4 Tools, 1 Ziel – schnelle Informationsbeschaffung

Vier mehr oder weniger große Tools, die alle ein Ziel verfolgen. Man will – und muss – dem Kunden schnell alle wichtigen Informationen zu einem Projekt auf den Bildschirm bringen. Bei großen, kleinen und mittelgroßen (Definitionssache) Projekten die bereits einige Zeit bestehen ist das kein Problem. Wie der gierige Nutzer solcher Tools aber so ist, will er eben auch schnell Informationen über neue Projekte erfahren, die vielleicht erste eine Woche oder gar zwei Wochen im Index von Google sind. Halten die vier kostenpflichtigen SEO-Tools da alle mit?

Xovi, SISTRIX Toolbox, Searchmetrics Rapid und SEOlytics Gold nutze ich für diesen Versuch. Vorab aber noch zwei wichtige Informationen. Bei Searchmetrics Rapid handelt es sich um eine Light-Version. Alle vier Tools geben nirgendwo einen Anspruch auf solch schnelle Datenbeschaffung. Im professionellen Einsatz ist das auch wirklich nicht der Alltag, Informationen so schnell auf dem Tisch liegen haben zu wollen.

Die neue Domain „konkurrenzanalyse.net“ hat am 29. März den ersten Inhalt bekommen und stand von diesem Tag an auch in Google. Heute, 12 Tage später, bekomme ich noch immer nicht bei jedem der kostenpflichtigen SEO-Tools meine Informationen.

Inhaltsverzeichnis

Keywords

Als erstes möchte ich wissen mit welchen Keywords meine Domain bereits heute in Suchmaschinen gefunden werden kann. 2 von 4 Tools geben mir Ergebnisse, die anderen beiden lassen mich leider leer ausgehen.

13 Treffer bei Xovi
Keywords in Xovi

6 Treffer bei Sistrix
Keywords in der SISTRIX Toolbox

SEOlytics und Searchmetrics Rapid gehen bei diesem Versuch leider ohne Treffer aus.

Backlinks

Im nächsten Versuch geht es um die Backlinks. Da Searchmetrics Rapid generell keine Backlinks anzeigt, fällt dieses Tool an dieser Stelle weg. Die anderen 3 Tools haben alle bereits erste Daten.

SEOlytics -> 16 Links auf unique Domains und 560 Links werden insgesamt gefunden.
SISTRIX Toolbox -> 16 Links mit unique Domains, 569 Links jedoch insgesamt.
Xovi -> 18 Links auf unique Domains, leider „noch” keine Infos zur Linkpopularität.

Alle drei Tools liefern nach den 12 Tagen bereits sehr gute Informationen über die Backlinks. Natürlich, bei Xovi kann ich derzeit nur die Anzahl sehen, nicht aber die Quellen und auch nicht die einzelnen Links. Bei SEOlytics muss ich dafür alle Links manuell zählen bzw. alle Zahlen selbst addieren. Kleinigkeiten gibt es überall zu finden, wenn man sie sucht.

Fazit

Die drei Vollversionen brauchen sich am Markt absolut nicht verstecken. Da jetzt sogar bei Xovi die Backlinkanalyse nur noch 10 – 30 Minuten, statt bis zu 24 Stunden dauert, ist auch meine damalige Kritik direkt umgesetzt wurden. Bei SEOlytics fehlt es an Keywords. Leider kommen diese nicht in solch kurzer Zeit aufs Display. Dafür bekommt man bei SEOlytics aber schon jetzt Informationen über die Verbreitung im Social-Web (Twitter, Bookmarks usw.) was die anderen Tools noch nicht liefern.

Wenn es mal schnell gehen soll, sind alle drei Tools sofort mit Ergebnissen nutzbar. Wer natürlich schon am ersten oder zweiten Tag eine Domain analysieren will, sollte einfach Excel und die site:-Abfrage benutzen. 😉