Google ändert die Farbe des Ad-Labels

Grün ist das neue Gelb: Werbeanzeigen in den Suchergebnissen werden in vielen Ländern bereits jetzt durch ein grünes Label gekennzeichnet.Die Ära des altbekannten gelben Labels ist damit so gut wie vorbei.

Bereits seit April 2016 laufen seitens Google Langzeit-Tests mit den grünen Hinweisfeldern, die ein Suchergebnis offiziell als bezahlt ausweisen. Am 08.06. bestätigte Google dann offiziell, dass es sich dabei nicht länger um einen Test handele, sondern nun vielmehr eine globale Änderung darstelle.

„Wir testen regelmäßig Mittel und Wege, um die Optik und Benutzbarkeit unserer Ergebnissseite zu verbessern. In diesem Zusammenhang haben wir mit einem grünen Anzeigenlabel experimentiert und auf der Basis des positiven Feedbacks, das wir von Nutzern und Werbetreibenden erhalten haben, entschieden, es permanent einzuführen. Unser Ziel ist, die Ergebnissseite einfach nutzbar und unsere Kennzeichnungen klar und deutlich zu machen.“ (Quelle: searchengineland)

So sah/ sieht ein bezahltes Suchergebnis vor der Umstellung aus (gekbes Label)...
So sah/ sieht ein bezahltes Suchergebnis vor der Umstellung aus (gelbes Label)…
...und so sieht es nach der Umstellung aus.
…und so sieht es nach der Umstellung aus (grünes Label).

Das positive Feedback scheint sich dabei auf eine rein optische Wahrnehmung zu beschränken (vielleicht ausgehend von der Tatsache, dass Grün angenehmer wahrgenommen wird als Gelb). Laut Aussage von Google wurde getestet, ob die Farbänderung irgendeine Auswirkung auf die Fähigkeit der Nutzer hatte, die bezahlten von den organischen Ergebnissen zu unterschieden. Dies sei nicht der Fall gewesen.