SEO Portal

Sistrix Toolbox: Traffic-Entwicklung, Verzeichnisse und AdWords-Positionen

Letzte Woche habe ich die Neuheit der Sistrix-Toolbox nicht veröffentlicht, da sich eine Entwicklung allein nicht für einen gesamten Beitrag lohnt. Daher heute 3 Neuheiten, betroffen sind die Module SEO, SEM und Universal-Search. Beim Monitoring- und Backlink-Modul gibt es keine aktuelle Veränderung – unabhängig von der fallenden Kurve bei mir :-). Verlegen wir den Spaß mal nach hinten. Die Toolbox von Sistrix hat sich eindeutig wieder sehr gut weiterentwickelt und in Anbetracht der Konkurrenzentwicklungen auf dem Markt ist dies auch notwendig.

Im SEM-Modul kann man nun die Positionen der AdWords-Anzeigen anzeigen lassen. Um hier eine gute Auswertung durch den Nutzer zu ermöglichen, wird nicht einfach von 1 bis XX durchgezählt, sondern zwischen den Top3 Anzeigen und den Sidebar-Anzeigen unterschieden. Als Nutzer vom SEM-Modul kann man über das Dropdown-Menü im Punkt „Anzeigenposition“ auswählen, ob man die Anzeigen rechtsseitig der SERPs oder oberhalb der SERPs anzeigen lassen will.

Anzeigenpositionen im SEM Modul

Traffic-Entwicklung innerhalb eines Jahres

In den SEM-, SEO- und Universal-Search-Modulen wird nun eine weitere Spalte angezeigt. Neben der Schätzung der Konkurrenz sowie dem Traffic-Volumen, gibt es nun den Verlauf der Traffic-Entwicklung innerhalb eines Jahres. Um das Rad nicht neu zu erfinden, nehme ich das Beispiel von Sistrix, Weihnachten. Rankt eine Seite mit dem Keyword Weihnachten oder anderen relevanten Keywords für diese Festtage, sieht man einen deutlichen Anstieg im Symbol für den Traffic-Verlauf. Siehe grüne Anzeige:

Traffic-Trends für ein Jahr

Rankings von Unterseiten

Sehr wichtig ist nicht nur die Auswertung der Rankings von kompletten Domains, sondern auch die der Unterseiten. In der Vergangenheit war das mit den Unterseiten in der Sistrix Toolbox so eine Sache. Funktionierte nämlich nicht wirklich. Jetzt kann man gezielt die Rankings von Unterseiten ansehen und bekommt außerdem, wenn vorhanden, noch weitere interessante Unterseiten vorgeschlagen. Gibt man die URL einer Unterseite bzw. vom bestimmten Verzeichnis an und hat dort bereits Rankings, bekommt man diese wie folgt dargestellt.

Rankings von Unterseiten

Wie gesagt, bekommt man auch noch weitere Unterverzeichnisse vorgeschlagen, die interessante Rankings vorweisen. Ganz im heutigen Stil der Tag-Clouds, werden auch diese dargestellt. Wie man sieht, gehört der Zwiebelfisch zu den besonders interessanten Verzeichnissen. 🙂

Weitere gute Unterseiten

Es wäre weniger vorteilhaft wenn man genau wissen müsste welche Unterverzeichnisse / Unterseiten man sehen will. Daher gibt es in der Toolbox auch eine Auflistung aller Unterseiten, die unterhalb der bereits vordefinierten Seite / URL außerdem zu finden sind. Was es aber nicht gibt, sind Vorschläge für andere Top-Unterverzeichnisse die nicht innerhalb eines Unterverzeichnisses liegen.

Interesse Rankings auf Unterseiten

Ja, klingt verwirrend… also, google.de/webmaster/ würde Vorschläge für google.de/webmaster/xshdd/ anzeigen. Jedoch würde man nie google.de/sistrix/ angezeigt bekommen, da es außerhalb vom gewünschten Unterverzeichnis ( /webmaster/ ) liegt und für die Auswertung nicht von Bedeutung wäre.

Eine Lösung um interessante Unterverzeichnisse zu finden gibt es dennoch. Man gibt dann statt eines Verzeichnisses, einfach die normale Domain ein. Scrollt unter die erste Liste, und findet dort Vorschläge mit Unterseiten. Übrigens, man kann unter den Tag-Wolken immer auf „Unterverzeichnisse komplett auswerten“ klicken. Dann bekommt man folgende Liste:

Anzahl der Rankings von Unterseiten

Gut für die Usability ist die Anzeige der Anzahl der Keywords im jeweiligen Unterverzeichnis. Das spart mir die vielen Klicks in Ebenen die mich nicht interessieren. Was ich zudem noch als Überlegung aufführen würde, wäre die Anzahl der Rankings zu bestimmten Verzeichnissen, direkt in der Tag-Cloud in Klammern hinter die Namen zu setzen. Wobei dies wahrscheinlich unnötig auf die Performance gehen würde. Hauptsache mal erwähnt. 🙂

Eingebunden wurde die neue Funktion für die Auswertung der Verzeichnisse in der Box „Keywords“ als Punkt „Verzeichnisse & URLs“.

Fazit: Sehr schöne Änderungen / Erweiterungen. Besonders angenehm finde ich nach wie vor die Ausrichtung der Entwicklung. Die Toolbox wird nicht mit Priorität auf das SEO-Modul etc. entwickelt, sondern global auf allen Modulen. Mal sehen was die nächsten Wochen an Änderungen bereithalten.

Weiterführende Links

Du möchtest aktuelle Informationen rund um Online-Marketing? Jetzt kostenlos eintragen.
Über eisy 523 Artikel
Hi, ich bin eisy (Soeren Eisenschmidt) und blogge seit 2007 auf eisy.eu. Meinen Weblog fülle ich bevorzugt mit Fachthemen rund um SEO, Affiliate-Marketing und relevanter Software. Regelmäßig ist mein Wissen bei Print- und Online-Magazinen gefragt.

2 Kommentare zu Sistrix Toolbox: Traffic-Entwicklung, Verzeichnisse und AdWords-Positionen

  1. Wie du schon sagst, die anderen SEO-Tools schlafen nicht. Gerade auch der Verlauf und die Unterseiten-Analyse sind ja schon bekannt von anderen (günstigen) Tools. Schön, dass sich am Sisitrix-Preis nichts ändert.

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Neuerungen bei der Sistrix Toolbox - SEO.at
  2. SEO House - Again | Radio4SEO -SEO Podcast & Radio
  3. Analyse von Unterverzeichnissen verbessert - Toolbox, Verzeichnisse, Funktionen, SISTRIX, Verzeichnissen, Rankings - eisy - Affiliate Marketing Tipps & SEO Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*