Das neue SERP Research Tool zeigt Linkquellen so leicht wie nie

Lust auf neue Backlink-Quellen ohne das Du dafür aufwändige Recherche betreiben musst? Mit dem neuen “SERP Research Tool” (kurz: SERP) bekommst Du Quellen direkt auf den Schirm und musst dafür wirklich nicht viel machen. Du brauchst einfach nur das neue Tool einsetzen. Und wie das funktioniert, siehst Du jetzt auf folgenden Screenshots.

Zunächst wird die Domain angegeben für die man Backlinks sucht. Das ist in diesem Fall mein eigenes Blog eisy.eu und ich suche Links aus Quellen die zu den angegebenen Keywords bereits Rankings aufweisen.

Im nächsten Schritt muss man die Filter stellen. Dazu stellt sich die Frage nach der Art der Quelle und der Zeit, wie alt ein Ergebnis bereits sein darf. Ich lasse den Filter für die Art der Quelle mal komplett offen, beschränke aber die Resultate auf einen Monat.

Weil mich Linkquellen interessieren die in Deutschland ranken bzw. in Google.de, stelle ich auch bei Suchmaschine & Sprache jeweils alle Filter auf Deutsch. Das anschließende Feld für die Projekte dient nur der internen Ordnung in den Link Research Tools.

Nachher würde ich noch empfehlen die SEOmoz Daten oder wahlweise die SISTRIX Daten zu aktivieren. So kann man den Report am Ende besser sortieren bzw. nach mehr Eigenschaften ausfiltern.

Hat man seinen Report gestartet, gibt es diesen wie gewohnt in der Übersicht.

Gut, kommen wir zum Inhalt und damit zum Schwerpunkt des SERP Research Tools. Öffne ich den Report, finde ich direkt die Keywords vor die ich abfragte.

Professionelle Google Ads Betreuung ohne Grundgebühr
Google Ads Betreuung ohne monatliche Grundgebühr. Optimierung bestehender Kontostrukturen, Restrukturierung von Kampagnen, Profitabilitätsanalysen uvm. um Google Ads erfolgreich einzusetzen.
www.eisy.eu/leistungen/google-adwords/

Wie man sieht, kann ich die Ergebnisse auch den Keywords zugeordnet sortieren. Was ich auf dem nächsten Screenshot dann besser zeigen kann.

Jetzt sieht man auf dem Screenshot unterhalb, wie ich die Ergebnisse nach “Linkaufbau” als rankendes Keyword sortierte. Gleichzeitig setzte ich den Filter für existierende Verlinkungen auf “Nein”, was ich über die Spaltensortierung tat. Damit blende ich alle Ergebnisse von Seiten aus, bei denen ich bereits über einen Backlink verfüge. Kann man auch direkt über das Auswahlfeld machen. Ganz am Ende der Tabelle wählte ich als Seitentypen dann “Blog”.

79 Ergebnisse von vorher über 1.000 Ergebnissen habe ich jetzt relevant auf dem Schirm. Nun könnte ich zu jeder Seite gehen und Kommentare hinterlassen. Ganz relevant zum Thema Linkaubau also Linkaufbau betreiben. Leichter kriegt man passende Quellen die auch noch relevant zum Wunschthema sind, eigentlich nicht gezeigt.

Erledigt man dies allgemein zum Thema “Kredite” oder anderen großen Themen, kann es sein das man auch bei der Filterung nach “Blog” noch Startseiten bekommt. Solche Ergebnisse markiert man als “Favorit”. Und danach geht man einfach in die Hotlist.

Hier in der Hotlist klicke ich aufs rote Icon und starte damit das SSPT. Darüber finde ich die stärksten Unterseiten einer Domain. Nun habe ich erneut eine Tabelle vor mir, kann mir die sortieren und meine Links in den stärksten Unterseiten einnisten. Punkt!

Fazit

Linkaufbau bzw. Link Research überhaupt, wird mit dem neuen Tool noch einfacher und geht noch schneller von der Hand. Das passt nahezu perfekt in den Workflow eines jeden Nutzers der Links aufbaut und ist schnell genug um im Alltag verwendet zu werden. Damit kriegen die Link Research Tools von Cemper auf jeden Fall einen richtigen Mehrwert! Klasse, gefällt mir.

Weiterführende Links

Titelbild © Wrangler – Fotolia.com

Suchmaschinenoptimierung für Onlineshops

Hast du Interesse an professioneller Suchmaschinenoptimierung für Shops? Dann melde dich bei mir und wir finden einen Weg, dein Projekt über SEO erfolgreicher zu machen. Mehr Umsatz, mehr EBIT, mehr Markensichtbarkeit!
Informationen ansehen

Über Soeren 443 Artikel
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

28 Kommentare

    • Achso, hatte ich vergessen zu schreiben. Sorry, im normalen Nutzer-Account kommt das Tool (wenn ich korrekt informiert bin) in der kommenden Woche. Also dauert nicht mehr lange. Lohnt sich auch echt darauf zu warten. Ist sehr genial!

  1. So wirds vielleicht endlich mal brauchbar..warum sollte ich so viel kohle bezahlen, wenn mir das tool außer ergebnisse kaum analyse-arbeit abnimmt?!

  2. Ich glaube, die richtige Anwendung ist eines der großen Hindernisse für viele … aber dazu hast Du ja heute auch noch gebloggt.
    Nette Erweiterung der LRT. Muss ich mal nachschauen….

  3. Hallo !!

    Ich bin blind…Bei mir ist so ein Linktool nicht im System. Habe das „Superhero Toolkit“ …..Merkwürdig….

    • Hallo Steffen,

      nächste Woche soll das Tool in den normalen Nutzer-Accounts aktiviert werden. Was Du oben siehst, habe ich in der „private beta“ gemacht, damit schon mal Vorfreude entsteht und direkt klar ist, was damit zutun ist. 🙂

  4. Moinsen,

    hatte schon stark an meinem Sehvermögen gezweifelt. Das mit der Vorfreude ist dir gelungen :-)) . Danke für die Antwort!

    Wuhuuuu….als erster den +1 Button Gedrückt…:-) .

    Besten Gruß

  5. Bisher nutze ich noch überhaupt kein SEO-Tool, aber das wäre mal ein Grund sich so ein Tool zuzulegen. Gibt es noch andere, mit denen man ähnlich einfach Linkquellen finden kann ?

  6. Gut, ab heute ist das Tool in allen Accounts freigeschaltet. Viel Spaß beim selbst ausprobieren und natürlich weiterhin viel Erfolg beim Linkaufbau. 🙂 Du kannst Links auf unterschiedliche Art finden. Im Prinzip kannst du auch einfach die Google Suche benutzen bzw. die Blog Search. Oder ein Blogverzeichnis etc.

  7. Moinsen !!

    Jo…ist mal ein bisschen MEGA das Tool….wie eigentlich alles von linkresearchtools/cemper ,

    @Gerry80: Naja wenn du noch NIE mit irgendeinem Tool Gearbeitet hast kann es sein das dich die Daten zu Anfang ein wenig „Erschlagen“…

    Besten Gruß

  8. Wieso kann man denn die Seo Metriken nicht auswählen so wie oben im Screenshot zu sehen ist? Bei mir hat man „nur“ die Standardeinstellungen. Ist das bei euch auch so?

    • Hallo Matze!

      Bei einem „Expert“-Account steht momentan nur das Basis SEO-Paket zur Verfügung, Superheros können ein zusätzliches Paket auswählen.

      Im Basis SEO-Paket sind aber sowohl mozRank und ACrank drin, die eine numerisches Ranking ermöglichen als auch andere, die effektives Filtern sehr, sehr einfach machen sollen.

      Es hat schon einen Grund, warum es das Basis-Paket ist: Sehr oft braucht man nicht wirklich mehr.

      Beste Grüße,
      Sebastian @ CEMPER.COM

      • Danke dir für die Antwort.

        „Sehr oft braucht man nicht wirklich mehr.“ – Stimmt, aber die Sistrix Daten wären für den deutschen Bereich schon noch gut 😉

  9. Moinsen Matze!

    Mach doch mal einen Screenshot und zeig mal her. Kann nicht sein das es bei dir anders aussieht glaube ich. Es sei denn nicht alle Optionen sind frei geschaltet wenn man nicht das “ Superhero Toolkit“ hat??

    Eisy kann dir dazu sicher mehr sagen…..

  10. Echt cool das Tool, Danke für die kurze Anleitung 🙂

    @matze: Ich seh als Expert auch nur die Standardeinstellungen(Basis-SEO-Daten) ..gibt’s dann wohl nur als Superhero..

  11. Ich nutze das tool täglich auf der arbeit! es ist nahe an perfekt! mehr kann man eigentlich nicht sagen!
    einfach im gebrauch, mächtig in den daten die es ausspuckt, klar kann man alles was die tools machen auch von hand erledigen dauert aber vieeeeeeeeeeeel länger.
    bei dem SERP tool was du hier besprochen hast würde ich mir noch einen filter nach nofolllow / dofllow für ausgehende links wünschen! 🙂

    • Hallo Arndt!

      Du meinst du willst sehen, ob die Seite Follow-Links zulässt? Das ist eine echt gute Idee. Ich werd mal darüber nachdenken, wie wir das am effektivsten implementieren könnten.

      Beste Grüße,
      Sebastian @ CEMPER.COM

      • Hallo Sebastian,

        je genau, ich könnte mir vorstellen das über die verwendete Foren/ Blog Software und deren Version zu lösen. Ist natülich schwierig, da diese nicht immer idetisch konfiguriert sind aber in 90% der Fälle kommt das hin.
        Dann sollte ein Entsprechnder Filter mit eingebaut werden um zu sortieren.

        Wenn ich noch ein wenig weiter träumen darf, wie wäre es denn wenn das Tool auch schon direkt eine Landingpage für einen Backlink vorschlägt. Also eine Abfrage der Top 100 Ergebnisse für das entsprechnde Keyword und der erste Treffer für die eigene Seite wird dann als Landingpage angeboten 🙂 Das würde mir gerade VIEL Zeit sparen. Ich bin da Faul ich weiß!

        Schöne Grüße

        Arndt

  12. Hat einer schon mal darüber nachgedacht das wenn alle SEO’s das LRT oder andere Tools verwenden der erzielte Effekt gen Null geht?

    Ich find das ziemlich geil wie ihr alle den Tools hinterherrennt, dass was LRT hier anbietet kriegt man schnell und einfach mit ziemlich einfachen Mitteln hin, aber gut ich will niemanden den Spaß rauben.

    • Hallo Tamer!

      Das ist nicht ganz so. SEO Tools helfen dir zwar bei der Analyse der Links, beim Link Prospecting oder bei der Onpage-Analyse, sie nehmen dir aber nicht die harte Arbeit des Umsetzens ab.

      Link Prospecting ist mit unserem SERP Research Tool sehr einfach und straight-forward, das tatsächliche bauen der Links dagegen ist immer noch harte Arbeit.

      SEO Tools helfen SEOs – unterschiedlich gut – bei der Arbeit, aber sie nehmen sie nicht ab – und diese Arbeit kann man immer noch besser oder schlechter machen.

      Was schon stimmt: Die Unterschiede zwischen SEOs werden geringer, SEO wird dadurch schwieriger. Aber dass der Effekt gegen null geht, das erwarte ich definitiv nicht.

      Beste Grüße,
      Sebastian @ CEMPER.COM

      • Mag sein Sebastian, ich hab die LRT auch schon mehrfach ausprobiert, aber aus meiner Sicht ist das Tool völlig überladen, viele der Funktionen werden vom Großteil der Personen nicht verwendet, mir geht’s hierbei nicht wirklich um die monatlichen Kosten, sondern immer um die Frage wie schnell und effektiv finde ich selber neue Links. Link prospecting ist an sich ne gute Sache, dennoch ist es aber so das die Ergebnisse sehr oft gar nicht die Möglichkeit bieten einen Link zu setzen.

        Mein Link-Prospecting läuft ungefähr so, man nehme Google und klatsche Suchstrings wie z.B. folgende rein:

        Keyword „url eintragen“
        Keyword „url hinzufügen“
        Keyword „url übermitteln“
        Keyword „url anmelden“
        Keyword „url registrieren“
        Keyword „url einfügen“
        Keyword „url vorschlagen“

        Geht super fix, koschd nix 🙂 und bringt meiner Meinung effektiv nicht mehr oder weniger als ein Tool.

        Ihr solltet mal darüber nachdenken Module aus den LRT einzeln anzubieten, dass macht Sinn und würde euch garantiert mehr Umsatz bringen….wenn ich das mal so als alter Financial Controller einschätzen darf.

  13. Leider drängt sich dabei der Verdacht auf, dass die mit disem Tool gefundenen Linkquellen bald völlig überlaufen und verheizt sind, und somit keinen Nutzen mehr haben. Da arbeite ich lieber händisch und habe am Ende mehr davon.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*