Auswirkungen der 301 Redirects beim Domainwechsel

Viele haben die Aufgabe bereits hinter sich: Eine Domain wechseln weil eine neue Marke etabliert werden soll oder weil es mit der bisherigen Namenswahl Probleme gab. Vielleicht auch weil Google die Domain nicht mehr mag.

Je nach Hintergrund geht man verschieden an einen Domainwechsel. Fast immer verwendet man aber eine 301-Weiterleitung. Zum einen weil man seine Besucher ungehindert zur neuen Adresse und bekannten Inhalten führen will. Der andere Grund sind die Werte bei Google. Rankings, Backlinks und solche Sachen.

Wirkt sich eine 301-Weiterleitung wirklich 1:1 aus?

Ich komme deshalb auf dieses Thema, weil im sistrix.de Blog ein paar Beispiele aus der Vergangenheit gezeigt wurden bei denen die Webseiten in ihrer Sichtbarkeit nach der Domainumstellung nicht direkt wieder auf altem Niveau landeten. Und auch eine Woche später noch nicht.

Saubere Weiterleitungen mittels 301 Redirect sind natürlich der beste Weg wenn man die Domain wechselt. Zusätzlich zu den möglichen Einstellungen in den Webmaster Tools kann dadurch ein bestmögliches Resultate erzielt werden.

Damit zu rechnen, dass die Rankings, der Traffic und auch die Sichtbarkeit der neuen Domain aber sofort die alten Maßstäbe annimmt ist nicht korrekt. Es darf freilich der Wunsch sein. Auf Nachfrage von Hanns Kronenberg bei John Müller (Google) kam in der aktuellen Webmastersprechstunde die Antwort. Ihr könnt sie euch ab Minute 0:40h selbst anhören, ich gebe sie euch aber als Text gerne mit.

“Grundsätzlich dauert es immer eine Weile bis alle unsere Signale weitergeleitet werden. Die meisten können wir grad nach einem Redirect übernehmen, aber zum Teil gibt es einfach Sachen, die einfach eine Weile brauchen bis sie auch übernommen werden, bis sie wirklich gleich stark oder ähnlich stark bei der neuen Domain sind. Selbst wenn man das vom Crawling her ein bisschen schneller machen könnte, denke ich, dass man da immer, ich schätze jetzt mal, ein paar Wochen zumindest irgendwelche Unterschiede sehen würde, bis wirklich alles genau gleich eingependelt ist.”

Google Ads Betreuung zum Festpreis
Google Ads Betreuung zum monatlichen Festpreis von 500,- Euro zzgl. MwSt. Optimierung bestehender Konten und Kampagnen. Persönliche Betreuung, Beratung und Umsetzung durch mich als SEA Freelancer!
www.eisy.eu/leistungen/google-adwords/

John Mueller, 31.01.2014 (Zitat-Kopie von sistrix.de)

Google benötigt Zeit zur Verarbeitung

Es dauert also seine Zeit, bis die Google Crawler alle ehemaligen URLs durchforstet haben und dadurch auf die neuen URLs stoßen. Hierdurch kommt es auch im weiteren Verlauf des Umzugs zu Verzögerungen was die Rankings der neuen URLs angeht. Außerdem verläuft ja auch ein Umzug häufig nicht 100% fehlerfrei. Was dann wieder zu neuen Einschränkungen führt.

Webmaster Tools unterstützen den Umzug

Wichtig finde ich auch die Aussage, man müsse bei einem Domainwechsel nicht mit den Webmaster Tools arbeiten. Diesen also dort nicht zwangsläufig eintragen. Verzichtet man hierauf, muss jedoch mit einer etwas langsameren Verarbeitung gerechnet werden. Die Option in den Webmaster Tools dient nämlich der Verifizierung dessen, dass man tatsächlich die Domain bewusst wechseln möchte.

Vorsicht bei einer SPAM-Maßnahme

John Müller erzählt in der Webmastersprechstunde noch viele weitere klasse Informationen. Besonders wichtig finde ich hier die Bestätigung ab Minute 5:35. Google übernimmt bestehende SPAM-Maßnahmen (Penalty, Filter etc.) von der alten Domain und legt sie 1:1 auf die neue Domain um. Häufig wurde darüber in Foren schon diskutiert und es wird Zeit hier mal eine offizielle Nachricht zu haben.

Deshalb empfehle ich auch Käufern von Domains immer, sich sofort die Webmaster Tools anzuschaffen und zu prüfen ob manuelle Maßnahmen eingeleitet wurden. Denn sonst kann es eventuell mühsam werden mit dem neu erworbenen Schmuckstück positive Treffer in Google zu erzielen. Nicht immer liegt es also am neuen Content, an dubiosen Sandboxen und was sonst in den einschlägigen Foren als mögliche Gründe genannt wird. 😉

Fazit

Sehr wichtige Informationen aus einer durchweg spannenden Frage- & Antwortrunde. Super Sache von Hanns Kronenberg, hier direkt die vorweg gehenden Vermutungen zu nehmen und sie als Frage an John Müller zu formulieren. Die prompte Antwort verdient gleichermaßen Lob. Erwartet also beim Domainwechsel auch bei sehr sauberen Weiterleitungen nicht zu schnell 1:1 Resultate.

Über Soeren 450 Artikel
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

3 Kommentare

  1. Wollte in nächster Zeit auch eine 301 Weiterleitung durchführen. Werde mich aber erst einmal Ausführlich damit beschäftigen damit ich möglichst alle Fehler aus dem Weg gehe.

  2. ach schade, bei der Überschrift habe ich mir etwas anderes vorgestellt. Ich dachte hier wird auf die technischen Dinge eingegangen. Da ich demnächst für einen Shop das CMS wechsle stehe ich innerhalb einer Domain vor dem selben Problem, da einige Blog- und Newsbeiträge des alten CMS übernommen weden sollen und die Linkstruktur im neuen nicht mehr so hergestellt werden können.
    Gibt es da irgendeine schnelle Lösung?

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Top 10 der Woche 05/14 - SEO-united.de Blog
  2. 9 Artikel der letzten Woche, die euch gerne zeigen möchte: Lustiges, Facebook Ads, Domainumzug und mehr

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*