Ergebnis: Mehrheit kauft Links für über 1.000 Euro monatlich

Sieben Tage lief die letzte Umfrage. Das Thema der Umfrage war „Wie viel Geld gibst Du monatlich für Paidlinks aus“. Erstaunt bin ich über das Ergebnis nicht wirklich. 256 Leute haben ihre Stimme abgegeben und dazu beigetragen, ein möglichst realistisches Ergebnis zu erhalten. Die Mehrheit aller Leute die Links kaufen, kaufen diese für über 1.000 Euro monatlich. Unangetastet ist jedoch die Masse an Teilnehmern, die keine Links kauft. Nämlich 152 Leute.

Ich versuche es mal

24 Leute und damit 9 Prozent aller Teilnehmer, investieren monatlich bis zu 100 Euro in gekaufte Links. Das ist für mich die kritische Masse die gerade anfängt. Dazu gehören auch die 15 Leute (6 Prozent) die 101 bis 200 Euro monatlich für Mietlinks ausgeben. Ich denke hier gehen die Leute vorsichtig raus. Probieren wie gut Mietlinks wirklich funktionieren und handeln dann entsprechend. Ist meiner Meinung nach nur oft schwer, weil mit so einem kleinen Budget selbst nach mehreren Monaten nur kleine und mittelgroße Seiten über Paidlinks zu bewegen sind. Erfahrungen zeigen, dass viele Leute deshalb schnell vom Linkkauf wieder abspringen, weil sie glauben es bringt nichts. Dabei war oft entweder der Zeitraum zu kurz, das Budget zu klein oder der gekaufte Link einfach Müll.

Wir haben es kapiert

Ab 200 Euro wird es im Linkkauf bei kleinen Projekten schon spannend. Da bekommt man monatlich schon mal 2 bis 3 wirklich gute Links und kann auch leichte Nischen sauber bedienen. Der normale Mix im Linkprofil darf natürlich nicht fehlen. 201 bis 300 Euro geben 7 Personen aus. 301 bis 500 Euro investieren sogar 9 Leute die an der Umfrage teilnahmen. Selbst die Gruppe die 501 bis 1.000 Euro monatlich investiert (10 Personen, 4 Prozent) gehören für mich noch mit zu denen, die es verstanden haben.

So geht’s richtig

Richtig gute Links – hoffentlich – und damit auch ein anständiges Budget, ist bei der Mehrheit aller Leute im Spiel, die Links kaufen. Über 1.000 Euro monatlich investieren 34 Personen. Was immerhin 13 Prozent aller Teilnehmer der Umfrage sind. Wer verstanden hat wie das Business mit den gekauften Links funktioniert und man das Management dazu ordentlich aufstellt, treibt seine Projekte eigentlich fast nur noch über Paidlinks zu Höchstleistungen. Die kleinen Links die nebenbei abfallen, runden da nur noch das Linkprofil ab.

Nur leider lässt sich nicht verallgemeinern das 1.000 Euro nur die ausgeben, die wissen wie es richtig geht. Viele Leute kaufen für über 1.000 Euro im Monat Backlinks und beim Blick auf die Performance schießt dir das Wasser aus dem Kopf.

5 Leute gaben bei der Umfrage „Andere“ an. Keine Ahnung was diese Leute machen. Vielleicht mieten sie Links in Schaufenstern. Ebenso weiß ich nicht wie viele Leute hier wirklich ehrlich abgestimmt haben. Das 59 Prozent keine Links kauft, glaube ich wirklich. Dennoch ist dies ein Thema das von vielen einfach ausgesessen wird.

Ach ja, bevor ich fertig bin: Links zu kaufen ist nicht böse. Jedoch reich an Konsequenzen unterschiedlichster Art.

Soeren
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.