer und die „Großen“ kaputt gemacht. Speziell muss es sein und nicht ohne weiteres in jedem Discounter zu bekommen. Dann hat man auch eine Chance.

    Antworten

  43. Sonja Schwesig 9. September 2015 at 0:01

    Ich finde die Idee nicht so toll, weil es darauf hinaus läuft, dass Domains gehortet werden die nicht gebraucht werden. Das nutzt doch niemandem!?

    Antworten

  44. Gerade als Amazon-Affiliate. bietet einem nicht nur die Umgebung zahlreiche Ideen, sondern vor allem Amazon selbst. Da sollte man definitiv in den Unterkategorien ein wenig Zeit mit Suchen verbringen – Da findet man so manches Goldstück 😉

    Antworten

  45. Hallo eisy, bei 1137€ erschien der letzte Artikel, nun sind es wieder über 100€ mehr, allerdings erscheint kein neuer Artikel. Was ist da los? Noch am werkeln?

    Antworten

  46. Klasse Artikel. So ähnlich gehe auch ich immer wieder vor, doch man lernt nie aus. Vielen Dank für die neuen Anregungen. Viele klagen, es fehle Ihnen an Kreativität, aber mit ein bisschen Ruhe und schweifenden Gedanken sollte es doch jedem gelingen innerhalb weniger Stunden einige Ideen zu Papier zu bringen.
    Gruß Dan

    Antworten

  47. Meiner Meinung sollte die Motivation das Hauptmotiv sein, nicht ob sich irgendwo noch eine Marktlücke ergibt. Wenn man von etwas begeistert ist, kann man ruhig versuchen dort besser zu werden wie die anderen Anbieter.

    Antworten

  48. Hallo Eisy,

    Deine Seite sieht ja schon richtig super aus. Wann kann man mit einem neuen Artikel rechnen? Ich verfolge Deine Artikelserie mit großem Interesse und habe dementsprechend auch schon meinen Obolus für den guten Zweck geleistet.

    Antworten

  49. Sagmal Sören wann genau geht es eigentlich weiter??

    Gruß
    Oliver

    Antworten

  50. Hallo Eisy, vielen Dank für den hervorragenden Artikel, Schreibstil und Aufmachung liegt genau auf meiner Wellenlänge. Also macht das lesen Spaß.

    Nun zum Content: auch ich nutze nutze den wirklich schönen Keyword Planner von Google, allerdings nicht für Affiliate-Seiten sondern für eigene Projekte.
    Allerdings hast du bei mir mit dem Artikel wieder starkes Interesse im Affiliate-Bereich geweckt. Werde mich dieses Wochenende mal damit auseinandersetzen und eine Testseite aufbauen. Vielen Dank nochmal undGrüße aus Leipzig.

    Antworten

  51. Wie immer ein toll geschriebener Artikel. Ich verfahre bei meiner Ideenfindung auf ähnliche Weise und finde es natürlich toll wenn ich damit scheinbar nicht ganz falsch liege 😉
    Viele Grüße,
    Kay

    Antworten

  52. Interessanter Artikel. Die Methode mit dem aufschreiben ist klasse. Bisher war meine Methode eher, die Bestsellerlisten bei Amazon und ebay zu scannen und die Artikel gei google Adwords zu prüfen.
    Vielversprechende Artikel sammle ich in meiner Excelliste und wenn ich Zeit und Lust habe, baue ich einen Blog. Das du viel Geld spendest finde ich wirklich klasse. Weiter so!

    Antworten

  53. Hi, vielen Dank für den tollen Artikel! Mit das Beste was ich bisher zu diesem Thema gelesen habe.
    Eine Frage: Ich habe auf Deiner Hundetransportbox-Seite gesehen, dass Du den kompletten SEO-Text gleich auf der Startseite untergebracht hast.
    Warum? Ist das besser fürs google-ranking als den Text über mehrere Seiten zu vergleichen?
    Freue mich auf den nächsten Artikel – der eigentlich ja überfällig ist 🙂

    Antworten

    1. Hallo Xaver,

      nun, die Startseite soll zum Suchbegriff „Hundetransportbox“ Rankings aufbauen. Es wäre kontraproduktiv, wenn ich für diesen Begriff und die damit zusammenhängenden Kombinationen, sofort eine Unterseite aufbaue. Natürlich wird es ein paar Kombinationen mit Unterseiten geben, die dann auch aus dem Startseitentext heraus verlinkt werden.

      Beste Grüße
      Soeren

      Antworten

  54. Ein wirklich interessanter Beitrag. Ich überlege schon seit geraumer Zeit, was mein zweites Affiliate-Projekt sein könnte, aber mit Zettel und Stift bewaffnet, eine Erkundung zu unternehmen, dass ist mir noch nicht eingefallen.

    Vielen Dank Eisy

    Gruss Freddy

    Antworten

  55. […] Eisy hat sich in einem Blogbeitrag dem Thema Ideen für Webseiten finden gewidmet. Ebenso wie Janes Artikel, ist dieser Beitrag sehr lesenswert und praxisorientiert. Damit […]

    Antworten

  56. Hallo, wann und wie geht es mit dieser Aktion eigentlich weiter? Ich sehe kein Fortkommen. Ich sehe auch auf der Startseite keine Hinweise mehr. Schon wieder ein Projekt was eisy anfängt und nicht zu Ende bringt?

    Antworten

    1. Hallo John,

      der letzte Satz motiviert natürlich. 😉

      Zuletzt ist der Artikel zum Redaktionsplan erschienen. Der nächste Artikel wird entweder zum Thema Ratgeber oder zum Thema Testberichte erscheinen. Da bin ich mir in der Reihenfolge noch nicht ganz sicher. 🙂

      Antworten

  57. Sehr guter Artikel 🙂
    Wenn ich mir eine Nische suche dann fange ich meistens an Zeitschriften zum Thema Hobby und Freizeit zu lesen, da in Zeitschriften meist die neusten Dinge stehen.

    Beste Grüße
    Patrick 🙂

    Antworten

  58. Hallo zusammen,
    interessanter Beitrag, ich kann ergänzend nur empfehlen, sich mal die ganzen Jugendkanäle (YouTube-Channels, etc.) anzuschauen. Dort tummeln sich die wahren, internet-affinen jungen Leute, die nahezu alles online kaufen und „Generation Online“ genannt werden. Was die cool finden, kommt meist auch in den Trend und lässt ne Vermarktung ermöglichen, finde ich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.