Tagebuch 2: Google Panda – Runde 2 in Deutschland

Es ist so weit, Google hat in Deutschland die zweite Runde vom Panda Update gestartet. In den USA hat Google bereits mindestens 3 – wenn nicht sogar 4 – Updates veröffentlicht. Ende letzter Woche ging es in Deutschland los und wenn ich so eine Datenbasis wie SISTRIX, SEOlytics oder Searchmetrics hätte, könnte ich sicher auch ganz viele Statistiken dazu veröffentlichen. Leider fehlt mir als Anwender dieser Tools aber alles Wichtige hierfür. Trotzdem habe ich natürlich Mitbewerber und Mitbewerber eigener Kunden, sowie natürlich eben auch Kundenseiten und eigene Seiten.

Aus diesem Grund habe ich auch zahlreiche Domains gefunden, die von der zweiten Version des Panda Updates in Google betroffen sind. Und die Seiten passen meiner Meinung nach auch wieder relativ gut in das Schema rein, was mir beim letzten Update schon aufgefallen war. Zunächst möchte ich aber kurz noch was zum ersten Update verlieren. Es wurden ja einige Seiten wieder aus dem Filter entlassen. Wenn ich hier von Panda 2 schreibe, blende ich diese Entlassungen aus. Denn für mich ist der Schub der dahinter steht einfach nicht so bedeutend groß gewesen um es auch als Update zu bezeichnen. Es war eine kleine Bereinigung und Fehlerkorrektur.

Beim aktuellen Update hat Google meiner Meinung nach auf Seiten eingeschlagen, die den typischen Affiliate- & AdSense-Charakter verfolgen und den eigentlichen Mehrwert für die Leute einfach nicht ausreichend in den Vordergrund stellen. Schauen wir uns also zum Beispiel die Seite Kredit.de an. Da muss ich keine 10.000 Wörter zu schreiben, denn auf Kredit.de gibt es eigentlich nicht viel. Im Prinzip gar nichts, außer stumpf Rechner und Contentwüste. Also, schauen wir uns Kredit.de mal näher an und blicken einfach direkt auf die Startseite

Kredit.de Struktur

Klassisch sehen wir die Headline, gefolgt von einem Absatz – mehr oder weniger guten – Content der den Besucher (ja eigentlich den Bot) auf die Seite einführt. Gleich danach geht es schon mit Google AdSense los und somit mit dem ersten Element, über das der Besucher nicht nur extern klickt, sondern auch ein Element was Google sofort als werbendes Element erkennt. Logisch, bei AdSense ist das eine Kleinigkeit für Google. Jetzt brauch ich gar nicht weitergehen. Allein wegen dieser Tatsache gehört die Seite schon ins Nirwana. Dazu muss ich eine Frage stellen, die euch meine Denkweise mit Sicherheit sofort klarmacht.

„Warum soll ich eine Seite in meiner Suchmaschine empfehlen, wenn diese Besucher „sofort“ und wirklich „unmittelbar“ über Werbung wieder wegschickt?“

Und jetzt schaut Euch erst die Startseite an und danach sehen wir uns nach dem Screenshot wieder. Und schön die Frage beim Überblicken der Seite im Kopf festhalten!

Ihr habt alle das gesehen was ich auch sah? Häppchen Content, Werbung, Content, Werbung … Wäre ich Google – wäre ich reich, ja, ich weiß, aber darum geht’s nicht – stände für mich eine Sache felsenfest. Diese Website gehört absolut nicht auf die vordersten Plätze meiner Suchergebnisse. Ich soll Besucher auf die Seite schicken und somit meinen Besuchern eine Empfehlung aussprechen, aber die Empfehlung schickt Besucher sofort wieder weg. Dann kann ich es als Suchmaschine auch direkt seinlassen. Denn das ist Bullshit und macht hinten und vorne keinen Sinn. Soviel dazu, wenn ich Google wäre. :D Und da hier wirklich alle Unterseiten die gleiche Struktur haben, steht es außer Frage was mit der Seite zutun ist. Werbung gepaart mit Fülltexten.

Nichts gegen Kredit.de, die Leute dahinter sind sicher super und die Domain hätte ich auch sehr gern. Das erkenne ich neidvoll an. Aber die Umsetzung der Website ist halt einfach Mist. Eine sau gute Domain auf einer MFA (made for Adsense, made for Affiiate) Website im Jahr 2010 / 2011 / 2012 zu präsentieren ist alles andere als clever. Und irgendwie bin ich am zweifeln, dass es den Leuten am Budget fehlen soll, hier ein „Projekt“ zu bauen. Ich glaube hier ruhte sich jemand nur langfristig auf seinen Lorbeeren aus. Jetzt gibt es die Klatsche vom Panda 2. Denn da kommt für mich der nächste Faktor ins Spiel.

Kredit.de ist einfach alt

Der Content wird nicht sonderlich oft erneuert. Ich will nicht wissen wie alt die Inhalte auf den meisten Unterseiten schon sind und wann die Startseite das letzte Mal frisch gemacht wurde. Googles Interesse, alte Seiten den Besuchern vorne zu präsentieren ist natürlich nur dann groß, wenn die Inhalte nicht alt, sondern aktuell sind. Und aktuelle Inhalte sind i.d.R. die Inhalte, die auch mit Updates versorgt werden – was Google durch den Bot ja durchaus tracken kann.

Was dann passiert?

Und das Kredit.de tatsächlich richtig eine bekommen hat, zeigt auch die Rankingverteilung.

Bilder sagen mehr als Tausend Worte. Es sind auch andere Seiten wie Geld.de sehr fies erwischt wurden. Ich habe auch in meinen Reihen ein paar Seiten die erwischt wurden. Auf Kundenseite ist mir bisher nur eine Seite unter die Räder gekommen. Was dort aber blöd ist, ist einfach das Timing. Panda v2 kam mitten in der Aufbau- & Findungsphase. Daher gehe ich hier von einer schnellen Reanimation der Domain aus und dann ist alles wieder fit. Reanimation übrigens nicht in Verbindung mit Expired, sondern in Sachen „Heilung“ des Filtergrundes. Dazu kann ich aber noch nichts sagen. Muss ich selbst erst Erfahrungen sammeln.

Fakt ist, Google Panda v2 hat Seiten aller Größenordnungen erwischt. Es ist auch nicht eine bestimmte Branche, sondern wirklich planlos durchs Feld durch mit Filtern geworfen wurden. Ich glaube auch nicht, dass es bereits vorbei ist. Grund zur Freude haben auch all die Betreiber noch lange nicht die bisher verschont blieben. Ich glaube dafür hat Google zu „Großes“ vor, als das man sich jetzt in Sicherheit wiegen sollte.

Schaut euch in den Tools die ihr habt, einfach mal die prozentualen Verlierer der Woche an. Und ich glaube in den Daten der nachfolgenden Woche wird es bestimmt noch krasser zu sehen. Denn diese Woche kamen einige Websites hinzu, die ja jetzt in den Statistiken noch gar nicht erscheinen, aber halt dann ab nächstem Montag.

Ich glaube…

Google schaut(e) beim zweiten Rollout bisher wirklich sehr streng auf so Faktoren wie die Verhältnisse von Mehrwert zu Werbung. Seiten mit viel Werbung und wo eventuell sogar Besucher direkt weitergeschickt werden, sollten es schwer haben bei diesem Rollout lange zu überleben. Wer nur Fülltexte verwendet und keine Strukturen hat, keine Bilder, Videos oder User generated Content, der kann sich ziemlich warm anziehen. So schnell wird Google nicht fertig sein mit Panda. Wir erleben garantiert noch ein paar Updates dazu. Und ehrlich gesagt finde ich es auch gut. Denn was bisher bei Panda geschah (klingt ja wie der Start einer Telenovela-Folge), hat tatsächlich zur Verbesserung der Suchergebnisse auf erster objektiver Ebene beigetragen. Ob die nachgerückten Seiten tatsächlich besser sind, möchte ich nicht beurteilen denn darum wird es beim 3. und 4. Rollout gehen, wo dann die hochwertigen Seiten nach vorne gesetzt werden, statt die minderwertigen nach hinten.

Aber gut, das sind derzeit meine Erkenntnisse aus Panda 2 und wie schon beim letzten Panda Update, werde ich diesen Artikel als Tagebuch nutzen und stets unten erweitern!

Jetzt kostenlos für meinen Nischenseiten-Newsletter anmelden

Über eisy (521 Artikel)
Hi, ich bin eisy (Soeren Eisenschmidt) und blogge seit 2007 auf eisy.eu. Meinen Weblog fülle ich bevorzugt mit Fachthemen rund um SEO, Affiliate-Marketing und relevanter Software. Regelmäßig ist mein Wissen bei Print- und Online-Magazinen gefragt.

50 Kommentare zu Tagebuch 2: Google Panda – Runde 2 in Deutschland

  1. Hi eisy,

    danke für den interessanten Artikel. Ich denke auch, dass es noch weitere Updates geben wird/muss (s. USA). Denn, wie du schon sagst, sind die Seiten, die nachgerückt sind, nicht immer unbedingt besser.

    Ich finde die ganze Panda-Sache sehr spannend und bin froh, dass sich Qualität von Seiten letztendlich immer auszahlt. Es ist natürlich ärgerlich, wenn eine Seite gerade im Aufbau und dann auch betroffen ist. Aber auch hier vertraue ich darauf, dass diese wieder schnell aus dem Filter kommt. Aber wissen kann man das im Augenblick natürlich nicht.

    To be continued… würd ich mal sagen ;-)

    • Ich sag es mal so: Bei der Seite im Aufbau bin ich selbst Schuld. Ich hätte sie ja per Robots und Metas oder direkt via htaccess absperren können. Das habe ich nun selbst zu tragen. Hatte Panda einfach vergessen, obwohl ich selbst von Beginn an sagte, dass noch mehr Rollouts kommen. ;)

  2. Hallo Eisy,
    ich bin ein Freund des Panda Updates, da Kundenseiten (sowie einige private Projekte) bisher nur davon profitiert haben. Generell werden es m.E. Affiiliates immer schwerer haben, gleichbleibend gute Umsätze zu erzielen, solange sie Ihre Webseiten nicht ständig mit neuem Content versorgen. Also gerade die „MfA-Fire-and-Forget“-Seiten werden wohl in Zukunft davon weiter betroffen werden, was ich persönlich auch durchaus sinnvoll finde. Es bleibt spannend!
    Grüße aus München,
    Marcell aka Seodeluxe

  3. Interessanter Artikel,
    nachdem ich vom Panda Update erfahren habe, hab ich mich gleich mal wieder an meine WebSite gesetzt um dran zu arbeiten. Dachte bis eben dass das Panda Update ne einmalige Sache ist. Jetzt bin ich doch mal gespannt inwiefern das Panda Update meine Seite zum Geld verdienen beeinflussen wird wenn alle Updates durch sind.

    Aber im,Großen und Ganzen finde ich (bis jetzt^^) das Panda Update ne gute Sache. Was will Google auch mit veralteten Seiten auf den vorderen Suchergebnissen. Es kommen ständig neue WebSiten die sicherlich besseren und aktuelleren Content enthalten als so manch in die Jahre gekommene MfA Seite.

  4. schließe mich der theorie einer „never ending story“ direkt an. :)

    Da der Algorithmus nie auslernen wird und immer manuelle Einstellungen braucht, solange wirds auch neue Panda-Updates geben…

  5. Hi Eisy,

    super Artikel. Zu Panda: Mich wundert, dass Google dafür 10 Jahre gebraucht hat…

    Ich glaube noch nicht mal, dass Leute die vergleichbare (Thin)Sites betreiben, es selbst schätzen, wenn sie bei ihren eigenen Suchen, permanent auf solchen Websites „landen“. Für den Suchenden ist das auf jeden Fall super. Und die Thin-Affiliates müssen einfach mal darüber nachdenken, was gute Inhalte bedeuten. Es sollte ja leicht sein, einen Teil der Einnahmen durch die Projekte jetzt in gute Inhalte zu investieren.

    • Wie wäre es mit der Theorie, dass Google gar nicht 10 Jahre dafür brauchte, sondern nur 2 Jahre? In den 8 Jahren davor konnte Google mittels den bekannten Filtern gut gegen schlechte Ergebnisse ankämpfen. Allerdings steigerte sich die Masse an schlechten Seiten innerhalb der letzten zwei Jahre so extrem. Filter reichten jetzt nicht mehr und deshalb musste der Algo grundsätzlich mit einem Update (hier Panda) überarbeitet werden.

      Nur so ein Gedanke als Einwurf zu Deinem wirklich guten Argument!

  6. Also ich persönlich find es nicht verkehrt, wenn es gerade die „MfA-Fire-and-Forget“-Seiten treffen wird. Auch als Affiliate, wie es Eisy ja schon mehrfach erklärt hat, sollte eine Seite einen gewissen Mehrwert liefern. Also interessante und v.a. nützliche Informationen – oben genannte Seiten sind ja nichts anderes als Linklisten mit Gewinnabsicht.

    Also mal abwarten und Tee trinken…

    • @Rene: na ja, Eisys Nischenseite 1 zu 1 zu kopieren (nur anderes Thema, der Aufbau 1 zu 1 übernommen, selbst das gleiche WordPress-Theme) ist auch keine gute Idee. Wenn da keine Gewinnabsicht dahinter steckt…..

      • Hallo Adam,

        ich probier das aktuell auch nur aus – natürlich will ich dabei auch mal schauen, ob sich das rentieren kann. Schließlich hab ich bzgl. Affiliate nur sehr wenig Erfahrung.

        Dennoch ist ja auch das Ziel vorhanden, einen gewissen Mehrwert zu liefern. Allerdings hab ich es zeitlich noch nicht geschafft, die entsprechenden Inhalte einzubinden.

        MFG

  7. Sasa, woher hast du die telepathischen Fähigkeiten das auszusprechen was ich denke? ;)

  8. Klasse Analyse. Danke für den Bericht

  9. Hi Eisy,

    schöne Zusammenfassung! Ich finde es war/ist eine tolle Sache, dass der Panda die Google SERPs als Futter erhalten hat, das war auch der einzig clevere Schachzug um dauerhaft glaubwürdig zu bleiben. Sicher hat es den ein oder anderen sehr hart getroffen, in manchen Fällen vielleicht zu hart. Aber solche Geschichten regen auch zum nach- und umdenken an!

    Was Besseres hätte den Suchergebnissen nicht passieren können. Ich bin vor allem auf die Ranking-Entwicklungen im nächsten Jahr gespannt. Da werden wir sicher noch den ein oder anderen Relaunch erleben ;-)

    Greetz

    Ben

  10. Schöner Artikel.
    Hatte ich noch gar nicht mitbekommen mit dem 2. Update.
    Nach ersten Recherchen lassen sich Veränderungen feststellen, die persönlich zwar nicht immer positiv ausgefallen sind (ebenfalls selbst Schuld) aber in Summe sicherlich einen Mehrwert für die Besucher bedeuten.
    Die Zeiten, in denen einen SEO mit ein paar „faulen Tricks“ Seiten nach vorne gepusht haben, neigen sich allmählich dem Ende zu. Vielmehr gilt es die Bedürfnisse der Besucher zu berücksichtigen. Einflussfaktoren wie die Bounce Rate, Aufenthalstdauer und auch der Anteil an teils „nerviger“ Werbung spielen sicherlich eine immer bedeutendere Rolle. Und das ist auch gut so und für gute SEOs gibt es nach wie vor viel zu tun. Das Aufgabengebiet erweitert sich teils eben nur oder verlagert sich etwas.

  11. geld.de und kredit.de gehören der gleichen Firma und dürften daher auch einige Backlinks etc. gleich haben. Von daher kann auch hier die Ursache liegen, denn viele ähnliche, andere Seiten sind mir nicht aufgefallen, die ähnlich abgerauscht wären. Der Zeitpunkt kann daher auch durch Verpetzung, Prüfung und manueller Maßnahme entstanden sein.
    Nichts desto trotz kann man „nützlichen Inhalt für die Besucher“ so definieren bzw. ausschließen, wie Du das oben gemacht hast. Definitiv nachdenkenswert und für viele MfA-Seiten ein heißes Thema. Denn hier das optimale Verhältnis zwischen Monetarisierung und soliden Platzierungen zu erwischen, ist leichter gesagt als getan.

    • Ja, weil leider die Tools noch nichts von „Real Time Daten“ wissen und deshalb fällt es schwer, hier schon große Auswirkungen als Anwender der Tools zu erkennen. Ich kann auch nur im eigenen Umfeld schauen und dort gibt es eine ganze Reihe an Seiten die es jetzt richtig böse erwischt hat.

  12. Ich muss Robert auch zustimmen. Es könnte auch alles ein blöder Zufall sein. In jedem Fall passt dieser Deckel schonmal auf diesen Pott. Was Panda betrifft, so sind wir alle bestimmt in 6-12 Monaten deutlich schlauer.

    Moritz, ja, wie genau ich deine Gedanken lese, kann ich leider nicht verraten. Denn dann würde es nicht mehr funktionieren ;-)

  13. Lehrreicher Artikel, danke! Was Du gar nicht ansprichst, und mich als Newsbie interessiert, ist wie du den inneren Googlekonflikt: „wir-machen-Cash-mit-Adsense-wollen-aber-keine-inhaltsleeren-seiten-empfehlen“ siehst.

    Ich meine folgendes:

    a.) Auf der einen Seite eine MFAdsense. Google partizipiert mit 36% wenn ich nicht irre.
    b.) Auf der anderen Seite eine MFAffiliate. Google partizipiert mit 0%.

    Bin ich google lasse ich a.) vor b.) ranken. Bin ich der Dalai, ist es mir wurscht.

    Ich könnte vermuten, dass ich was übersehe, daher würde mich deine Meinung, besser, Vision, Philosophie interessieren die du hinter google vermutest.

    Gruß Daniel

    P.S. Wann kommt ein Update zu deiner Premiumrasenpflegeseite?

    • Google bekommt jedoch in Sachen Qualität auch extern Druck, daher ist das nicht so einfach wie bei Dir in Punkt a.)

      Premium geht zeitnah weiter, muss aber ja auch vorbereiten. :-)

      • Alter bist du schnell :-) Jetzt wirds natürlich interessanter. Kannst du das etwas näher ausführen? Wer ist so mächtig und kann wie Druck ausüben?

      • In den USA meckert man schon lange über die Qualität von Google und dort hat man auch nicht die Marktanteile wie in Deutschland. Zudem bezweifle ich, dass die Google sich intern nicht auch selbst Druck macht. Denn Google selbst ist doch DER Beweis dafür, wie schnell Unternehmen und Konzepte durch andere abgelöst werden. Nicht das Google von heute auf morgen verschwindet, aber wer garantiert Google ohne Qualitätssicherung eine gute Zukunft? Sicher niemand. In Google.com News kann man oft darüber lesen. Einfach mal dort die Meldungen zu Google abonnieren. :-)

  14. Starker Artikel Mal wieder! Ein Share und +1 Wert!

  15. Danke, habs zu lokal gesehen. Dabei gabs da doch letztens ne Aufstellung da lag google.com nur bei 65% die Ecke. Hast mir geholfen, danke :-)

  16. Irgendwie ist Google aber etwas seltsam. Wenn ich mal so Revue passieren lasse, wie bei Adsense empfohlen wird, die Werbung einzubauen (sichtbarer Bereich etc.). Und auf dem einen oder anderen Projekt bekomme ich ab und an „Verbesserungsvorschläge“, nur weil ich da eben nicht den 728×90 drin habe oder gar nur zwei von drei Flächen nutze. Also das Adsense Team stand ja in der Vergangenheit schon drauf, dass man seine Werbung so einbaut, dass der Eindruck entsteht, man wolle seine Besucher gleich wieder los sein.

    Aber das ist halt Google ;-)

    • Das Adsense Team will den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen – Adsense ist nur ein Teilbereich von Google und wie man es eigentlich in Konzernen gewohnt ist, weiß in den meisten Fällen Team A nicht was Team B überhaupt macht – zumindest kenn ich das aus Erfahrung von einem großen weltweit agierenden Unternehmen aus Westfalen.

      Im Klartext bedeutet das Team Adsense verfolgt natürlich das Ziel der Gewinnmaximierung und haben nur geringe Ahnung von dem was Team Suchmaschine tut.

  17. @Eisy: Vielen dank für den Artikel.

    @Bella: Das AdSense Team und das Search Team sind zwar beide bei Google angestellt, aber sie haben sonst relativ wenig bis garnichts miteinander zu tun. Klar, als AdSense Team Mitarbeiter würde ich auch schauen, dass meine Publisher am meisten Werbefläche=Inventar im Premiumbereich zur Verfügung stellen. Das ist wahrscheinlich auch bei Google ein Prämien / Bonusthema. Als Search Team Mitarbeiter will ich natürlich, dass die User die besten = relevantesten Ergebnisse bekommen. Ohne eine qualitativ hochwertige Suche gibt auf der Suche keine „Kunden“.

  18. Ich habe mir das mittlerweile abgewöhnt ständig auf PageRank, Twitter Follower, Facebook Fans und Google Platzierungen zu schielen. Man lebt eindeutig besser und stressfreier. Es gibt durchaus wichtigeres auch im Leben eines Bloggers.

  19. Ob anhand von Vorhandensein von Adsense/Affiliates auf einer Seite über die Qualität des Contents entschieden werden kann… Und ist doch klar das jeder Betreiber auch Geld einnehmen möchte.. und die Tipps zur besseren EInbindung von Google nutzen… nur die Wenigsten machen es als Hobby..

    PS: huch, bin ich froh das es mich noch nicht erwischt hat :)

  20. @Sebastian und Rene, logisch, hat aber, da beides unter Google firmiert, doch einen schalen Beigeschmack. Das ist fast so, als wenn man beim Zahnarzt Lutscher bekommt.

  21. Gibt es denn noch ein paar andere Beispiele für betroffene Webseiten? In meinem direkten Umfeld finde ich keinen der aktuell einen Absturz hat…

    Viel spannender finde ich ja im Moment die Tatsache, dass es anscheinend noch keinen Weg aus dem Absturztal gibt. Ich habe zwar bei einigen Betroffenen des ersten Updates Veränderungen auf der Seite bemerkt, aber selber direkt noch keine Seite gefunden, die dann auch wieder eine stärkere Aufwärtstendenz aufweisen konnte. Die Kollateralschäden jetzt mal aussen vor gelassen.

  22. Panda 2 3 4? was denn mit Dir los? Und sistirx und co haben ja nun exakt beim panda bewiesen wie hoch die aussagekraft dieser tools im bezug auf traffic isf. Grosse Verlierer mit 40-50% haben bei ivw in dem monat zugelegt. Ich schaue mal was du sonst hier noch so anbietest. Der beitrag ist meiner meinung nach einfach nur nonsense.

  23. Ein sehr interessanter Artikel bei dem ich dir voll zustimme. Google kann ich an vielen Stellen beim Panda-Update verstehen, an vielen Stelle aber auch nicht. Das Kredit*de unter Panda leidet, ok. Schaue ich mir aber mal die erste Position zu dem Kredit-Key an, kann ich die Positionierung auch nicht wirklich nachvollziehen. Klar, dort zeigen viele Links hin, die Seite ist sehr stark und bekannt aber einen Mehrwert für den User und interessanten Content kann ich auch dort nicht finden.

    Solche Beispiele lassen sich an vielen Stellen vorfinden – müsste so etwas nicht auch durch Panda „bestraft“ werden oder habe ich das Update nicht ganz verstanden?

  24. Toller Beitrag, bin gespannt wie sich die kleine Klatsche die ich erhalten habe entwickelt. Erst waren alle Rankings aus den Top10 verschwunden, 2 Tage später kamen die ersten wieder zurück… Mal abwarten.

  25. howdy

    wow, die Kredit.de Web Site hat es wirklich volle Kanne erwischt! Deren Sistrix Si liegt nur noch bei 0,152 ! Dabei hat die Domain mit ihren 1000 Pages ganze 25357 Yahoo! Backlinks! Möchte nicht wissen, wie viel Geld da für Linkbuilding & Linkkauf verpulvert wurde…..

    cheers

  26. Danke für die ausführliche Analyse. Konkrete Fallbeispiele sind immer interessant zu beobachten – solang es nicht die eigenen sind, natürlich.

  27. „Warum soll ich eine Seite in meiner Suchmaschine empfehlen, wenn diese Besucher „sofort“ und wirklich „unmittelbar“ über Werbung wieder wegschickt?“

    Weil Google sich über die Adwords/Adsense eine mehr als goldenen Nase verdient. Natürlich sind diese Seiten nicht für die Besucher gemacht, bloß Google steckt dabei in einer Zwickmühle…einerseits ein gutes Produkt mit der Suchmaschine abliefern und andererseits Geld verdienen.

  28. Hallo zusammen,

    uns hat es auch voll erwischt! Und das genau am 23. September, Freitag morgen, als es wohl noch dunkel war… Kurz zuvor rasant ansteigende Besucherzahlen, den Donnerstag davor hatten wir kurz vor „Mach 1! Also kurz vor Überschallgeschwindigkeit erreicht und keine 6 Stunden später kam das aus.

    Tja und seit dem ist Ruhe. Suchergebnisse erscheinen nur durch exakten Abruf dieser. Ansonsten alles im Filter bei Google. Auch nach dem Check aller Optionen gibt es nur die Sandbox als Lösung. Jedoch haben wir auch andere Seiten, die exakt so mit Adsense Werbung aufgebaut sind, die die abgeschossene.

    Beispiel einer Artikelseite:

    Titel
    Adsense 468 x 60
    Atikeltext
    Affiliate
    Artikeltext
    Artikelende
    Adsense 300 x 250

    So, und so sehen alle Seiten auch auf anderen Blogs aus. Jedoch haben die keinerlei Sorgen gemacht…

    Man muss aber dazu sagen, dass wir ausreichend guten handgeschriebenen Content liefern. Aber aufgrund der Zielrichtung dieser Seite, ist diese so aufgebaut. Ähnlich ist das bei Mitbewerbern auch.

    Daher vermute ich nicht die Theorie mit der Adsende Werbung. Ich werde diese jetzt aber mal aus der Sandkasten Seite entfernen…vielleicht hilft es ja….

    10 Tage Sandbox oder Filter tun schon weh….

    Gruß

  29. Sehr interessanter Artikel mit einer interessanten Ansicht. Und da ich aktuell an einem Redesign bin ist es für mich sehr interessant zu sehen wie sich das Panda Update bei einer Werbung/Content-Verteilung zu einem WebSite-Thema auswirkt. Ich denke, dass Google ganz klar Thematisch und Inhaltlich selektiert ob alter Content gut oder weniger gut ist. Es kann doch sein, dass ein älterer Artikel viel besser ist als ein neuerer.

  30. Sehr interessanter Artikel. Blöd natürlich für diejenigen, die an diesen Produkten mitverdienen.

  31. Sehr interessanter Artikel. Nur gut, dass wir ohne Adsense auf unserer Seite arbeiten. :)
    Aber, es scheint, dass Adsense vielleicht ein Grund für den Absturz von verschiedenen Seiten ist. Was sich aber immernoch recht gut in den SERPs hält, sind Affiliate Seiten mit Links, die durch ein 302 redirect weitergeleitet werden.

  32. Hallo Eisy,

    ein guter Beitrag. Vielen Dank dafür.

    Noch ein Ideenanreiz zu Kredit de:
    vielleicht liegt es bei dieserm Domain nicht an Panda u.a., sondern an den unglaublich vielen gemieteten und gekauften Backlinks.

    Viele Grüße
    Thomas

  33. Es ist ja nicht nur bei Kredit.de so, das Uralte Seiten auf den vorderen Plätzen stehen. Schaut doch mal DMOZ an, die Seiten die da teilweise drinnestehen, könnte meine Oma ins Netz gestellt haben und neue Seiten werden kaum aufgenommen, weil Editoren Platzhirsche ihrer Kategorie sind und keine neuen Mitbewerber reinlassen…

  34. Komisch ist ebenso, dass Seiten nun Ranken – die eigentlich nicht ranken dürften. Darunter verstehe ich Backlinks auf Link Farm Evolution Blog Netzwerken, deren Word Press Blogs eigentlich schnell erkannt werden müssten (fast immer gleicher Aufbau (Artikelspinner) und Link), wirklich billige Footer Links aus Linkpaketen. Die Seiten verfügen über keine saubere Backlinkstruktur (edu, Trust, Reputation) – aber ranken. Ich persönlich bezeichne solches Seo immer als Kamikaze SEO, da es „normalerweise“ von Google erkannt wird. Was aber im Moment los ist – kann ich nicht erklären, ausser es sind Filter, welche Qualität bewerten sollen – nicht aktiv.

  35. Irgendwie schon seltsam: Google macht nichts anderes, als Content-Schnippsel anderer Seiten zu kopieren. Die herausragende Logik dahinter (und damit der eigentliche Mehrwert) würde einer Suchmaschine aber gar nicht auffallen. Nach Googles eigenen Maßstäben hätte Google keine Chance.

  36. hmm …ich weiß nicht so recht.. sieht man mal auf die Entwicklungsgeschichte von SEO zurück und zum Rollenbild des Suchmaschinenoptimierers auf, kann insgesamt festgestellt werden, dass wir mit noch ein bißchen Pandemie.. in Zukunft wirklich erstklassiken SEO-Content sehen werden können, der von-sich-Aus über jeden Zweifel erhaben seien wird und sich nicht mehr von normalem Content unterscheidet.

  37. Hallo Eisy und alle!
    Ich habe noch eine Frage zu kredit.de. Wie ich sehe, hat sie wohl am 26.09 erwischt aber nach dem neusten Update heute 24.10 haben sich richtig erholt: von 0,1 auf 2,54 Sistrix. Weiß vielleicht jemand, was sie gerade jetzt grundsätzlich geändert haben?

    VG

  38. Hallo eisy,

    vielen Dank für den Beitrag zum Panda Update. Ich finde diese Updates auf der einen Seite richtig gut, da die Seiten, die sich weniger um qualitativen Content als um Masse und verlinkungen kümmern und so eins auf die Mütze kriegen. Ist aber wiederum schade, dass diejenigen, die gerade dabei sind, ihre Seite umzustrukturieren, auch davon betroffen sind. Aber das sollte ja nur temporär der Fall sein.

    Ich habe mich mal kurz auf kredit.de umgeschaut. Finde die Seite jetz weder zugemüllt noch informationslos. Mich wundert das Ranking der Seite (was natürlich nicht alles aussagt). Entweder werden die gut supported via Verlinkung und Werbung/kauf oder sie haben wirklich viele user, welche die Seite nutzen

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 39 | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben
  2. Panda 2 in Deutschland ausgerollt? « AdClicks-Agent.de
  3. Der Google Panda hat mit seinem Update mein Blog gekillt > Google, Weblog > Besucherzahlen, Einbruch, Google, Panda Update, SEO

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*