Google klagt gegen SEO-Agentur wegen falscher Behauptungen

Google hält sehr lange die Füße still, aber wenn das Maß voll ist, teilt der Suchgigant aus Mountain View auch aus. Vor gut einem Monat reichte Google Klage gegen eine SEO-Agentur ein, die lokale Suchmaschinenoptimierung anbietet und ihre Dienste via Kaltakquise mittels Robocalls bewirbt.

Mitarbeiter der Agentur „Local Lighthouse“ stellten gegenüber den angerufenen Personen wohl die Arbeit mit Google falsch dar. Etwa so, als sei die Agentur ein Subunternehmer des Suchmaschinenanbieters, oder aber man arbeite sogar direkt für bzw. bei Google – dies ergeht aus diversen Medienberichten.

Die Masche ist grundsätzlich keine Seltenheit. Ich habe selbst bereits mehrfach von deutschen SEO-Agenturen Anrufe bekommen, in denen mir sowohl Garantien auf Rankings gegeben wurden, als auch dubiose Verbindungen zu Google. Nicht nur die Tatsache selbst eine SEO Agentur zu betreiben hielt mich davon ab, solche Angebote anzunehmen. Auch das offenkundige Wissen, dass niemand wirklich Rankings garantieren kann, sollte jeden davon abhalten solche Anrufe mit einer Zusage zu beantworten.

Schlimm ist aber bei der Akquise von der hier betroffenen Agentur auch, dass diese wohl ihre Leistungen gegen eine Gebühr von 100 Dollar anbietet. Die Einnahmen gehen dann direkt an Google, so besagen es zumindest Berichte.

Laut Google verstößt die Agentur mindestens gegen Gesetze zwecks irreführender Werbung, sowie gegen Markenrechte der Suchmaschine. Weiter berichtet Search Engine Land, dass noch mindestens fünf Zivilklagen gegen die SEO-Agentur laufen, in denen es um Kaltakquise via Telefon geht. Man verstößt damit gegen den „Telephon Consumer Protection Act“. Spätestens hier sollten auch die deutschen SEO-Agenturen mit ihren Anrufen mal auf die Bremse treten und diesen Fall als Warnung erkennen!

Im Artikel „10 Fragen bevor man sich für eine SEO-Agentur entscheidet“, habe ich einige Informationen darüber, worauf es beim Erstkontakt und der Zusammenarbeit mit Agenturen ankommt.

Soeren
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.