Darum bin ich bei der SEO CAMPIXX 2013 dabei

Vom 15. März bis 17. März 2013 findet die nächste Ausgabe der SEO CAMPIXX in Berlin statt. Meine erste SEO CAMPIXX war in 2012. Die ganzen anderen Ausgaben habe ich nicht mitgemacht, weil ich generell auf Konferenzen noch nicht wirklich oft war und auch meine Tätigkeiten im SEO-Bereich auf andere Sektoren verlagert waren, so dass ich eher auf Branchen-Konferenzen und Messen war.

Schon seit einigen Wochen freue ich mich jetzt wieder auf die SEO CAMPIXX. Nach der in 2012 war ich mir nicht sicher ob diese Konferenz für mich wirklich der richtige Ort ist. Ende 2012 war ich noch auf der SEOkomm in Salzburg, wo ich auch in 2011 bereits war. Zwei Konferenzen allein zu vergleichen ist wahrscheinlich keine Option um zu sagen welche Konferenz im SEO-Bereich nun die empfehlenswerteste ist. Mir half aber die SEOkomm in 2012 dabei, die vorherige SEO CAMPIXX besser einschätzen zu können. Die Unterschiede sind nämlich doch „gewaltig“ da es nicht nur um eine „andere“ Konferenz geht.

Manche tigern ja von Konferenz zu Konferenz, nehmen also auch den SEO Day, OMCap […] und die 500 anderen Konferenzen mit. Mir fehlt da die Zeit, da ich allein aus Vorträgen und Unterhaltungen kein Kapital ziehen kann, wenn ich nicht zwischendurch auch arbeiten kann. Solche Personen und natürlich auch die vielen aktiven Speaker können sicher am besten sagen welche Konferenz nun „die beste“ Konferenz im Gesamteindruck ist. Vielleicht möchte sich so ein Wander-SEO ja mal in den Kommentaren melden.

Weiter mit der CAMPIXX

Für mich ist die SEO CAMPIXX der wertvolle Termin im Jahr. Einmal im Jahr viele Leute aus der Branche und „Timeline“ treffen. Mit hoffentlich ca. 10% aller Leute ein paar Gespräche führen. In erster Linie aber auch ganz neue Leute kennenlernen, denn die Personen die man bereits kennt, kann man ja auch anderweitig treffen.

Was mir an der SEO CAMPIXX gefällt

  • keine lange Anreise 😉
  • wertvolle Philosophie hinter der Konferenz
  • viel Auswahl an Vorträgen und Workshops
  • „garantiert“ komplett andere Speaker, Sessions etc. als irgendwo anders
  • sehr hohe Anzahl an „Flurgesprächen“
  • man ärgert sich nicht wenn man eine Session auslässt, da man eh viele verpasst
  • sehr moderates Preis- / Leistungsverhältnis
  • bodenständige Location in angenehmer Lage

Party? Nein, gefällt mir nicht. Mit Party kann man mich nämlich genau so jagen wie mit Alkohol, Zigaretten und … diversen anderen Dingen. 🙂 Aber natürlich finde ich es schön, dass die es die guten Partys bei der CAMPIXX gibt, denn dann lichtet sich das Publikum außerhalb der Party und man trifft erneut auf sehr spannende Gesprächspartner.

Nach meiner ersten CAMPIXX war ich der Meinung, dort möchte ich nicht unbedingt wieder hin. Also einfach weil es viel Zeit kostet. Gar nicht mal wegen der finanziellen Aufwände, die halten sich ja in Grenzen. Die Party überwog mir am Abend irgendwie ein bisschen. Mit etwas Abstand – also ein paar Monaten – empfand ich das aber anders. Und nachdem ich dann auch die Vergleiche mit der SEOkomm gezogen habe, sah ich auch die deutlichen Unterschiede. Die Distanz zur Party ist bei der CAMPIXX viel größer und daher für mich besser. Sie stört mich also nicht so wie ich mir anfangs einredete. Jeder empfindet es natürlich anders, aber ich bin immer froh über Abstand zu alkoholisierten Menschen. Da hilft auch die Annahme, diese würden mehr Geheimnisse verraten, nicht viel. 😉 Hier muss jeder selbst entscheiden.

Ich schreibe schon wieder Sachen, keine Ahnung worauf ich richtig hinaus will. Marco für die CAMPIXX danken und loben? Ja, gerne, sehr gerne! Danke, Marco!

Konferenzen der Branche

Konferenzen beobachte ich ja gerne. Ist normal, ich möchte ja wissen ob nicht doch mal der Schritt zu einer anderen Konferenz lohnenswert ist. Mehr als Recaps zu lesen und die Programme zu studieren bleibt einem aber von außen nicht. Recaps bieten aber bei vielen Konferenzen irgendwie auch keinen richtigen Einblick. Mir fehlt oft die konstruktive Kritik in den Beiträgen und nur Lob ist nicht zielführend bei einer Entscheidungssuche.

Die Anzahl an Konferenzen stieg ja zuletzt deutlich an. Jetzt wird es dann schon bald eine auf dem Meer geben. Okay, ich zweifle daran, dass sich diese alle durchsetzen. Vermutlich werden manche schon in 2014 nicht mehr stattfinden und 2015 werden es erneut weniger sein. Warum? Weil sie fast alle das gleiche Publikum ansprechen: SEOs! Warum eigentlich? Finde ich äußerst schade, da ja eigentlich andere Zielgruppen auch sehr spannend wären. Hier sehe ich mit der M3 CAMPIXX wieder einen guten und logischen Schritt von Marco.

Nicht zuletzt will ich aber auch den Faktor „Geld“ ansprechen. Es gibt für mich keinen Grund 5x im Jahr mehrere hundert bis sogar über 1.000 Euro auszugeben um an einer Konferenz teilzunehmen, wo ich meistens Inhalte erfahre die ich auf der vorherigen oder nächsten Konferenz schon wieder höre. Oder die zwei Tage später in Blogs ausgebreitet werden. Nur fürs „Networking“ reicht mir ein großer Termin im Jahr (SEO CAMPIXX) und die zusätzlichen kleinen Treffen (Usedom etc.) mit deutlich weniger Leuten für deutlich weniger Geld und besten Input in kleinen Gruppen. Ich kenne ja auch viele Leute die gar keine Konferenzen besuchen und trotzdem viel Wert auf Kontakt- und Informationsaustausch legen. Mit Erfolg.

Ich denke, dass sich in Deutschland neben der SEO CAMPIXX langfristig nur noch eine SEO-Konferenz etablieren kann. Und dazu dann noch andere Events wie die SMX München, Affiliate-Tactixx & Co. Aber richtig SEO-Konferenzen werden dramatisch schrumpfen. Kann mich täuschen, gehe aber davon aus das es so kommen wird.

Was haltet ihr eigentlich von der Anzahl und dem Boom der Konferenzen seit wenigen Jahren?

Auf Facebook schrieb ich, dass ich mich jetzt auf die SEO CAMPIXX freue und dann wieder ein Jahr Pause ist. Damit sind natürlich nur die SEO-Konferenzen gemeint. Andere Termine nehme ich selbstverständlich auch in 2013 noch wahr.

Nun, eigentlich wollte ich nur eben mal schnell diese Gedanken aufschreiben. Dafür hat man ja einen eigenen Blog, nicht wahr? 😉 Bitte konfrontiert mich nicht wieder so brutal mit „Du bist total intolerant, wie kann man nur gegen Alkohol sein“ und ähnlichen Worten. Ich bin da nicht intolerant sondern will es nur nicht selbst. 🙂 Danke!

Und nein, der Beitrag soll auch gegenüber keiner anderen Konferenz abwertend sein. Wie gesagt, ich kenne andere Konferenzen inhaltlich nicht! 

Posted by Soeren

Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

  1. Freut mich, dass du dir die Campixx ausgesucht hast. Das wird nämlich meine erste SEO Konferenz. Ich hoffe also mal, wir begegnen uns.

    Antworten

    1. Dafür kann man ja zum Glück sorgen, dass wir uns begegnen. 🙂 Würde mich freuen.

      Antworten

  2. Kann deine Gedanken dahingehend nachvollziehen und ich stecke nicht einmal so tief in der Materie, so das ich wahrscheinlich jeden Termin wahrnehmen könnte und noch was neues lerne – aber dieses sich immer Wiederholende für nicht gerade wenig Geld ist auch nicht gerade zielführend – ausser für die Veranstalter.

    P.S. Wie, du trinkst und rauchst nicht? Schäm dich! Spaß. Wer sowas anprangert hat einen an der Waffel.

    Antworten

  3. >> Aber richtig SEO-Konferenzen werden dramatisch schrumpfen.

    Bin absolut Deiner Meinung. Die wirklich wichtigen Veranstaltungen und Events kann an drei Fingern abzählen und sobald der Hype vorbei ist, wird sich auch hier der Anbietermarkt konsolidieren. Dir wünsche ich viel Spaß bei der Campixx.

    Antworten

  4. Du bist total Intolerant! Wie kann man nur gegen Alkohol sein? Nein, ernsthaft jetzt mal: Ich finde deine Einstellung und deine Offenheit darüber gut. Ist ja auch nicht mehr selbstverständlich in der heutigen Zeit. Ich freue mich auch extrem auf die Campixx und kann es kaum noch abwarten.

    Ich war bisher nur auf dem SEOday als richtige Konferenz und freue mich auf einen Vergleich der beiden Konferenzen, vor allem, weil es noch sehr viele andere Konferenzen gibt. Dass aber fast jeder eine haben muss, finde ich quatsch. Dann lieber eine oder zwei, auf die man sich ein ganzes Jahr freut und dann auch ordentlichen Input erhält. Denn wenn wir mal ehrlich sind, erzählen viele Speaker auf den Konferenzen oft das selbe, was mich nicht dazu bewegt, jede Konferenz zu besuchen.

    Antworten

  5. Ich kann deine Gedankengänge sehr gut nachvollziehen. Da ich dieses Jahr – wie Johannes – das erste Mal auf der Campixx sein werde, freu ich mich schon riesig. Vor allem auf das Networking 😉
    Allerdings finde ich es auf Dauer auch zu anstrengend und zu kostspielig, sich auf jeder Veranstaltung sehen zu lassen. Deshalb gehe auch ich davon aus, dass zukünftig eine Spezialisierung erfolgen wird. Welche Konferenzen dabei die Segel streichen werde, bleibt zum Glück offen. Ich hoffe nur, dass es nicht die Campixx betrifft. Von der hab ich schon so viel gutes gehört, dass ich nicht nur dieses Jahr gern vorbeischauen würde 😀

    Antworten

    1. Hey Sabrina,

      da sind wir schon zu zweit – ich bin auch das erste mal auf der Campixx! Darauf sollten wir einen trinken 😀

      Bis zum 15. März 😉

      Antworten

  6. „Party? Nein, gefällt mir nicht. Mit Party kann man mich nämlich genau so jagen wie mit Alkohol, Zigaretten und … diversen anderen Dingen.“

    Thumbs Up – Dachte schon ich bin der Einzige 🙂

    Leider gibt es meiner Meinung nach noch zu wenig Plätze für die Campixx. Könnte man noch ausbauen. Auch für Leute, die nicht gerne das F5-Battle durchstehen wollen, oder einen Vortrag halten müssen. Vielleicht lässt sich Marco da ja noch was einfallen.

    Antworten

  7. War ja jetzt 2x auf der Campixx. Ist eine schöne Abwechslung, wenn man man die ganze Zeit nur alleine daheim sitzt und schon Stimmen hört.
    Eisy, du warst auch auf einer Session von mir und David (Miniprojekte).
    Hatte dich an deinem Avatar erkannt 🙂

    Antworten

    1. Ich weiß, letzte Reihe. 😉 … wie gesagt, bei Konferenzen gehe ich immer gezielt zu mir bis dahin noch völlig fremden Leuten. Da ist die Chance auf was Neues, neue Ansätze etc. einfach am größten. 🙂

      Antworten

  8. Hey Eisy,

    vielleicht klappt es ja dieses Mal, dass wir uns mal persönlich unterhalten. 😉
    Aber ich muss dir da in vielen Punkten Recht geben. Wir waren letztes Jahr auf mehreren Konferenzen, SEO Campixx, SMX, SEO DAY und SEOkomm und ich kann dir nur Recht geben, es wiederholt sich alles regelmäßig. Insbesondere bei den Top-Speakern. Karl Kratz ist da übrigens eine große Ausnahme, was ich sehr löblich und vorbildlich von ihm finde! An dieser Stelle mal ein großes Danke, Karl!
    Natürlich kann man jetzt argumentieren, dass die Top-Speaker überall als Zugpferde eingeladen werden müssen. Auch klar ist, dass es immer auch einen großen Anteil neuer Besucher gibt. Der SEO DAY in Köln wird vermutlich mehr Besucher aus dem Raum Köln und weitere Umgebung haben, als beispielsweise die SEOkomm, die wiederum viele Österreicher und einige Schweizer sowie (vermutlich) viele Bayern und Württemberger hat. Okay, das kann man noch gelten lassen. Teilweise! Trotzdem ist auf allen Konferenzen immer ein Großteil der Besucher soewas wie der „harte“ Kern, der eben auf mehreren Konferenzen anzutreffen ist. Und für die ist es dann eine Enttäuschung, wenn immer wieder die gleichen Vorträge mit 20 neue Slides angereichert und dann erneut gehalten werden. Für mehrere hunder Euro pro Ticket, mehrere Tage Arbeitsausfall, Hotel- und Anfahrtskosten etc. pp. sollte man meiner Meinung nach mehr erwarten dürfen. Da muss sich definitiv etwas ändern. Denn wenn die Konferenz-Veranstalter weiterhin immer wieder die gleichen Speaker einladen, wird das nicht mehr all zu lange gut gehen – meiner Meinung nach. Wir haben jedenfalls beschlossen dieses Jahr etwas kürzer zu treten und die ein oder andere Konferenz auszulassen bzw. nur noch jeweils alleine dort hinzugehen. Doppelbesetzung lohnte sich bereits 2012 nicht mehr. Eine wirklich schöne Idee, aber eben leider mit noch mehr Kosten verbunden, ist die SEOcruise. Da musste ich lange überlegen, ob ich mir dafür nicht ein Ticket leiste. Aber 600 Euro Konferenz, über 400 Euro für die Kabine + Mehrwertsteuer und eine Anfahrt von Bayern nach Kiel… das ist das Ganze leider nicht wert. Zumal der Großteil der Speaker auch auf anderen Konferenzen spricht. Bin mal gespannt, ob und wenn ja, wie lange das gut geht.

    In diesem Sinne, schönen Abend noch
    Christoph

    Antworten

  9. Die SEO Campixx wird es solange geben, wie es SEO und begeisterte SEO gibt. Mal sehen.

    Antworten

  10. Den Mehrwert für deine Arbeit beziehst du sowieso nicht aus den Konferenzen, sondern aus dem Internet selbst und aus der Fähigkeit, verschiedenen Details zu einem Arbeitsablauf zusammenfassen zu können. Es ist zwar immer mal eine Anregung dabei, aber alleine aus diesem Grunde würde sich eine Konferenz nicht lohnen. Es tut einfach mal gut, mit Leuten zusammenzutreffen, die sich mit demselben Thema beschäftigen.

    Antworten

  11. Hi Soeren,

    ich bin dieses Jahr das erste mal auf der Campixx dabei und freue mich schon, dich hoffentlich kennenzulernen 🙂 Dein Blog les ich schon seit langer langer Zeit und finde Ihn sehr interessant!

    Also dann, bis zum 15. März, würd ich sagen 😉

    bg
    Toni

    Antworten

  12. […] vielen anderen auch mein Online Marketing Event des Jahres. Ich bin nun schon das dritte Mal da und eisy hat in seinem Beitrag Darum bin ich bei der SEOcampixx 2013 dabei sehr gut beschrieben, warum das ganze so einen Spass macht. Ich persönlich finde zudem die […]

    Antworten

  13. […] mich ist das kein “Tigern” von Konferenz zu Konferenz, wie Eisy schreibt, sondern ich gehe aus Neugier und Spaß daran […]

    Antworten

  14. […] jeden Fall wird das einer der wenigen Konferenzen dieses Jahr werden, ich halte es ebenfalls wie Eisy – die Seocampixx gehört zum […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.