Amazon WordPress Plugins

WordPress Affiliate Theme
Mit einem Amazon WordPress Plugin ist es dir möglich, auf kürzestem Wege Produkte die bei Amazon gelistet sind, direkt in deine Webseite zu importieren. Dadurch kannst du zum Beispiel in wenigen Minuten neue Produktseiten erstellen oder Vergleichstabellen anlegen. Je nach WordPress Plugin, bietet es auch Schnittstellen zu eBay, Zanox, Affili.net und anderen Plattformen. Die Vergleichstabelle unten zeigt dir, welches der Amazon WordPress Plugins für deine Zwecke am besten geeignet ist. Wenn du Fragen oder eigene Erfahrungen hast, nutze die Kommentare und teile mir diese mit.

Alternativen zu Amazon Affiliate Plugins sind dann spezielle Themes für WordPress. In diesem Fall kann ich dir aus eigenen Erfahrungen aber nur das Affiliatetheme.io direkt empfehlen, da ich nur dieses aktiv einsetze und nicht weiß auf welchem Stand andere Themes sind. Rechtsseitig findest du die dazugehörige Werbung, über die du dich für das Affiliatetheme für WordPress entscheiden kannst.

Feature / VergleichswertAffilipus PluginAffiliate ToolkitAmazilon PluginAmazon Simple AffiliateAAWP
Preisab 49 Euroab 44.99 Euroab 39 Euroab 52.50 Euroab 39 Euro
Gesamtlaufzeitunbegrenztunbegrenztunbegrenztunbegrenztunbegrenzt
Updates & Support1 Jahr1 Jahr1 Jahr1 Jahr1 Jahr
SSL / HTTPS
Amazon Schnittstelle
Affilinet Schnittstelle
Zanox Schnittstelle
Vergleichstabellen
Eigene Templates
Shortcodes individuell nutzbar
Caching
Eigene Widgets
SupportE-MailE-MailE-MailE-MailE-Mail
max. erlaubte Projekte25unbegrenzt2525unbegrenzt
Details Details Details Details Details

Warum ein Amazon WordPress Plugin nutzen?

Amazon WordPress Plugin BeispielMit einem guten Amazon WordPress Plugin sparst du dir sehr viel Zeit und Aufwand. Du importierst Produktdaten deiner Wahl mit wenigen Klicks. Zum Beispiel den Produktnamen, Produktbilder, Beschreibungen, Bewertungen und die Preise. Vor allem beim Preis ist es wichtig, immer den aktuellen Preis zu haben. Und zwar stets dann, wenn ein Besucher deine Webseite aufruft. Wie willst du das manuell pflegen? Gar nicht. Du könntest die Amazon-Schnittstelle natürlich selbst anzapfen. Hast du aber die Zeit und die Erfahrungen um das technisch umzusetzen? Wenn ja, dann gut. Für die meisten Leser ist es jedoch sinnvoll sich auf ein bereits verfügbares Amazon Plugin einzulassen.

Kleine Tipps für Affiliates

Ich arbeite täglich mit Amazon WordPress Plugins und habe bereits deutlich über 100 Affiliate-Webseiten aufgebaut. Eigene, aber auch im Auftrag für andere Affiliates. Zwischendurch kommen immer Kleinigkeiten hervor, die ich auch gerne als Tipps für dich hier festhalten möchte. Schau also ruhig öfters mal hier rein, die Anzahl der Tipps für Affiliates wird sich erhöhen.

Biete eine Auswahl und den Vergleich

Vergleichstabelle für ProdukteWenn du Werbung / Empfehlungen auf einer Seite anzeigst, auf der es nicht um ein spezielles Produkt, sondern um eine Produktgruppe geht, dann gib dem Leser immer mehrere Produkte zur Auswahl. Sinnvoll kannst du das mit einer Vergleichstabelle lösen. Zeigst du dem Leser nur ein Produkt, interessiert er sich trotzdem für weitere Alternativen und wechselt auf andere Webseiten. Du verlierst das Cookie und die potentielle Provision. Außerdem ist ein einzelnes Produkt oft gar nicht das, was der Leser eigentlich wollte.

Auf dieser Seite hier geht es um Affiliate WordPress Plugins. Hättest du es gut gefunden wenn du nur ein einzelnes Produkt hier gefunden hättest? Die Vergleichstabelle oben gibt dir einen Überblick und du hast Entscheidungen zu treffen. Die Wahrscheinlichkeit, dir hier das passende Amazon Plugin zu bieten, ist groß.

Amazon Prime Logo & Co. nutzen

Amazon duldet die Nutzung der eigenen Logos. Dies bedeutet, du kannst sowohl das Amazon-Logo, als auch das Favicon (a) sowie das Amazon Prime Logo verwenden. Dazu solltest du aber wissen, dass dies nur im direkten Zusammenhang mit der Bewerbung von Produkten auf Amazon erwünscht ist. Zum Prime-Logo selbst gibt es keine Hinweise in den Nutzungsbedingungen. Die Verwendung ist lt. Aussagen aus dem Amazon-Workshop in Berlin, jedoch nicht untersagt. Es ist clever dies zu erlauben, da es die Klick- und Verkaufszahlen steigert. Amazon hat sehr großes Interesse daran, dass die Affiliates gute Umsätze generieren und unterstützt deshalb aktiv.

Was sollte ich nicht importieren?

Daten die du nicht importieren sollstGrundsätzlich ist vom Import der Produktbeschreibungen und Rezensionen abzuraten. Diese Informationen unterliegen zum einen dem Urheberrecht Dritter und zum anderen lehnt Amazon dieses Vorgehen ab. Ich importiere Produktbeschreibungen i.d.R. nur als Entwurf. Bevor ich eine Produktseite freischalte, schreibe ich meine eigene Beschreibung und nutze dafür die Informationen vom Hersteller als Vorlage. Schließlich muss die Beschreibung auch genau das wiederspiegeln, was der Kunde erwartet und bekommt.

Rezensionen sind eine Inspiration für weitere Themen zu einem Produkt oder einer Produktgruppe. Du solltest sie lesen, aber keinesfalls importieren. Sehr wohl kannst du aber Hinweise aus den Rezensionen in deinem Text mit verarbeiten, sofern es keine Kopie ist.

Bildmaterial, also Produktbilder, gibt Amazon nur für das Titelbild / Cover Motiv frei. Dieses kannst du über die API-Schnittstelle mit deinem Plugin ziehen. Das Bild sollte in deinem eigenen Sinne aber nicht bei dir gehostet und gespeichert werden, sondern extern über Amazon integriert werden. Gibt es rechtliche Probleme mit dem Bild, kann Amazon dies auf den eigenen Servern austauschen und es ist automatisch bei dir mit aktualisiert. Sparst du dir ebenfalls Probleme.

Erfahrungen und Fragen

Du hast mit einem der Plugins oder anderen Tools bereits Erfahrungen? Es wäre klasse, wenn du diese mit anderen Lesern teilen könntest. Dazu steht dir unten das Kommentarfeld zur Verfügung. Natürlich kannst du dort auch Fragen eintragen, die andere Leser und ich dir gerne beantworten.

Mehr zum Thema Amazon Partnerprogramm kannst du u.a. auch in meinem Podcast erfahren. Hier habe ich für dich die aktuelle Folge, in der es um Bildnutzung, Links etc. von und zu Amazon geht.

  1. Woozone scheint in den USA extrem beliebt zu sein. Hier hab ich leider noch nie einen test dazu gefunden…
    *MitdemZaunpfahlwink*
    https://codecanyon.net/item/woocommerce-amazon-affiliates-wordpress-plugin/3057503

    Antworten

  2. Hallo Soeren,

    das Affiliate Toolkit hat seit neustem „nur noch“ 1 Jahr Updates inklusive.

    VG
    Stefan

    Antworten

    1. Herzlichen Dank für die Info. Habe ich direkt in der Tabelle angepasst. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.