Google Suchvolumen mit dem Google Global Market Finder abfragen

Google Suchvolumen mit dem Google Global Market Finder

Vor wenigen Monaten strich Google die „genauen“ Suchvolumen-Informationen aus dem Keyword Planner. Zurück blieb noch die Angabe der „Von-Bis-Werte“. Also etwa 1.000 bis 10.000 Suchanfragen pro Monat für Suchmaschinenoptimierung. Vorher waren es 9.900 Suchanfragen pro Monat.

Wer weiterhin Informationen über das Suchvolumen möchte, nutzt wahlweise den Keyword-Planner in Kombination mit einem aktiven Google AdWords-Konto, denn dann werden die Daten nach wie vor „präzise ungenau“ angezeigt. Oder man entscheidet sich – wie ich – für den Keyword-Explorer in ahrefs. Alternativ kann das Suchvolumen auch kostenlos über den Google Global Market Finder abgefragt werden.

Google Global Market Finder öffnen

Der Google Global Market Finder funktioniert ohne Registrierung. Einfach das Werkzeug aufrufen. Dann das gewünschte Land und die Sprache wählen. Anschließend die Suchbegriffe die man abfragen möchte, jeweils in Zeilen getrennt eingeben. Abfrage starten und Daten erhalten.

Google Global Market Finder

Die Ergebnisse kann man sich dann nach Ländern und Sprache sortiert anzeigen lassen.

Suchvolumen Global Market Finder

Praktisch an der Sache, dass direkt alle anderen Länder auch angezeigt werden. Vor allem bei international verbreiteten Begriffen ist das sinnvoll. Wenn möglich, zeigt das Werkzeug die Begriffe natürlich in der jeweils korrekten Sprache. Nicht grundlos ist der Global Market Finder in Google Translate untergeordnet.

Für ausgedehnte Analysen eignet sich das Werkzeug nicht. Es fehlen dazu einfach zu viele Funktionen die beispielsweise der Keyword Planner oder Keyword Explorer anbietet.

Hinweis: Wenn du den Google Global Market Finder nutzt, wirst du merken, dass besonders bei Marken keine Ergebnisse kommen. Nur weil ein Werkzeug keine Daten zu Marken herausgibt, ist es deshalb aber kein schlechteres Produkt. Zu Keywords wie iPhone, iPhone 7, Apple etc. kommen keine Resultate, okay, nur macht es das nicht schlechter.

Soeren
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.