Lektion 1: Eierbecher.com

Eierbecher.com ist ein Ratgeber für Küchenzubehör. Anders als die Domain es erwarten lässt, geht es nicht nur um Eierbecher, sondern auch um Eierkocher, Toaster, Wasserkocher und anderes Zubehör. Zu Beginn sind Eierbecher jedoch im Fokus.

Die erste Lektion dient dazu, dir einen Überblick über das Praxisbeispiel Eierbecher zu geben. Hier wirst du erfahren was für Inhalte das Projekt bekommt und wie es strukturell aufgebaut wird. Die Details für Startseite, Produktseite etc. entnimmst du bitte den jeweils nächsten Lektionen.

Grundlagen der Struktur und Inhalte

Eierbecher.com ist eine Mischung aus Küchenratgeber und Produktkatalog. Leser finden praktische Tipps, können aber auch echte Testberichte zu Produkten lesen oder einfach Produktvorstellungen finden und sich inspirieren lassen.

Wenn ein Testbericht erscheint, ist das Produkt auch tatsächlich ausprobiert wurden. Von Fake-Testberichten nehme ich Abstand, da diese erfahrungsgemäß zwar auch Umsatz liefern, aber meist nicht langfristig in Google ranken. Geschweige denn kommen sie bis auf Platz 1. Der Aufwand für einen echten Test lohnt sich im Grunde immer.

Mit der Startseite werde ich den Suchbegriff Eierbecher anvisieren. Logisch, hier ist die Domain dafür geeignet. Entsprechend werden Eierbecher auf der Startseite auch direkt präsentiert.

Dann gibt es Unterseiten als Produktgruppen. Diese entsprechen den Resultaten meiner Keyword- und Themenrecherche. Produktgruppen sollen immer ein Focus-Keyword haben. Also zum Beispiel Eierkocher, Wasserkocher oder Toaster. Zu den einzelnen Unterseiten und deren Aufbau bekommst du in den nachfolgenden Lektionen alle Details.

Die Keywordrecherche

Keywordrecherche ist für den Start sehr wichtig. Ohne meine Keywords ausführlich zu kennen, kann ich weder eine Struktur für die Webseite erstellen, noch kann ich eine Themenrecherche machen. Ganz grob habe ich vorab natürlich schon mal über Suchvolumen usw. geschaut, um überhaupt die Entscheidung zu treffen, die Domain eierbecher.com zu verwenden. Wie hoch das Suchvolumen zu diesem Thema und zu allen weiteren Themen insgesamt ist, finde ich aber erst jetzt heraus.

Keywords mit ahrefs Keyword-Explorer

Der ahrefs Keyword-Explorer ist eine sehr gute Ausgangsbasis für die Recherche. Wenn du keinen Account hast, kannst du dich jetzt dort registrieren und diesen kostenlos für 14 Tage verwenden. Die Probezeit reicht problemlos, wenn du dir vorher Zeit einräumst und es dann intensiv ausnutzt.

Ich gebe den Hauptbegriff direkt in die Eingabemaske ein.

Eierbecher

Achte darauf, den Keyword-Explorer vor deiner Abfrage auf das korrekte Land einzustellen. Sonst stimmen die Daten am Ende nicht. In meinem Fall also Deutschland. Im nächsten Schritt erscheint die Übersicht mit den ersten Informationen zum Begriff Eierbecher.

Die wichtigen Daten in der ersten Übersicht sind das Suchvolumen sowie die Klicks pro Suchanfrage. Hier ist jetzt zu sehen, dass nur etwa die Hälfte der Suchenden überhaupt einen organischen Klick hinterlassen. Aus den 3.600 Suchanfragen pro Monat werden schnell nur noch 1.800. Diese verteilen sich aber auf alle Positionen, was am Ende noch ein realistisches Potential von 300 Suchanfragen pro Monat auf der ersten Position ergibt.

Eierbecher Daten

Zu wenig? Nein, denn „Eierbecher“ allein ist nicht alles. Ich kann dir nur raten, niemals aufzugeben nur weil dein erster Begriff zu wenig Potential hat. Dein ganzes Set ist entscheidend.

In der Navigation findest du den Punkt „Phrase match“. Dies bedeutet, dass dir Suchbegriffskombinationen angezeigt werden, in denen Eierbecher vorkommt. Sehen wir uns die Daten an.

Eierbecher Suchvolumen

Die einzelnen Begriffe füge ich nun einer Liste hinzu. Diese nenne ich Eierbecher.com um sie später auch bei 100 Listen noch unmissverständlich zuordnen zu können. Alle Begriffe die mir zusagen, also zu denen ich später Rankings möchte, kommen auf die Liste.

Sobald ich meine Begriffe alle auf eine Liste gepackt habe, rufe ich die Liste einfach auf. Entweder über die Startseite vom Keyword-Explorer, oder in der Seitenleiste. Auf der Startseite hast du wie folgt immer Zugriff.

Eierbecher Liste

Du siehst hier die Anzahl der Keywords auf der Liste und das Suchvolumen. Nun sind es bereits 9.100 Suchanfragen pro Monat. Damit decke ich alle mir wichtigen Begriffe ab. Wenn du zwei Screenshots weiter oben schaust, siehst du das ein Potential von 12.000 Anfragen im Monat geboten wird. Da macht dann aber sehr viel Kleinvieh den Mist und das braucht nicht alles auf einer Liste stehen, mit der ich arbeiten möchte.

Keywords gliedern

Welche Begriffe ich einer Liste hinzufüge entscheide ich spontan. Alles mit mindestens dreistelligen Suchvolumen kommt definitiv rein. Danach noch all die Begriffe, die ein Material beschreiben, eine Marke oder eine Zielgruppe bzw. einen Bedarf.

  • Material: hier meine ich Begriffe wie Stahl, Beton, Kunststoff.
  • Marken: hier geht es um WMF, FiftyEight, Tupperware.
  • Zielgruppe / Bedarf: ich meine Kinder, Camper, Microwelle.

Anhand dieser Informationen kann ich eine Gliederung erstellen. Diese fließt in mein Menü ein, ist aber auch für Abschnitte in Übersichtsseiten wichtig. Die Herangehensweise über Material, Marken, Zielgruppe, Bedarf funktioniert übrigens in nahezu allen Themenbereichen. Wenn es um Tiere geht, sind es eben anstatt Marken oft Rassen.

Die Themenrecherche

Themenrecherche bedeutet, ich fülle meinen Redaktionsplan. Themen sind nicht mehr einzelne Begriffe für Übersichtsseiten, sondern vollständige Ratgeber oder Abschnitte, die innerhalb von Übersichten (Hub Pages) und alleinstehenden Unterseiten integriert werden. Wie ich an meine Themen komme, möchte ich dir jetzt erklären.

Um Themen zu finden, greife ich auf meine Suchbegriffe aus der Keywordrecherche zurück. Ich beginne natürlich mit dem Hauptbegriff „Eierbecher“. Hierzu nehme ich mir das kostenlose Werkzeug answerthepublic.com. Weiter verwende ich seorch.de um noch mehr W-Suggest Daten zu erhalten. Danach dann hypersuggest.com für die restlichen Daten zu möglichen Fragestellungen, aus denen ich Themen erstellen kann.

Eierbecher Fragestellungen

Die Daten auf dem Screenshot sind von Hypersuggest.com. Eierbecher ist jetzt für Fragestellungen nicht sonderlich ergiebig. Ich kann aber einige Fragen verwenden, um dann Texte anzureichern.

Im Fall der Eierbecher ergeben sich einige Themen auch direkt aus der Keywordrecherche. Ich werde zum Beispiel einen Artikel über Eierbecher für Camper schreiben. Da lässt sich einiges draus machen. Zugleich hebt es die Seite inhaltlich von Marktbegleitern ab. Gleiches gilt für Eierbecher für Kinder und beim Material für jene, die in der Mikrowelle benutzt werden können. Daraus resultiert dann automatisch die Frage, ob man Eier in der Mikrowelle kochen kann. Hieraus ergibt sich die Möglichkeit ein Video davon zu drehen. 😉

Alles was mir einfällt oder was ich finde, trage ich in meinen Redaktionsplan ein. Wenn du mit einem Redaktionsplan noch nie gearbeitet hast, lies bitte den Artikel Redaktionsplan: Tipps & Erfahrungen.

Fazit

Lass dir Zeit bei der Keywordrecherche. Notiere so viele Begriffe wie möglich und schau durchaus über den Tellerrand. Nur weil ich bei Eierbecher eine Domain habe die einem Produkt entspricht, bedeutet es nicht, dass ich spannende Themen wie Eierkocher nicht behandeln darf. Sicher fängt eine Webseite meist thematisch eng gestrickt an. Halte dir aber alle Optionen offen, zeitnah zu wachsen.