Google: Manuelle Maßnahme – Markup mit SPAM-Strukturen

Google Manuelle Maßnahme
Google: Manuelle Maßnahme ist kein Grund zur Panik, sollte aber bearbeitet werden.

Der „blaue Brief“ von Google kommt für viele Seitenbetreiber überraschend. In Zeiten von Panda, Pinguin und anderen Updates die im Hintergrund für Ordnung in den Suchergebnissen sorgen, bekommt man viele Maßnahmen nicht mit. Eine Benachrichtigung gibt es nur für die Manuelle Maßnahme, wie u.a. bei Markup mit SPAM-Strukturen.

Heute kam sie, die E-Mail von Google und die Benachrichtigung in der Search Console. Darauf gewartet habe ich bereits, denn mir war bewusst, als ich diese Veränderung an der Webseite vornehme, dass Google hierauf allergisch reagieren kann und in der Vergangenheit auch schon reagierte. Markup mit SPAM-Strukturen ist eine typische Manuelle Maßnahme, die viele Seitenbetreiber als Meldung in der Search Console kennen.

Warum und wann kommt die Maßnahme?

Meist kommt die Meldung dann, wenn die Webseite bestimmte Markups global einsetzt. Also auf der Startseite und allen Unterseiten, aber die Inhalte nicht ebenso global im Kontext zum Markup stehen. Zeichne ich zum Beispiel jeden Blogbeitrag auf eisy.eu mit einem fiktiven Kaufpreis aus und setze ihn als „Verfügbar“ im Lagerbestand, wird das in den Suchergebnissen von Google angezeigt. Es ist aber falsch, führt zu Verwirrungen und wird dann als Markup mit SPAM-Struktur gerügt.

Meldung für Manuelle Maßnahme

Google Meldung wegen Markup mit SPAM-Strukturen

Professionelle Google Ads Betreuung ohne Grundgebühr
Google Ads Betreuung ohne monatliche Grundgebühr. Optimierung bestehender Kontostrukturen, Restrukturierung von Kampagnen, Profitabilitätsanalysen uvm. um Google Ads erfolgreich einzusetzen.
www.eisy.eu/leistungen/google-adwords/

Der Klassiker für SPAM mit Markups sind „Google Sternebewertungen“. Sprich, wenn die Webseite global die Kundenbewertungen / Sternebewertungen auf jedem Dokument ausspielt. Das funktioniert mit diversen Plugins, aber auch manuell. Oder eben über Dienste wie ProvenExpert, Trusted Shops etc. Ich habe die letzten Tage via ProvenExpert mein Profil integriert und dadurch die Sterne global auf allen Seiten erhalten. Sie wurden natürlich auch in den Snippets bei Google eingeblendet. Zur Optimierung der Klickrate – da erheblich mehr Aufmerksamkeit in den Ergebnissen – ein probates Mittel. Führt aber eben, wenn die Bewertungen nicht direkt zum Inhalt gehören, oft zur Manuellen Maßnahme.

Was passiert bei der manuellen Maßnahme?

Im Fall von Markup-SPAM nimmt Google die Snippet-Erweiterungen i.d.R. sofort raus. Die Rankings der Webseite bleiben unangetastet. Eigene Erfahrungen zeigten mir bisher auch, dass selbst dann, wenn die Meldung langfristig ignoriert wird, es keine weiteren Sanktionen gibt. Die Erfahrungswerte beziehen sich aber nur auf die Sterne.

Ich empfehle immer zu reagieren und dann auch kurz einen Report an Google zu senden. Nicht um auf die Knie zu fallen, sondern damit die Meldung aus der Search Console wieder verschwindet. In meinem Fall schrieb ich heute kurz, dass die Bewertungssterne entfernt wurden und der Einsatz in Zukunft explizit auf passenden Dokumenten geschieht. Die nächsten Tage dürfte eine kurze Bestätigung seitens Google erfolgen und das Thema ist erledigt.

Update vom 29.11.2018: Und hier ist sie, die Bestätigung, bei der Webseite wieder ohne Manuelle Maßnahme unterwegs zu sein.

Manuelle Maßnahme von Google ist wieder erledigt
Manuelle Maßnahme von Google ist wieder erledigt

Fazit

Manuelle Maßnahmen sind kein Grund um in Panik zu verfallen. Meist reicht es, kurz zu prüfen was in den letzten 7 Tagen am Inhalt der Webseite verändert wurde und zu überdenken was davon rein logisch gegen Richtlinien verstoßen könnte. Wenn man ehrlich ist, weiß man es fast immer. Und dann einfach eine Korrekturschleife und fertig.

Suchmaschinenoptimierung für Onlineshops

Hast du Interesse an professioneller Suchmaschinenoptimierung für Shops? Dann melde dich bei mir und wir finden einen Weg, dein Projekt über SEO erfolgreicher zu machen. Mehr Umsatz, mehr EBIT, mehr Markensichtbarkeit!
Informationen ansehen

Über Soeren 442 Artikel
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

1 Kommentar

  1. Ah ok – sowas hatte ich auch schon mal und seit dem gibt es auf der Seite halt keine Sterne mehr … Wobei ich mal schauen muss, welche Domain es damals betroffen hat und ob sie auch heute noch keine Sternchen mehr in den SERPs hat.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*