Die besten SEO-Tools des Jahres

Mehrere Wochen führte der Anbieter SAC Solutions GmbH (Betreiber von OnpageDoc) eine umfangreiche Umfrage zum Thema SEO-Tools durch. Ende November wurde sie abgeschlossen und jetzt stehen erste aussagekräftige Ergebnisse bereit. Ich gestehe, ich habe die Umfrage zwar damals auf eisy.eu auch geteilt, hatte aber meine Vorbehalte.

Ein Tool-Anbieter macht eine Umfrage über Tools? Gewinnt er denn am Ende in jeder Kategorie? Schließlich ist die Umfrage direkt auf dem Tooleigenen Blog zu finden und somit ist nicht ausgeschlossen, dass auch die meisten Leser Nutzer des OnpageDoc sind. Was zu Problemen bei einer fairen Abstimmung führen kann.

Die Ergebnisse aber sprechen für eine faire Umfrage mit sauberer Auswertung. Die Zahlen verteilen sich gut. Es gibt verschiedene Gewinner und Verlierer in den unterschiedlichsten Kategorien. Auf die ersten Resultate möchte ich gerne näher eingehen.

Bekanntestes SEO Tool

bekanntes-seotool

Diese Kategorie gewinnt die SISTRIX Toolbox. Direkt hinter dem Allround-SEO-Tool knüpft OnPage.org auf Platz 2 an. Hier zeigt sich u.a. auch das in der Branche oft gelobte Marketing. Platz 3 belegt bei der Bekanntheit der OnpageDoc. In direkter Konkurrenz zum Produkt aus München, glänzte der Doc in der Vergangenheit jedoch nicht mit einer überaus positiven Marketing-Strategie, sondern eher mit provokanten Aktionen. Der damalige Akteur dieser Aktionen ist jedoch nicht mehr im Unternehmen.

  1. SISTRIX Toolbox
  2. OnPage.org
  3. OnpageDoc

Mich persönlich freut auch die große Bekanntheit von SEOlytics. Nicht nur weil ich Sören Bendig sehr zu schätzen weiß, sondern vor allem weil ich selbst gerne mit SEOlytics arbeite. Es ist einfach ein „anderes SEO-Tool“ was nicht in jeder Funktion dem Marktführer gleicht. Außerdem bestehe ich darauf, dass SEOlytics nach wie vor die besten Filterfunktionen für ein Allround-SEO-Tool hat.

Die meisten aktuellen Nutzer

Erneut holt sich die SISTRIX Toolbox hier den ersten Platz. Die meisten aktiven Nutzer hat das Tool aus Bonn. Ein guter Grund dafür ist natürlich die Datenqualität und der Funktionsumfang des Tools. Weiter verfügt die Toolbox über ein sehr flexibel aufgebautes Preissystem auf modularer Basis. Monatliche Laufzeiten machen es Nutzern leicht, regelmäßig mit den Modulen zu arbeiten die sie tatsächlich benötigen.

Mit XOVI schließt sich dann ein weiteres Allround-SEO-Tool auf Platz 2 dem Marktführer an. Hier lassen sich die Nutzer eher vom Preis überzeugen statt von den Funktionen und Qualitäten. Dies bestätigen weitere Ergebnisse aus der Umfrage. In der Branche ist es kein Geheimnis, in XOVI eine andersfarbige Toolbox vorzufinden. Mit Abstrichen.

  1. SISTRIX Toolbox
  2. XOVI
  3. ahrefs.com

Auf Platz 3 reiht sich das Link-Tool „ahrefs.com“ ein. Es hat auch in Deutschland mit die meisten aktiven Nutzer. Lange galt hier auch Majestic.com als Favorit der Branche. Nach dem einem Reset der Daten vor einem Jahr, hat sich ahrefs.com jedoch eine qualitativ sehr hochwertige Datenbank aufgebaut und beweist mit regelmäßigen Updates täglich, wie schnell neue Links gefunden werden und alte Links wieder rausfliegen. Für mich ein berechtigt gutes Ergebnis.

Die Link-Management-Tools allein betrachtet

Betrachtet man die beiden Link-Management-Tools Linkbird und Linkbutler fällt auf, wie bekannt die beiden Tools sind. Es fällt aber vor allem eines noch mehr auf. Während Linkbird bei den aktiven Nutzern noch gut im Mittelfeld abschneidet, nutzt kaum jemand Produkt des Mitbewerbers, Linkbutler. Dies spiegelt auch mein Empfinden vom Marketing der beiden Tools wieder. Vom blauen Vogel nimmt man häufig gut ausgearbeitete Inhalte mit. Linkbutler hingegen präsentiert sich stark zurückgezogen und kommt ohne spürbare Öffentlichkeitsarbeit durchs Jahr 2014.

Zufriedenheit der Nutzer

Es ist mir schon bald unangenehm, erneut die SISTRIX Toolbox als Sieger der Umfrage zu erwähnen. Mit der Toolbox sind die Nutzer am zufriedensten. Sie gewinnt nach Schulnoten mit einer 2.13 vor den beiden Link-Datenbanken ahrefs (2.16) und majestic (2.25). Ebenfalls noch mit „Gut“ schlossen OnPage.org, OnpageDoc, Link Research Tools und Searchmetrics ab.

zufriedenheit-seotools

Google Ads Betreuung zum Festpreis
Google Ads Betreuung zum monatlichen Festpreis von 500,- Euro zzgl. MwSt. Optimierung bestehender Konten und Kampagnen. Persönliche Betreuung, Beratung und Umsetzung durch mich als SEA Freelancer!
www.eisy.eu/leistungen/google-adwords/

Befriedigend“ erreichen dann XOVI, Strucr, Moz, Linkbird, Crawl.me, Linkbutler. Woran diese nicht mehr gute Zufriedenheit liegt ist mir bei manchen Tools unklar. Aber ich bin auch nur eine einzelne Person. An der Datenqualität kann es zum Beispiel bei Strucr nicht liegen. Vielleicht dann aber an der Usability und Aufbereitung. Es ist eben kein klassisch leicht verständliches Tool.

Das beste SEO-Tool 2014

In dieser Kategorie hat sich die SAC Solutions GmbH erfreulich dazu entschlossen, es in mehrere Klassen zu unterteilen. Das beste SEO-Tool 2014 wird also in folgenden Kategorien ermittelt:

  1. Support
  2. Preis / Leistung
  3. Features
  4. Übersichtlichkeit
  5. Onpage-Analyse
  6. Offpage-Analyse

Im Support schneidet die SISTRIX Toolbox am besten ab. Kein anderes Tool bietet solch umfangreichen und schnellen Support wie die Toolbox. Dafür sorgt u.a. ein Ticketsystem, Hotline, Frag-SISTRIX und die Erreichbarkeit via E-Mail. Ein komplettes Team steht hinter dem Support der Software. Auf Platz 2 ist OnPage.org jedoch nicht weit entfernt und hat ebenfalls ein sehr gutes Support-Team und verschiedene Kanäle zur Verfügung.

Preis- / Leistung gewinn XOVI. Wobei man hier sicher unterscheiden muss wie die einzelnen Personen „Leistung“ bewerten. Ich verstehe das Ergebnis, vermute aber das die Mehrheit eher „Preis- / Funktionszahl“ meinen. Leistung selbst bildet sich ja aus Funktionen, Datenqualität, Nutzbarkeit, Support etc. und da geht aus den anderen Kategorien nicht XOVI als Sieger hervor.

Auf Platz 2 landet OnpageDoc. Auch dieses Tool ist in seinem Bereich derzeit das günstigste am Markt und liefert einen großen Funktionsumfang. Den dritten Platz belegt die SISTRIX Toolbox, gefolgt von OnPage.org.

Features gewinnt erneut die SISTRIX Toolbox. Sie ist das Produkt mit dem größten Funktionsumfang am Markt und konnte sich 2014 u.a. durch LinkRating erheblich von Mitbewerbern unterscheiden. Der zweite Platz geht an OnPage.org. Mit absolut gut durchdachten Filtern, Quellcode-Analysen und vielen anderen Einzelheiten, ist es funktional das derzeit umfangreichste OnPage-Tool am Markt. Dies erkennen auch die Teilnehmer der Umfrage und wählen es dicht hinter die Toolbox.

Platz 3 geht an XOVI gefolgt von der Berliner Software Searchmetrics.

Übersichtlichkeit wird laut Teilnehmern der Umfrage bei der SISTRIX Toolbox am besten gewahrt. Das Tool gewinnt entsprechend diese Kategorie. Der modulare Aufbau zeigt sich da von großem Vorteil. Der Abstand zu den anderen Tools ist in dieser Kategorie erheblich. Auf Platz 2 und 3 kommen dann OnPage.org und OnpageDoc, die eine sehr vergleichbare Navigation zueinander haben, aber komplett anders sind als die Toolbox.

Onpage-Analyse gewinnt – für mich zumindest wenig überraschend – die Müncher Software OnPage.org. Der Captain begleitet die Nutzer in diesem Produkt durch die wohl umfangreichsten Datenwerte der Onpage-Analyse. Optisch sehr ähnlich aber im Herzen doch deutlich anders, ist dann auf Platz die Software OnpageDoc. Auch hier können durchaus Webseiten sehr umfangreich analysiert werden. Im Detail merkt der Nutzer aber schnell die Unterschiede zum Gewinnerprodukt. Die SISTRIX Toolbox landet auf dem dritten Platz. Der Optimizer ist dieses Jahr gut gewachsen, hat aber auch seine Defizite im Vergleich zu den beiden Konkurrenten. Dafür unterstützen die Daten aus dem SEO-Modul die Onpage-Analyse auf einer anderen Ebene.

Für mich ein absolut verdienter Sieg in München.

Offpage-Analysen kann die SISTRIX Toolbox für sich behaupten. Platz 2 geht an ahrefs.com und Platz 3 an die Link Research Tools. So recht weiß ich dieses Ergebnis nicht einzuordnen. Die Link Research Tools bieten für Offpage-Analysen ein absolut unschlagbares Angebot an Funktionen und ermitteln Daten aus vielen anderen Tools. Mich wundert deshalb vor allem die Verteilung auf Platz 2 und 3, die ich persönlich andersherum erwartet hätte. Und selbst dann hätte ich SEOlytics mit den Majestic.com Daten auf Platz 3 erwartet und ahrefs auf Platz 4. Denn die Filter die SEOlytics über die Daten legt sind wieder absolut erwähnenswert.

Die Toolbox erlaubt durch den Expertenmodus und fast endlos kombinierbare Filter sehr gute Analysen der Linkdaten. Eine Bewertung der Daten aus eigener Hand, sowie externe Daten dritter Tools, kann mit LinkRating gemacht werden. Vielleicht ist es genau das Feature gewesen, was die Bonner auf Platz 1 brachte.

Für ist dieser Kategorie tatsächlich die streitbarste. Da ich nicht einordnen kann warum die Link Research Tools nicht souverän gewonnen haben. Vielleicht sind sie preislich zu hoch und auch inhaltlich schon fast zu komplex.

Bestes SEO Tool

Bestes SEO-Tool

Abschließend sind die Siege der SISTRIX Toolbox sehr eindeutig. Wenn es preislich im Vergleich auch nicht die günstigste Software ist und sicher auch in manchen Belangen kritisiert wird, so ist sich die Branche einig und wählt auch dieses Jahr die SISTRIX Toolbox zum besten SEO-Tool in Deutschland.

Fazit

Über 400 Teilnehmer hat die Umfrage gehabt. Die Ergebnisse sehen natürlich aus. Ich bin froh, dass die Umfrage nicht einfach nur nach dem besten SEO-Tool fragte, sondern mit vielen Fragen Daten sammelte. So können noch in den kommenden Wochen weitere Resultate präsentiert werden. Danke dafür. Ich weiß den Aufwand zu schätzen da ich selbst eine ähnlich komplexe Umfrage schon durchführte.

Über Soeren 450 Artikel
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

14 Kommentare

  1. Hallo Soeren,

    zunächst besten Dank für deine persönliche Einschätzung der Ergebnisse.

    Dass die SISTRIX Toolbox im Bereich „OffPage“ Analysen so gut abschneidet, hat mich auch überrascht. Meines Erachtens schneidet die SISTRIX Toolbox in dieser Analyse insgesamt berechtigt so gut ab aber die LinkResearchTools, ahrefs oder Majestic SEO sind meiner Meinung im OffPage Segment deutlich mächtiger. Deshalb ist das Ergebnis für mich etwas befremdlich. Insgesamt jedoch eine spannende Analyse mit interessanten und nur teilweise überraschenden Ergebnissen.

    Beste Grüße
    Jens

  2. Für mich sind die Ergebnisse gerade in Hinsicht auf Sistrix auch nicht wirklich nachvollziehbar. Das reine SEO-Modul in allen Ehren, aber die Daten zu Social Signals, Backlinks oder Paid Search (auch wenn es genau genommen nicht zu SEO gehört) taugen oft nur begrenzt im Vergleich zu anderem Tools wie Searchmetrics, SEMrush oder LRT.

    Auch den Hype um Onpage org kann ich nur eingeschränkt teilen. Gerade die Zoom-Version wirft bei intensiver Nutzung oft mehr Fragen durch Bugs auf, als dass sie Antworten liefert. Keine Ahnung, ob die es jemals aus der Beta schafft, wenn der Support schon selbst nach Monaten noch die alte Version für verlässliche Daten empfiehlt. Mal ganz abgesehen davon, dass die Angaben zum Optimierungsgrad in vielen Fällen ohne jegliche semantische Prüfung sowieso eher Makulatur sind. Leider fehlt es hier jedoch wohl an ernsthaften Alternativen.

  3. Ehrlich gesagt, hat mich der am Ende doch recht klare Sieg von Sistrix durchaus überrascht. Der Rückgang der Zufriedenheit bei Tools wie Xovi, kann u.a. auch an dem Relaunch und der neuen Version liegen. Diese ist meiner Meinung nach kein Fortschritt, vor allem nicht im Vergleich der Konkurrenz.

    Letztendlich gibt es kein bestes SEO-Tool, sondern eher das beste Tool-Set. Für mich sind das im technischen Bereich eindeutig strucr, hinsichtlich Backlinks die LRT, ahrefs oder Moz und hinsichtlich Monitoring, Reporting und Potentialanalyse Searchmetrics & Sistrix.

    • Du hast Recht, es gibt kein allgemein „bestes Tool“. Jedoch zeigen Umfragen – egal ob repräsentativ oder nicht – ja doch immer ein Meinungsbild der Branche. Am Ende arbeiten bestimmt die meisten Nutzer mit einem Tool-Set. Selbst wenn es nur eines der kostenpflichtigen Tools in Kombination mit Google Tools und Excel ist.

  4. Hi, ein guter Grund ist die gute Datenqualität von Sistrix? Hast du dir das mal genauer angesehen? Unter den Social Signals tauchen bei vielen Domains URLs auf die bereits seit Jahren nicht mehr existieren, die Link-Daten lassen zu wünschen übrig und zum wichtigsten Teil: Im Keyword Tool sind sehr viele Keywords die nur alle paar Wochen aktualisiert werden. Ich denke die wenigstens wissen, dass hier nur 1 Mio Keywords pro Woche aktualisiert werden, der Rest kann bis zu 4 Wochen alt sein! Ich nutze auch nicht Xovi, sehe hier aber die Aktualität insbesondere was die Keywords betrifft deutlich vor Sistrix. Sollte Xovi irgendwann auch weitere Länder neben google.de, .at und .ch einbinden, würde ich sofort wechseln.

    • Hallo Dennis,

      ich verstehe Deinen Kommentar. Allerdings muss man auch fair sein. Die SISTRIX Toolbox verheimlicht ja diese Informationen nicht. Wie Du, wissen auch andere Nutzer von dem unterschiedlichen Intervall der Daten. Die jeweils aktualisierten Daten haben jedoch eine gute Qualität. Und die Anzahl der Keywords, selbst für teils kleinste Nischen, ist oft beeindruckend. Natürlich unterscheiden sich die Daten auch von Tool zu Tool und je nach Abdeckung gibt es dann auch Tools die manchmal bessere Werte für einen Themenbereich haben.

      Man kann aber nicht etwas als indirekt „schlechte Datenqualität“ einstufen, was von vornherein so angeboten wird.

      Und dann sollte man bei Umfragen immer eines bedenken. Nutzer können zu jedem Tool auch nur bewerten was sie kennen. Wer mit der Datenqualität von SISTRIX zufrieden ist, muss ja nicht zwangsläufig mit Social-Media-Daten arbeiten – um dein Beispiel aufzugreifen.

      Es gibt ja glücklicherweise auch heute genug Tools. Selbst Google macht hier mit den Webmaster Tools bereits einen guten Job.

      Und wer wirklich ernsthaft Rankings überwachen möchte, nutzt ohnehin den Optimizer mit einem täglichen oder wöchentlichen Tracking „aller“ Keywords.

  5. Danke für deine Einschätzung. Ich bin immer wieder von Sistrix guten Reputation überrascht kann es jedoch kein Bisschen nachvollziehen.

  6. Servus. Ich verstehe die obigen Zahlen hinsichtlich der Bekanntheit ehrlich gesagt nicht. Sistrix kennen nur 137 Leute, nutzen tun es aber 158. Häh?! 😉

    Auch finde ich die 400 Teilnehmer zwar nicht schlecht, aber für eine hinreichende Belastbarkeit vor allem bei dem Detailgrad etwas „dünne“. Wie wurde die Umfrage denn verbreitet? Ich habe davon meines Wissens nichts mitbekommen, obwohl ich täglich eine fachliche „Presseschau“ betreibe.

    Schöne Grüße aus DD 🙂 Stefan

  7. @CBS: Deine Meinung zu Onpage.org Zoom teile ich voll und ganz. Ich kann mir nicht erklären, weshalb das nicht wirklich heldenmäßige Produkt der eigentlich ganz guten Leute so hoch gelobt wird. Gute Speaker oder Netzwerk ist das eine. Ein gutes SEO Tool zu programmieren das andere und da sind sie leider nicht auf dem Level wie z.B. ein Johannes mit Sistrix oder ein Sören mit Seolytics.
    Mittlerweile gibt es einige gute Onpage.org Alternativen und das ist auch gut so.

    Zu Sistrix kann man eigentlich wenig meckern. Als erster Toolanbieter mit diesen Datenmengen eigentlich ein Muss für jeden SEO, wobei auch Searchmetrics, Xovi und Co. gute Alternativen für zum Teil weniger Geld und mit anderen Funktionen sind.

    Ich denke dass es mittlerweile für jeden SEO ein passendes Tool bzw. eine passende Toolkombination gibt, egal ob mehr oder weniger Funktionen, teuer oder günstig, SEO Profi oder Anfänger und das ist die Hauptsache.

  8. Mich wundert es, dass Moz nicht besser abgeschnitten hat. Ich arbeite seit langer Zeit mit dem Tool und bin sehr zufrieden. Nur schon die Palette an Research Tools ist der Hammer. Geschmäcker sind halt verschieden, was ja auch gut ist!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*