Änderungen am SISTRIX Monitoring Modul

Wer die Beta-Version der SISTRIX Toolbox regelmäßig besucht, wird eventuell auch das Update im Monitoring Modul bereits gemerkt haben. Mit dem Update wurden eindeutige Verbesserungen in der Usability vorgenommen. Das es wichtig ist verschiedene Werte ins Monitoring zu übernehmen brauche ich sicher niemanden zu erzählen. Wichtig ist aber auch das man sich innerhalb der gesammelten Daten gut durchschlagen kann. Für meinen Geschmack war das Monitoring Modul bisher immer das Modul, bei dem ich eine Usability vermisst habe.

Weniger Klicks, mehr Übersicht

Ich möchte die Veränderungen nur mal mit einem „Vorher- / Nachher“ aufzeigen. Ich denke damit erkennt man es am besten. Die alte Startseite vom Monitoring zeigte eigentlich nur Werte aus allen „Projekten“ die sich stark veränderten. Ansonsten blieb die Startseite bisher immer recht leer. Wie es im neuen Modul dann wirklich ausschaut steht glaube ich noch nicht ganz fest. Denn so wie es jetzt schon zu sehen ist, wird es vermutlich nicht bleiben. Man bekommt seine Projekte angezeigt und kann direkt in die Übersicht wechseln. Das kann man aber auch über die Navigation.

In der Übersicht der einzelnen Projekte ist auch die erste echte Neuerung. Man muss endlich nicht mehr alle Werte manuell löschen, sondern kann die Werte die man löschen will direkt anwählen und dann alle angewählten Werte löschen.

Hier erstmal die alte Übersichtsseite eines Projektes.

Google Ads Betreuung zum Festpreis
Google Ads Betreuung zum monatlichen Festpreis von 500,- Euro zzgl. MwSt. Optimierung bestehender Konten und Kampagnen. Persönliche Betreuung, Beratung und Umsetzung durch mich als SEA Freelancer!
www.eisy.eu/leistungen/google-adwords/

Wirklich viel kann man nicht machen. Wenn ich nun die Entwicklung der Backlinks sehen will, muss ich auf den grünen Pfeil dahinter klicken. Will ich im Anschluss mein Ranking zum Keyword SEO Blog sehen, muss ich zurück und danach wieder beim anderen Datensatz auf den Pfeil. Ich brauche somit 3 Klicks um die Werte zu sehen. 1 x rein in den ersten Wert, 1 x wieder raus und 1 x rein in den neuen Wert. 🙂

Das geht mit der neuen Version besser. Beachtet daher bitte den Unterschied in der Navigation der beiden Versionen.

Wie man auf dem Screenshot sieht, lassen sich über die kleinen Symbole am oberen Rand in der neun Version dann auch Abfragen ganz bequem per Mausklick hinzufügen. Wollte man dies in der alten Version machen, musste man immer erst in „Abfragen & Ordner“ wechseln. Dort gibt es dann die Möglichkeit seine Abfrage zu ändern. Außerdem ist dort dann auch eine Massenbearbeitung wie in der neuen Version.

Insgesamt ist das alte Monitoring also wesentlich umständlicher zu bedienen. Ich hatte mich zwar daran gewöhnt, bin aber sehr froh das bald ein Update ansteht und das Beta Monitoring dann auch in der produktiven Version nutzen zu können. Besonders das „aufklappbare“ Menü macht die Sache wesentlich bequemer. Was so eine „eigentlich“ kleine Veränderung bewirken kann!

Probiert es mal aus, falls ihr die SISTRIX Toolbox verwendet. Oder seid ihr auch so Helden wie ich und habt monatelang die Toolbox benutzt aber das Monitoring immer vergessen zu konfigurieren? 😛 Dann wird es nun langsam mal Zeit.

Viel Spaß und ein schönes Wochenende!

Über Soeren 450 Artikel
Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

3 Kommentare

  1. Das hört sich sehr gut an mit den Neuerungen bei dem Monitoring Modul. Denn es war sehr nervig wenn man erst alle Abfragen einzeln löschen musste bis man endlich das jeweilige Monitoring entfernen konnte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*