Kennzeichnung als Amazon-Affiliate laut neuen Regeln

In wenigen Tagen bekommen die neuen Teilnahmebedingungen für das Amazon-Partnernet ihre Gültigkeit. Um genau zu sein, sind diese ab 01. Dezember 2010 gültig. Amazon bringt in diesen Bedingungen wieder einige Änderungen ein, die Affiliate unbedingt beachten sollten. Stellenweise sind es nur kleine Ergänzungen wie, wo amazon.fr neu eingebunden werden, die einen Affiliate nicht „störend“ betreffen. Doch ein Punkt ist bei den Änderungen schon wieder mal dabei, der auch vorher schon drin war, aber nie so richtig thematisiert wurde.

Punkt 10. „Bezeichnung als Partner“

Dieser Punkt bestand schon lange und ist auch nur um die amazon.fr Seite ergänzt wurden. Jedoch wurde der Absatz nie wirklich thematisiert. Ich habe die eigentlich banalen Änderungen mal markiert.

Wer sich nur darauf konzentriert die Änderungen wahrzunehmen, überliest gern was da überhaupt steht. Amazon verlangt vom Affiliate seit langer Zeit die Erwähnung der Teilnahme am Partnerprogramm auf der Website des Affiliates. Amazon verlangt auch, das diese Information „deutlich lesbar“ angegeben werden muss. Jetzt stellt sich die Frage was bei Amazon „deutlich lesbar“ bedeutet. Im Grunde heisst das nichts anderes, als die Erwähnung des abverlangten Satzes im Impressum, in angemessener Schriftart, Größe und ohne Bild damit es jeder deutlich lesen kann.

Ich werde mich Stück für Stück nun tatsächlich mal darum kümmern und dieser Pflicht nachgehen. Denn auch wenn man glaubt Amazon schaue vielleicht nicht wirklich nach, so wäre es schmerzlich am Ende vom Partnerprogramm ausgeschlossen zu werden. Finde ich zumindest!

In diesem Sinne, weiterhin auf gute Provisionen!

Posted by Soeren

Ich bin Soeren, Blogger und Betreiber von eisy.eu. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass mich viele einfach eisy nennen. Das ist okay. :-) Ich blogge seit 2005 und teile hier mein Wissen und meine Erfahrungen.

  1. Ah super, danke für den Tip!

    Antworten

  2. Danke eisy für den Hinweis, ich denke auch das es eigentlich genügen sollte wenn man es im Impressum schreibt. Ich werde mich dann auch mal darum kümmern das ich diesen Hinweis bei meinen Webseiten einbaue.

    Antworten

  3. Reicht ein Hinweis im Impressum?
    Steht dann ja in keinem wirklichen Zusammenhang mit bspw. einem beworbenem Produkt auf einer Artikelseite.

    Antworten

    1. Ich handel da einfach nach dem Prinzip „der Wille zählt“ und besser als gar nichts zu erwähnen. Es bei jedem Produktlink etc. immer anzufügen halte ich für etwas übertrieben. Ist ja auch kein kleiner Absatz. 😉

      Antworten

  4. Danke für die ausführliche Erläuterung. Ich selbst hatte die Änderungen bisher nur überflogen.

    Antworten

  5. Hey danke für den Hinweis, habe es tatsächlich übersehen oder unbewusst ignoriert. Dann werde ich mal an den Code setzen, denke auch, dass ein Eintrag ins Impressum ausreichen sollte, solange es nicht von Amazon formuliert wurde.

    Antworten

  6. Hatte mir die neuen Bedingungen zwar durchgelesen, aber leider wusste ich nicht genau ob eine Kennzeichnung im Impressum nötig ist. Ich glaube das Amazon sich damit schon zufrieden geben wird. Deutlich lesbar bedeutet sonst ja auch nur, das man in ordentlicher Schriftgröße, mit einer entsprechenden Farbe (und nicht Textfarbe = Hintergrundfarbe) und als Text, und nicht als Bild schreibt. Danke trotzdem für den Hinweis.

    Antworten

  7. Danke für den Hinweis, eisy. Das Einfügen des Absatzes ist sicherlich das kleinere „Übel“ gegenüber einem potentiellen Ausschluß.

    Antworten

  8. Hab den Wisch gar nicht gelesen, einfach drauf vertraut, dass Twitter mir schon sagt, wenn ich was wissen muss. Und, tada …

    Dankeschön ;D

    Antworten

  9. Oh, danke für den Hinweis. Das ist auch für mich völlig neu. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Amazon einen ohne Vorwarnung gibt. Da wird es doch wohl hoffentlich vorher eine E-Mail mit der Bitte um „Behebung“ geben, wenn es denn überhaupt überprüft wird. Meint ihr nicht? Ansonsten könnte Amazon geschätzt 95% der Partner auf die Abschussliste setzen… 😉

    Antworten

    1. @Nils: Ich fürchte, dass Amazon immer mal wieder ein paar „Stichproben“ macht und die Betroffenen dann ohne Vorwarnung vom Programm ausschließt.

      Amazon ist recht bekannt dafür beim Verstoß gegen die Vereinbarungen die Partnerschaft fristlos zu kündigen und bereits erwirtschaftete Provisionen einzubehalten.

      Also – lieber den Hinweis einbauen, auch wenn’s keinen Spass macht ;-/

      Welche Form (Grafik/Text, Footer/Impressum) Amazon angemessen findet kann leider nur Amazon selber klären. Ich finde die Formulierung recht schwammig.

      Antworten

  10. Danke. Immerhin ist Amazon das einzige Partnerprogramm mit dem ich relevanten Umsatz mache.

    Antworten

  11. Argh, nicht schon wieder überall das Impressum ändern müssen…

    Antworten

  12. Als die Mail von Amazon kam, habe ich es auch direkt ins Impressum eingefügt. Am besten passt es meiner Meinung nach in den Menuepunkt „Verweise und Links“.

    Wer AGB oder Disclaimer verwendet, hat ja diesen Punkt im Regelfall aufgeführt. Dort einfach hinzufügen und der Anforderung müsste Genüge getan worden sein.

    Antworten

  13. Gut zu wissen, der Tipp ist wirklich hilfreich und werde mich auch mal darum kümmern. Oft wird dies leider total übersehen und passiert mir auch.

    Antworten

  14. Dank dir Soeren,
    Habe die Mail mit den AGB-Änderrungen immernoch als ungelesen im Posteingang und verschiebe es von Tag zu Tag.

    Mal ne Frage: Ich habe in iregend einem Blog im Footer einen kleinen Banner gesehen, der von Amazon war – Aufschrift: Ich bin Amazon-Partner.
    Ist das vielleicht eine Alternative, hab das Dingens noch nirgends gefunden bei Amazon und weiß nicht, ob das was offizielles ist, oder nur Vertrauen erwecken sollte!?

    grüße Ralf

    Antworten

  15. Ich habe vorsichtshalber auf einem meiner Blogs, auf dem ich das Amazon-Partnerprogramm nutze, auch mal mein Impressum angereichert. Aber wie sieht’s Deiner Meinung nach mit Twitter-Accounts aus. Da nutze ich auch zum Teil Amazon-Tweets. Aber den Hinweissatz bekommt man da ja gar nicht unter. Wie würdest Du das Problem lösen?

    Antworten

  16. […] mit offenen Karten spielen und einige von euch nehmen auch am Partnerprogramm von Amazon teil. Bei eisy bin ich jetzt auf einen wichtigen Hinweis gestoßen bezüglich Amazon. Diesen Hinweis sollte sicher […]

    Antworten

  17. […] begutachtet. Ich hab bisher immer jemanden gefunden der sich damit befasst hat. Dieses Mal war es Eisy der sich die Bestimmungen genauer angesehen und erläutert […]

    Antworten

  18. @Bohn
    Den Banner „Partner von Amazon“ gibts im Partnernetzwerk unter Banner -> Logos in zwei verschiedenen Größen und Farben (schwarz und weiß)

    Antworten

  19. Ist sicherlich keine schlechte Idee sich mal um die entsprechende Kennzeichnung zu kümmern…

    Antworten

  20. Danke für den Tipp, hab mir die Änderungen selbst noch gar net durchgelesen, wird wohl mal Zeit 😉
    ist der Banner „Partner von Amazon“ denn als ersatz für den Text zugelassen? Würde den lieber bei mir einbauen als so n Text ins Impressum zu stellen.

    Antworten

  21. Mir war das auch teilweise bewusst, aber ob es im Impressum reicht, ist fraglich. Klar kann Amazon nicht für alle Werbetechniken ihr kürzel drunter schreiben. D.h. normal müsste man es selbst unter jedem Banner notieren.
    Ich werde der Pflicht ebenfalls nachgehen und es in der Sidebar oder Footer markiert einfügen.
    @Bernd gute Idee mit dem Banner. Das wäre etwas für das Impressum, wie ich finde.

    Guter Artikel @eisy!

    Antworten

  22. Ich muss mich auch für den Hinweis bedanken. Ich habe die Mail mit der Veränderten AGB’s bekommen und hatte Sie mir auch durchgelesen. Das muss mir aber wohl wirklich entgangen sein.
    Okay, dann kommt das auch noch ins Impressum. Da wird es sowieso langsam eng. Aber mit Amazon möchte es mir nicht verscherzen. Da fällt schon ein nettes Sümmchen an, auf dass ich nicht verzichten möchte.
    Viele Grüße
    Thomas

    Antworten

  23. […] eisy.eu: Kennzeichnung als Amazon-Affiliate laut neuen Regeln […]

    Antworten

  24. Immer dieses Kleingedruckte … 😉
    Ich werde das Impressum gleich mal ändern, ist ja schnell erledigt.

    Grüße aus Hamburg

    Antworten

  25. Hallo eisy,

    Vielen Dank für den Hinweis. Den alten Satz habe ich schon auf meiner Page stehen, aber diese kleine Änderung kann man wirklich schnell überlesen.

    So eine farbliche Gegenüberstellung sollte Amazon auch mal anbieten.

    Antworten

  26. Herzlichen Dank für den Hinweise.

    kreative Grüße
    schimmi

    Antworten

  27. @Bernd, jetzt hab ichs auch gefunden – Danke dir 😉

    Antworten

  28. Hallo und danke für den Tipp. Werde mich gleich mal an die Umsetzung machen :o) Viele Grüße!

    Antworten

  29. Danke für den Tipp mit dem Partner Banner. Trotz hoch und runter lesen des Artikels + Kommentare wurde die Frage aber nicht beantwortet ob diese Partnerschaftsbanner ausreichend ist und einem von dem Eintrag im Impressum entbindet?

    Antworten

    1. Danke für den Tip, wusste das noch gar nicht und werde gleich mal meine Homepage dementsprechend updaten, bevor noch was schlimmes passiert 😉

      Antworten

  30. Eine Vielzahl der Webmaster wird die deutliche Kennzeichnung wohl durch einen Link zu amazon himself unterstreichen. „Linkbait“ huray!

    Antworten

  31. […] es mal wieder neue Teilnahmebedingungen für das Amazon Affiliate Programm. Ein Problem auf das Eisey eingeht und was vermutlich viele Amazon Affiliate Partner treffen wird, ist keine neue Klausel, sondern […]

    Antworten

  32. Danke Dir für den Beitrag, habe zwar auch die Mail bekommen, aber überlesen.
    Habe es ergänzt.

    Antworten

  33. Vielen Dank für den Tipp, man liest es zwar aber irgendwie hatte ich es bei der Änderung doch wieder überflogen. Wird nun aber eingepflegt!

    Antworten

  34. […] dass ich heute noch kurz beim Kollegen eisy vorbei geschaut habe. Sonst wäre mir entgangen, dass man ab dem 01. Dezember 2010 im Impressum […]

    Antworten

  35. […] es doch so simpel ist mit Amazon etwas zu verdienen. Weitere Informationen und Details gibt es bei eisy und […]

    Antworten

  36. Gilt das eigentlich nur für Publisher, die direkt über Amazon am Partnerprogramm teilnehmen? Ich bin über Zanox Partner von Amazon und kann dort nirgends einen solchen Passus finden. Oder bin ich einfach zu blind? 😉

    Antworten

    1. Wenn in den Teilnahmebedingungen vom Amazon Partnerprogramm innerhalb von zanox nichts davon steht, dann gilt diese Info auch nicht für dich als Affiliate via zanox. 😉

      Antworten

  37. Auch von mir herzlichen Dank für den Hinweis.

    Ich hatte bei meinen Websites, soweit ich Partnerlinks zu Amazon einsetze, auch im Impressum bzw. auf den jeweiligen Webseiten einen Hinweis auf das Partnerprogramm gehabt. Den Wortlaut im jeweiligen Impressum passte ich nun an.

    Da ich aber nur Links zu Amazon.de habe, habe ich auch im Sinne einer besseren Lesbarkeit die anderen Amazon-Landesdomains nicht aufgeführt. Denke und hoffe, dass das in Ordnung ist.

    Antworten

  38. […] (siehe hierzu auch “Amazon-Partnerprogramm: Zusatzangaben im Impressum” und “Kennzeichnung als Amazon-Affiliate laut neuen Regeln“): Die Website http://www.dieter-welzel.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe […]

    Antworten

  39. Über Sinn oder Unsinn dieser Massnahme mag man streiten, ich habs aber sicherheitshalber mal im Impressum eingebaut. Danke für den Hinweis!

    Antworten

  40. Danke für den Tip, habs jetzt erst gesehen…

    Antworten

  41. Bin beim googeln auf Deinen Artikel gestossen. Habe es sofort in meinem Impressum eingebaut. Vielen Dank.

    Antworten

  42. Danke das war genau das was ich gesucht habe. Gibt es so eine Formulierung auch für allgemeine affiliate Partnerprogramme?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.