Domains snappen und Mehrwert rausziehen

Domains snappen
Mittwald Webhosting

Der Aufschwung der Nischenseiten brachte in den letzten Monaten auch wieder ein Thema ganz nach vorne: Domains snappen. Wo echte Expired-Domains eher Mangelware sind, stürzt man sich heute auf jene, die erst in den kommenden sieben Tagen auslaufen. Um eine Domain zu snappen, bedient man sich Anbietern wie Nicsell und Backorder.

Mittwald Webhosting

Mit einer „gebrauchten Domain“ die noch nicht ausgelaufen ist, sondern direkt bei der Freigabe von dir übernommen wird, kannst du bestehende Webseiten fördern. Um dies zu tun gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Ich möchte sie dir vorstellen und erklären.

Hinweis: bevor du eine Domain snappen wirst, solltest du immer eine Markenrecherche machen um keine Rechte Dritter zu verletzen!

Expired Domains Videokurs
In meinem Videokurs zeige ich dir in der Praxis, wie du Expired Domains findest, analysierst und verwendest. Über eine Stunde Material damit du fit für dieses Thema wirst.

Expired Domains Videokurs

Snappen und weiterleiten

Die bequemste Lösung und die mit Abstand am häufigsten genutzte, ist das direkte Weiterleiten einer Domain auf ein bestehendes Projekt. Es ist unterschiedlich sinnvoll. Grundsätzlich sollte die neue gewonnene Domain eine Themenrelevanz vorweisen. Am besten hat sie auch Rankings im gleichen Themenbereich gehabt und verfügt über ein sauberes, eigenes Linkprofil.

Dann kann die Expired Domain wahlweise auf die Startseite einer bestehenden Webseite weitergeleitet werden – hierbei müssen auch alle URLs der gesnappten Domain auf die neue Startseite führen – oder aber, man macht sich etwas mehr Mühe und baut in das bestehende Projekt eine spezielle Unterseite. Diese Unterseite gleicht so weit wie möglich den ehemaligen Inhalten der neuen Domain. Dorthin führt dann via 301-Redirect die erbeutete Domain und alle ihre URLs.

URLs der gesnappten Domain, die über besonders nennenswerte Links verfügen, sollten noch mal anders behandelt werden. Hier gilt es zu überlegen, ob der neuen Unterseite noch weitere Unter-Ebenen hinzugefügt werden, wohin dann die entsprechend alten URLs geleitet werden. Auf den neuen Unterseiten wird thematisch wieder genau der Inhalt abgehandelt, der auf der gesnappten Domain war.

Bis hier hin verstanden? Aus den neu geschaffenen Inhalten kannst du natürlich Links zu deinen anderen Inhalten setzen. Und weil du mit dieser Methode weitgehend ein ehemaliges Projekt direkt in deine bestehende Seite integriert hast, wirst du auch sehr gute Resultate erzielen können.

Snappen und profitieren ist nichts was mal eben in 5 Minuten geht. Zumindest dann nicht, wenn man es für langfristige Anreicherungen bestehender Projekte macht. Wie gesagt, passende Domains kannst du bei Nicsell und Backorder snappen.

Domain snappen und Projekt rehabilitieren

Die Rehabilitation von ehemaligen Projekten ist die Methode, mit der du am besten die ehemaligen Werte einer Domain zurückgewinnst. Wenn du also Rankings und Traffic in einem Bereich möchtest, in dem du Expired Domains snappen kannst, dann solltest du diese nicht weiterleiten sondern direkt aufbauen. Dazu ist wichtig, dass du dir ein komplettes Bild der ehemaligen Inhalte und Strukturen machst. Archive.org hilft dir dabei, die alten Inhalte zu finden. Manchmal reicht auch noch eine „site: Abfrage“ in Google und Bing!

Du kannst entweder die alten URLs 1:1 aufbauen, oder du erstellst für die alten URLs jeweils neue URLs, aber leitest jede alte URL entsprechend via 301-Redirect auf die zugehörige neue Adresse. Wenn die alte Webseite beispielsweise keine sprechenden URLs hatte, ist es ratsam die neue zumindest direkt auf moderne Art zu erstellen.

Inhalte darfst du natürlich nicht von der alten Webseite kopieren. Du müsstest diese in eigenen Worten, sinngemäß wieder aufbereiten. Schließlich hast du keine Urheberrechte an den alten Inhalten und auch sicher keine Nutzungsrechte. Gleiches gilt fürs ehemalige Logo und anderes Bildmaterial. Natürlich ist das ausdrücklich keine Rechtsberatung!

Eingehende Links, vor allem auch jene, die auf 404-Seiten führen, findest du bestenfalls mit ahrefs.com oder einem anderen Werkzeug. Ich empfinde ahrefs.com als sinnvollste Lösung und empfehle es dir, es genauer anzusehen.

Aus dem wieder aufgebauten Projekt kannst du natürlich auch eigene Webseiten verlinken, sofern diese Themenrelevanz vorweisen. Viele Seitenbetreiber nutzen starke gesnappte Domains auch um darauf Unterseiten mit Links zu vermieten / verkaufen. Klingt nach 1997, ist aber auch 2016 und wird auch 2017 weiterhin aktuelles Vorgehen sein, um nebenbei mit einer Expired Domain noch ein paar zusätzliche Euros zu holen.

Im Fokus sollte aber meiner Meinung nach stehen, mit neu an Land gezogenen Domains das eigene Netzwerk sinnvoll zu stärken. Und da ist der Verkauf von Links in meinen Augen keine gesunde Mischung. Dennoch würde ich nie bestreiten es nicht hier und da auch mal zu tun. 😉 Erfahrungsgemäß bist du aber besser bedient, wenn du auf deiner neu aufgebauten Webseite Google AdSense oder Partnerprogramme verwendest. Du sparst dir einfach den möglichen Konflikt wegen unnatürlicher ausgehender Links.

Fazit

Domains snappen ist sinnvoll, aber damit es dir einen Mehrwert bringt, musst du unbedingt ein bisschen Zeit investieren. Einfach Domain registrieren und weiterleiten ist meist keine Lösung. Und wenn, dann nur eine kurzfristige. Möchtest du langfristig Erfolg, solltest du tatsächlich über die vollständige Rehabilitierung der Expired Domain nachdenken oder sie zumindest sorgfältig in dein bestehendes Projekt integrieren. Nur dann schöpfst du das Maximum aus.

SERPWatcher - Stop wasting time with conventional rank trackers
Über Soeren 574 Artikel

Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

2 Kommentare zu Domains snappen und Mehrwert rausziehen

  1. Ich finde dieses Thema kann man aus mehreren Blickwinkeln betrachten. Häufig ist es ja nicht immer durchsichtig, welche Aktivitäten die gesnappte Domain vorher getätigt hat. Bei den meisten Seiten benötigt man auch unglaublich viel Zeit, was sich für viele Projekte vielleicht. gar nicht rentiert. Grundsätzlich finde ich das schon gut eine gesnappte Domain wieder aufzubauen und gut mit der eigenen Seite zu integrieren, allerdings muss vorher eine gute Recherche, Planung und viel Arbeit gewährleistet werden. Danke für den hilfreichen Artikel! 🙂

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. SEO News Juni 2017 - SEOHOCHSCHULE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*