intern Reviews SEO / SEM

SEOkomm 2011 & Tour Recap

konferenzbus
Autor: eisy

Die SEOkomm 2011 ist vorbei und ich habe meine erste Konferenz in dieser Branche auch hinter mir. Die gesamte Konferenz war ein positiver Eindruck. Ich habe sehr gute Sessions gehört aber auch welche, in denen ich lieber die Zeit für einen Kaffee genutzt hätte. Im Gegensatz zu vielen anderen Teilnehmern der SEOkomm, begann mein Networking und das gesamte Event aber bereits am 24.11.2011 mit der Busfahrt.

05:00 Uhr: Aufstehen, frisch machen, eine Kleinigkeit essen und dann ab ins Taxi. 06:15 Uhr auf nach Leipzig. Wir trafen uns (Sebastian, Chris, Uwe (da hatte er noch keinen Granny Penalty), Simon und ich) für eine 5er Gruppe bereits dort. Gemeinsam ging es mit dem ICE direkt an den Berliner Hauptbahnhof, wo im McDonalds schnell auch fast alle anderen zueinander fanden. 10:00 Uhr sind wir zum Bus – dieser Stand bereits mit unserem Fahrer Vladimir, direkt auf dem Reisebus-Parkplatz. Die erste Skepsis war verflogen als wir den Bus betraten und alle Ecken erkundeten. Da hat Vladimir uns mit seinem Tourbus von European-Tourservice.de komplett überzeugt.

Im Bus sind neben meiner Wenigkeit mitgefahren:

Ist eine echt anständige Besetzung und nachdem der Bus auch in Salzburg von immer Leuten besichtigt wurde, stand fest, wer dabei war, hatte echt die richtige Wahl getroffen. Und wir hatten Dank all unseren Sponsoren auch super viele Getränke, Süßigkeiten, Nahrungsmittel und was der Mensch unterwegs noch alles benötigt.

Versicherungspartnerprogramm

Danke für den Support. Wir würden uns freuen wenn sich auch in 2012 wieder zahlreiche Sponsoren für unsere Tour nach Österreich einsetzen. Mehr zu 2012 aber später.

Nach 8 Stunden Autobahn und zusätzlichen 1:45 Std. Pause sind wir pünktlich gegen 20 Uhr vor der Location in Salzburg eingetroffen. Zu der Zeit hatten wir Vorstellungsrunden und leicht dunkel angehauchte Sessions im Bus hinter und. Wir haben uns einen Einblick in neue Tools wie den Linkbutler verschafft, aber auch einen Überblick über das neue Link-Modul in Searchmetrics Essentials. Nach der Einkunft durften wir direkt einchecken, haben unsere Schlüsselbänder und Namenskärtchen erhalten und standen erstmal vor der Tweet-Wall in den Hallen. :-D Gegen 21:00 Uhr sind wir Pizza futtern gegangen. War eigentlich alles normal, aber dort gab’s Paulaner Pils :P und die Gesichter hättet ihr sehen müssen. Zu klasse! Wie dem auch sei, zurück im Bus wurden erstmal die SISTRIX Toolbox Shirts verteilt. Von Größe L bis XL für jeden das passende dabei. Ich glaube auf fast jedem Video der Konferenz ist auch irgendwo ein Shirt zu sehen. Bis fast 03:00 Uhr wurde sich im Bus noch unterhalten. Am Ende halt von Bett zu Bett… der eine zockte Monopoly, der andere übte am iPhone das Einparken. Kurios.

Tag der SEOkomm 2011

Am nächsten Tag standen die Leute schon gegen 07:00 Uhr wieder im Bus. Der eine mehr, der andere weniger freiwillig, aber so ist das, wenn man seine Zeit in Österreich eine Stunde umstellt. Ich will keinen Namen nennen. :-D

Die SEOkomm startete 09:00 Uhr mit einer Begrüßung von Christoph und Oliver. Anschließend sprach Marcus erste Worte in die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung. Also nicht was und wie genau funktioniert, sondern wohin die Reise in etwa gehen kann. Aber wisst ihr was, kommt einfach nächstes Jahr mit. ;)

  • 10:00 Uhr – Case Study: karriere.at

Klaus Hofbauer präsentierte im Track 3 sehr spannende Informationen aus der Praxis zu Karriere.at. Mit diesem Vortrag fing für mich die SEOkomm 2011 an. Denn ich war dort, um Informationen aus der Praxiswelt zu halten. Organisatorisches zu erfahren und auch Zahlen kennenzulernen. Das hat Klaus wirklich gut umgesetzt. Ich denke, wenn in diesem Vortrag Entscheider anwesend waren, die bisher den Faktor „SEO“ nicht richtig erstnahmen, werden sie im Anschluss sicher gut darüber nachgedacht haben.

Anschließend war die erste Kaffee-Pause und Zeit für kurze Gespräche, bevor die nächste Session dann beginnt. Gespräche fanden hier u.a. am Stand von Textbroker statt. Dort traf ich endlich auch Karl. Kurz den Hocker ausgepackt, dann konnte ich mich auch auf einer Höhe mit ihm unterhalten. ;) Und nach den Gesprächen ging es mit Simon von Projecter.de zur nächsten Session.

  • 11:00 Uhr – SEO & SMO für Tourismus

Ortwin Oberhauser beschäftigt sich seit längerem mit der Tourismus-Branche und ist als SEO in dieser tätig. Mit dem Aufkommen der Social-Media-Welle hatte er auch keine Scheu diese zu benutzen. Zielgerichtet setzt er seine SEO-Kenntnisse für den Tourismus in Österreich ein. Die Session war mit verschiedenen Zahlen unterhaltsam dargestellt und wir wurden eingeführt, in die Welt des Bananenhandels … für mich als Ossi wohl ein ganz besonderes Erlebnis. :D … Leider fehlte mir der SMO Faktor in der Session. Die zwei, drei oder vier Icons auf der Website wurden genannt, aber Tätigkeiten etc. blieben leider aus. Somit war der Ansatz interessant aber es fehlte die Hälfte. Aber mit dem Satz möchte ich es nicht stehen lassen. Denn es war wirklich eine gute Session die mir gefiehl.

  • 11:30 Uhr – Video-Optimierung für Universal & YouTube

Frank Hohenleitner präsentierte die Möglichkeiten der Video-Optimierung und sprach über Verteilungen der Verticals in Google. Mit einem Grundbezug auf Österreich, stellte er es natürlich auch für den Markt in Deutschland dar. Spannend vor allem die Verteilung der Einblendungen in der Universal-Search, bezogen auf die Seiten in den Suchergebnissen.

  • 12:00 Uhr – Penaltys, Demotions & F*ck-Ups in Zahlen

Frank Enzenhofer – der, der beim Karl Nachts vorm Zimmer lag – überraschte mit der Kunst des edding. Denn selbst gemalte Charts habe ich sonst auf der SEOkomm nirgendwo erlebt. Abgesehen vom Sichtbarkeitsindex des Uwe Rammingers, aber dazu später. Von dieser Session versprach ich mir, Zahlen zu erhalten die zu Penaltys führen. Wege, dies wieder zu ändern. Also hier wollte ich sehr praxisorientiertes Wissen mitnehmen. Leider wurden nur Charts gezeigt und dann das Publikum gefragt: was ist das? Nachdem 3x falsch geraten wurde, sagte Frank die Antwort. Weiter zum nächsten Chart. War halt völlig an dem vorbei was ich erwartet hatte und somit endete es für mich ernüchternd.

  • 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr – Mittagspause

In der Mittagspause hatte ich keine Zeit zum essen. Ich habe mich sehr gut mit Marcus Tober unterhalten. Natürlich über Searchmetrics Essentials – über die Zukunft des Tools und die Suite. Aber auch sonst über den aktuellen Markt der Tools. So oft bekommt man die Leute ja nicht an den Tisch. Zum Ende des Gesprächs fand uns auch Markus Kellermann und nahm spontan teil. Als Marcus weiter musste, sprach ich noch eine Weile mit Markus über seine Arbeit. Sprich, über explido, Affiliate-Marketing im Allgemeinen. Zwischendurch war auch Eric kurz am Tisch – hat mich sehr gefreut, da wir noch nie einen direkten Kontakt hatten, aber dennoch von uns wussten. :D Und das Lob Eric, fürs Bloggen, kann ich auch Dir aussprechen. Denn ich lese Deine Beiträge durchaus ebenfalls sehr, sehr gern.

  • 13:30 Uhr – Landminen, Lenkwaffen & Probleme moderner Linkführung

Marco Janck habe ich kurz vor seinem Vortrag getroffen – und auch ganz morgens zum Start der SEOkomm. Er war glaube der erste „nicht Bus-Kontakt“. Mehr Zeit als fürs „Viel Spaß und Erfolg beim Vortrag“ blieb aber nicht. Von Aufregung keine Spur. Der Mann kann es halt. Das zeigte sich auch in der Session. Er sprach viele Probleme im Linkbuilding an. Gab uns Zuschauern wertvolle Tipps mit auf den Weg. Besonders die Darstellung des Vortrags, also seine Folie, war besonders. Ganz im A-Team Style wurde hier eine Bombe nach der anderen gezündet! Klasse! Einer der Vorträge aus denen ich Tipps und Seitenhiebe für die eigene Motivation mitnehmen konnte. Gefällt mir.

  • 14:15 Uhr – Lösungen zum Panda Absturz, Penaltys & Fehler

Jonas Weber weiß natürlich meist besser als alle anderen Leute, was es mit Penaltys und Filtern auf sich hat. Als Ex-Google-Mitarbeiter bringt er halt faktisch auch Wissen mit, wo andere auf Vermutungen wissen. Der erklärte natürlich viele Basics zu Filtern, Penaltys und Updates – eben weil er die Unterschiede darstellte. Aber er sprach auch klar an, dass es eben nicht immer mit Abwarten getan ist. Dass ein Wiederaufnahmeantrag nicht immer Wirkung zeigt. Hinter all den Sachen stehen auch Menschen mit denen man es sich verscherzen kann. Und, ganz wichtig: Er scheint kein Doppelagent zu sein. :P Ein sehr guter Vortrag der zu meinen persönlichen Favoriten zählt.

Anschließend eine halbe Stunde Kaffee-Pause. Ich weiß aber jetzt nicht mehr mit wem ich mich in dieser Pause unterhielt. Daher möchte ich kurz erwähnen, leider nicht mit Hanns Kronenberg gesprochen zu haben. Irgendwie lief er mir nicht über den Weg. Hätte mich sehr gefreut unseren Hauptsponsor näher kennenlernen zu dürfen. Bei der nächsten Konferenz also auf ein Neues.

  • 15:30 Uhr – Social-Votes für SEO & Panda-Absturz

Christop C. Cemper startete die Session und sprach davon, wie er ein Experiment führte, um herauszufinden welchen Stellenwert soziale Signale fürs Ranking von Websites in Google haben. Wie er das genau tat, möchte ich hier nicht darstellen. Wenn er seine Folie online stellt, könnt ihr dies selbst recherchieren. Anna-Lena Radünz legte einen genialen Vortrag zu Facebook SEO hin. Mit 100% Praxiswissen stellte sie ihren persönlichen Feldzug mit Facebook in Google dar. Sie sprach darüber, welche Maßnahmen sie wann und wie ausprobierte, um eine Fanpage von Facebook in Google ranken zu lassen. Welche Taktik zu welchem Ergebnis führte und ob der Kauf von Fans sich lohnt. Lohnt er sich? Für Verkäufer bestimmt. Sowohl Anna-Lena, als auch Christoph, konnten hier meine Erwartungen erfüllen. Daran änderten auch die geräuschintensiven Items an Anna-Lenas Ohren nichts. ;)

  • 16:15 Uhr – Monetarisierung von Websites mit Affiliate-Marketing & AdSense

Markus Kellermann – ich sprach ihn zuvor in einer Pause und lernte ihn dadurch besser kennen – präsentierte Einsteigern die Welt des Affiliate-Marketings in recht kurzer Zeit. Er sprach zwar nicht darüber was Affiliate-Netzwerke sind, aber darüber, wie man seine Website mit Partnerprogrammen zu Geld macht. Wie man eine Nische finden kann. Es wurde auch betont, dass Affiliate-Marketing sehr wohl Arbeit darstellt. Man braucht Motivation und muss durchhalten. Im Anschluss setzte Axel Jack Metayer ein und übernahm die Session via Google AdSense. Auch er präsentierte Informationen für Einsteiger und machte den Leuten das Thema AdSense schmackhaft. Natürlich kann ich aus beiden kein Wissen gewinnen. Aber kleine Ansätze findet man immer. Und da weder Recht noch Local & Linkbait in den anderen Tracks etwas für mich waren, war es gut, das ich in dieser Session dabei war.

  • 17:30 Uhr – Linknetzwerke & Expired Domains

Bastian Grimm und Andreas Graap hatten direkt nach der letzten Pause ihre Session zum angesprochenen Thema. Die beiden haben eine Liste mit 25 Tipps aufgearbeitet und darüber gesprochen. Hier bekam jeder Teilnehmer zahlreiche hochwertige Tipps und Anregungen. Netzwerke mit WordPress zu realisieren ist das eine, es fehlerfrei zu gestalten ist das andere. Rechtlich sauber ist mit Sicherheit nicht alles, aber wer zwischen den Zeilen liest, konnte hier echt einen Berg an Wissen mitnehmen. Auch wenn ich nur die halbe Session wegen Verschiebungen der Zeitfenster sah, war es mit einer der besten Vorträge des Tages.

  • 18:00 Uhr – no more active Linkbuilding

Karl Kratz hatte den Track 3 und somit den kleinsten Raum an diesem Tag. Was da falsch lief weiß ich nicht wirklich. Denn es sprengte den Raum ja doch aus allen Nähten. Jetzt könnte man sagen: Ihr hättet es wissen müssen. Man könnte aber auch sagen: Zum Erhalt einer ganzen Branchengruppe (Linkbuildern) musste man so reagieren! :D Okay, warum und wieso ist egal. Der Vortrag war der Hammer. Gewaltig viel Inspiration gepaart absolutem Humor. Die Session endete dann wirklich an dem Punkt, der im Titel versprochen wurde. Man braucht nie mehr aktives Linkbuilding. Ich hoffe Karl präsentiert die Folien dazu öffentlich. Denn das dürft ihr nicht verpassen. Wer kreativ ist oder Kreative im Office hat, muss wirklich nicht aktiv Linkbuilding betreiben.

Die Session von Karl war zugleich meine letzte. Ich ging noch zur Verabschiedung die nach dem Mega-Link-Panel stattfand. Letzte Worte von Christoph C. Cemper und Oliver Hauser. Eine Menge 100% verdientem Applaus, folgte dann nach etwas Durchatmen die Party.

Party + Networking

Ich besuchte die Party von Beginn an und stillte erst mal den Hunger. An dieser Stelle möchte ich das Catering der SEOkomm besonders loben. Wann immer man Kaffee benötigte, wurde dieser entweder gerade via Tablet(t) (ohne Display) gereicht oder man hat ihn sich an einer vielen Bars geholt. Leere Gläser oder Tassen standen nie lange rum sondern wurden umgehend vom Personal geholt. Dadurch war immer Ordnung und die Hände waren frei um Leute zu begrüßen. Geschmeckt haben mir das Essen und die Getränke ebenfalls.

Bei der Party traf ich dann auf ganz unterschiedliche Leute – oder trafen die auf mich? – naja, auf jeden Fall war es spannend. Ich sprach mit Leuten von Mindmeister, der Otto Group, rankingCheck und vielen weiteren. Leider – und das stört mich wirklich ein bisschen, fand ich Justin nicht wieder. Auf dem Weg in irgendeine Session hatten wir uns kurz getroffen. Nur Hallo gesagt und gehofft, später noch miteinander reden zu können. Mist. Da hätte ich mich irre gefreut. Ebenso sah ich Maik von Xovi nur ganz kurz. Und ausgerechnet für diesen Moment beschwerte er sich, warum ich nicht an seinem Stand war. Sehr sympathisch der Kerl, denkt er ich stell mich mit SISTRIX Shirt an den Xovi-Stand? Nee Quatsch, konnten leider nicht reden da er schon wieder verschwand. Und wie gesagt, ich war nicht am Stand bei ihm. Denn ausgerechnet das wäre sonst auf einem Foto gelandet. :D

Gute Gespräche hatte ich auch mit Andreas Graap und seine sympathische Art aus der Webschorle bestätigte sich. Darüber habe ich mich gefreut. Ebenso übers Kennenlernen mit Markus Hartmann. Ich weiß, ich habe mich mit noch viel mehr Leuten zwischendurch unterhalten und ich würde gerne alle erwähnen, aber ich kriege das nicht alles zusammen. Vielleicht melden sich ja viele noch in den Kommentaren.

Im Bus konnte ich mich gut mit Uwe Tippmann und seinen Kollegen unterhalten. Wir hatten in einer kleinen Gruppe mit weiteren SEOkomm Tour-Teilnehmern, über SEO DIVER und andere Themen gequatscht. Außerdem saß ich fast eine Stunde mit Christoph C. Cemper im Bus und sprach über die Link Research Tools. Zwischen positivem Feedback und meinen Eindrücken zur SEOkomm, aber auch zum Tool-Markt, musste Christoph auch einstecken. Nämlich kräftig Kritik zu diversen Themen. Ich hoffe es war immer konstruktiv und wertvoll! Für mich war es eine sehr spannende Sache hier ein persönliches Gespräch zu suchen. Vorher habe ich den Szene-Fotografen überhaupt geschnappt und in den Bus verschleppt. Dort war er dann auch sehr lange gefangen. Mit ihm konnte ich über alte Zeiten der Branche reden. Denn er ist jemand, der sich – wie ich – viele Eigenschaften der Branche vergangener Jahre im Kopf speicherte. Diese gerne erzählt und darüber nachdenkt. Das machte viel Spaß – auch wenn OMTalk trotzdem verloren bleibt.

Um es nicht zu vergessen, auch Oliver Hauser war mit Frau und Frauen im Bus anwesend. Es waren einfach so viele Leute zwischendurch im Bus. Ich weiß sie nicht mehr alle. Wen ich aber noch erwähnen muss, ist Tobias Fox. Vielen Dank fürs Lob und ich freue mich, Dich auf der Campixx 2012 dann mal vor 3:30 Uhr zu treffen. ;-)

Rückfahrt

Ich halte mich jetzt mal kurz, habe schon 2454 Wörter und möchte euch nicht vom Abend abhalten. Die Rückfahrt verlief ohne Probleme. Auch Uwe Ramminger verloren wir planmäßig am Rastplatz. :P Ja, wir haben eine Pause eingelegt – nach ca. 4 ½ Stunden – und waren bei Burger King. Als wir losfuhren, zählten wir wie immer durch.

1, 3, 4, 5, 6, 7 usw.

Knapp 3 Minuten nachdem wir wieder auf der Autobahn waren, klingelte Sebastians Handy. Auf dem Display: Uwe ruft an. Sebastian geht als Telefon: „Sag bloß Du bist nicht im Bus?“ LOL! Ihm wurde dann mitgeteilt das wir bei der nächsten Möglichkeit rausfahren und warten. Er solle mit jemanden mitfahren und zu uns kommen. Das tat er – mit einem Bus voller Silver Surfer. Diese haben sich gut über ihn lustig gemacht, hatten aber auch Angst. Oma zu Opa: „Das ist gefährlich, die haben manchmal Waffen.“ :D Oh der arme Uwe.

Ich bin auf der Rückfahrt am Leipziger Flughafen mit vielen Leuten der Region ausgestiegen und die letzten 20 Minuten mit dem Taxi gefahren. Die restlichen sind nach Berlin und waren dann auch schnell daheim.

Fazit

Tour und Konferenz waren super. Die Vorträge waren sehr gut und ich hatte viel Spaß ohne einen Tropfen Alkohol. Ja Leute, ich habe mir alles gemerkt – aber ihr habt nichts zu befürchten so lange ihr gut zahlt. :D Gutes Essen, gute Kontakte, sau starke Location die sehr gut gepasst hat. Punkt!

2012

Wir fahren mit 2 Tourbussen nach Salzburg da die Resonanz super war und die Leute schon eine Tour forderten. Die Begeisterung über den Bus war groß. Das freut mich sehr und ich bin froh, die eigentlich spaßige Idee ernst genommen zu haben! Wir sehen uns also auch in 2012 im Bus! 31 Leute dürfen dann mitfahren. Anmeldung hier.

OnpageDoc SEO Tool

Über den Autor

eisy

Hi, ich bin eisy (Soeren Eisenschmidt) und blogge seit 2007 auf eisy.eu. Meinen Weblog fülle ich bevorzugt mit Fachthemen rund um SEO, Affiliate-Marketing und relevanter Software. Regelmäßig ist mein Wissen bei Print- und Online-Magazinen gefragt.

30 Antworten

Eine Antwort schreiben