Google Analytics in SISTRIX Next

9
AnzeigeMittwald Webhosting

In der Beta-Version von SISTRIX Next wurde nun die Schnittstelle zu Google Analytics integriert. Damit geht ein Wunsch vieler Nutzer der Toolbox in Erfüllung. Zu diesen Nutzern gehöre auch ich. Ich habe dieses Feature lange Zeit vermisst und freue mich natürlich über die ersten Schritte der Integration.

Auf der Startseite des Accounts findet man die Box „Konto“ und dort den neuen Menüpunkt „Google Sync“. In diesem Menüpunkt wird man eingeladen seinen Google-Account mit der SISTRIX Toolbox zu verbinden. Dies geschieht über die gewohnte Autorisierung seitens Google und kann jederzeit im Account wieder unterbrochen werden.

Hat man seinen Account mit der Toolbox verknüpft kann man jede Domain die im Analytics Konto integriert ist noch besser analysieren. Die Analysen beschränken sich dabei längst nicht nur auf die Besucherzahlen und Rankings sondern reichen bis hin zu Absprungraten, Verweildauer, Seiten pro Besuch etc.

Um an die Analytics Daten zu kommen braucht man nur die jeweilige Domain in den Suchschlitz eingeben. Es erscheint dann in der ersten linken Box der Punkt „Google Analytics“. Dieser ist nur sichtbar wenn es sich um eine Domain mit verknüpftem Konto handelt.

Analytics-Daten in der Toolbox

Ruft man die Analytics-Daten ab kommt man auf ein Chart in dem standardmäßig die Vorauswahl „Sichtbarkeitsindex vs. Besucherzahlen“ getroffen wurde. Im Moment ist alles noch Beta und deshalb auch nicht fertig übersetzt. Optisch sieht es wie folgt aus.

So kann ich mir für jede Kalenderwoche ansehen wie viele Besucher meine Seite hatte und wie sich in dieser Woche der Sichtbarkeitsindex verhielt. Unter dem Chart seht ihr zwei Auswahlfelder. Diese ermöglichen es verschiedene Werte im Chart gegenüber zu stellen.

Wer mag, kann also jetzt PageRank ins Verhältnis zu den durchschnittlichen Seitenaufrufen setzen und sich dazu eine Meinung bilden. 😉 Ernsthaft, der Vergleich verschiedener Werte ist eine sehr interessante Möglichkeit. Natürlich gibt es auch immer wieder Kombinationen die einen schmunzeln lassen. Das gehört dazu.

Analyse auf Keyword-Ebene

Bis hier hin war es schon interessant. Jetzt möchte man aber noch hilfreichere Daten bekommen. Ich freue mich deshalb über die Möglichkeit die Daten auch auf Keyword-Ebene zu analysieren. Unter dem Chart in der Toolbox findet ihr eine Tabelle mit den TOP Keywords zu denen Traffic in Analytics ausgegeben wird.

Sehr schön ist nun zu sehen wie viel Traffic man mit welchem Suchbegriff auf seiner Seite hat. Auch sieht man die aktuelle Position und Werte zum Wettbewerb und Suchvolumen. Was man hier nicht sieht ist der Verlauf der Rankings und der Traffic bei jeweils anderen Positionen in Google.

Dazu klickt man in der letzten Spalte auf das Chart-Icon.

Nun kann ich mir tatsächlich jede Woche ansehen und erkennen wie sich der Traffic mit den Rankings verändert. Natürlich ist fast jedem klar, dass er auf den vorderen Plätzen mehr Traffic bekommt. Nur wie viel ist das auf Platz 2 genau und wie wenig bekommt man eigentlich auf Seite 2? Solche Fragen beantwortet die Toolbox mit der neuen Integration gut.

Fazit

Die Integration von Analytics macht Toolbox-Daten greifbarer für Nutzer. In vielen Teilen liefern sie jetzt noch bessere Argumente als zuvor. Aus Rankingdaten werden Traffic-Fakten die nicht mehr streitbar sind – außer man meine Google Analytics würde falsch tracken. Nicht gewappnet ist man selbstverständlich vor zensierten Suchbegriffen die Google dank neuesten Entwicklungen immer häufiger zeigt.

Ich bin sehr zufrieden mit der Integration. Mal sehen wie die Aufbereitung nach der Beta-Version aussieht und was sich am Funktionsumfang vielleicht auch noch tut.

Weiterführende Links

9 KOMMENTARE

  1. Habe ich gerade einen Denkfehler, oder ist das Feature mit den Rankings von Keywords und deren Traffic aus Analytics mit Wegfall des im Referrer übergebenen Suchbegriffes nicht hinfällig?

    • Diese Denkweise wäre eindeutig zu pauschal. Google sperrt ja nicht jeden Suchbegriff aus sondern übermittelt auch weiterhin in Google Analytics die Traffic-Daten und Keywords. Wenn man sich denn geschickt anstellt könnte man hier Hochrechnungen aufstellen.

  2. Anleitung Top! Danke…. Schön das manche Firmen noch auf Nutzer-Wünsche reagieren und sie dann sogar tatsächlich umsetzen.

  3. Ich habs noch nicht hinbekommen das zu verknüpfen – bei mir heißt der Punkt unter „Einstellungen“ nicht „Google Sync“ sondern „Google Analytics“. Dort kann ich Analytics verknüpfen – aber auch mit gültigem Token werden die Daten nicht angezeigt. Aber vielleicht ist das ja auch noch nicht überall gleichermaßen ausgerollt?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here