Facebook: Gefällt mir – Button

Soll man, oder soll man nicht. Der Facebook „Gefällt mir“ –Button stellt Blogger vor die Frage. War bisher doch meist Twitter der Traffic-Faktor unter vielen Bloggern im Bereich Online-Marketing. In der Allgemeinheit ist Facebook viel weiter verbreitet und aus dieser Sicht sollte es auch wesentlich mehr Sinn ergeben Facebook statt Twitter im eigenen Weblog zu integrieren. Twitter bringt aber derzeit weitaus mehr Traffic. Schwierige Entscheidung.

Ich möchte dem Facebook „Gefällt mir“ Button aber eine reale Chance geben. Aus purer Überzeugung habe ich den Button bereits unter allen Beiträgen im Weblog integriert. Der Button hat im Gegensatz zu vielen Twitter-Buttons sogar einen Vorteil. Keiner muss extra auf Facebook, denn es wird alles direkt mit einem Klick erledigt. Komfortabel! Ob sich das auszahlt, möchte ich einfach mal durchtesten.

Facebook Traffic bisher

Bisher musste ich auf den Traffic von Facebook hier im Weblog verzichten. 11 Besucher im gesamten April bis zum gestrigen Tag – damit kann ich wenig anfangen. Zugegeben, ich habe meine Beiträge auch nie in der eigenen Timeline von Facebook verbreitet. Sicher hätte ich schon mehr Traffic gewinnen können. In einem Test über die nächsten vier Wochen möchte ich bei gleichbleibendem Verhalten auf Facebook, hier ausprobieren was der „Gefällt mir“ Button unterhalb der Beiträge bringt.

Facebook Traffic bisher

Twitter hat im gleichen Zeitraum zum Vergleich übrigens 827 Besucher geliefert. Vergleichen kann man es aber nur bedingt. Twitter wird von den meisten Lesern hier im Weblog aktiv genutzt und bei Twitter sind es auch weit über 1.000 Follower. Auf Facebook stehen nur etwas über 160 Freunde. Die Timeline von Twitter bekommt fast jeden Beitrag, auf Facebook kommt eigentlich so gut wie kein Beitrag.

Ich sehe hohe Chancen über Facebook einen angenehmen Traffic zu bekommen. Wie gesagt, ich werde es ausprobieren und auch regelmäßig über den Stand berichten. Dazu gehört natürlich auch das Beobachten der Freunde (Anzahl) etc. Ob es was bringt frage ich mich nicht, aber was es bringt, darauf bin ich gespannt. Könnt ja direkt mal den Button unterhalb von diesem Beitrag ausprobieren. :-)

Linkaufbau LektionenJetzt lesen: Linkaufbau Lektionen
Eine Vielzahl an Linkaufbau Lektionen zeigen dir, wie du Links für deine Webseite oder Kundenseiten bekommst. Von der Planung, Strukturfindung und Recherche, bis zur Umsetzung.

Über eisy
Hi, ich bin eisy (Soeren Eisenschmidt) und blogge seit 2007 auf eisy.eu. Meinen Weblog fülle ich bevorzugt mit Fachthemen rund um SEO, Affiliate-Marketing und relevanter Software. Regelmäßig ist mein Wissen bei Print- und Online-Magazinen gefragt.

12 Kommentare zu Facebook: Gefällt mir – Button

  1. So ich habe mal den Test gemacht. Ich find den Button an sich nicht schlecht, allerdings bekommen andere das kaum mit, dass mir dieser Post gefällt. Wie man allerdings sieht werden unsere Fratzen unter den Button angezeigt, was ich nicht schlecht finde um Traffic auf die eigene Facebook-Seite zu holen. Ich glaube allerdings, dass es noch etwas Zeit braucht, bis der Button wirklich aktzeptiert und geklickt wird. Facebook Share hat bei mir zumindest nur in einem sehr geringen Umfeld funktioniert. Allerdings wurde bei Facebook Share ein Snippet des Post erstellt, was vielleicht zu viel war.

    In den USA funktioniert es allerdings wunderbar, wenn ich mal so die Blogs durchgehe. Ich werde den Button auch mal einbauen und schauen ob es was bringt und ob darüber Traffic kommt.

  2. Ja, es wird nur auf deiner eigenen Pinnwand angezeigt. Genau das ist ein Grund dafür warum ich den Button überhaupt ausprobiere. Leute die gern klicken und eventuell auch mehrmals am Tag verschiedene Beiträge markieren, nerven niemals im gleichen Zug ihre Leute auf Facebook. Mit Facebook Share ist es halt etwas mehr, aber auch das findet mehr und mehr Akzeptanz.

    Die Avatare finde ich ebenfalls super. So kann man durchaus seine Freundeszahlen weiter steigern und selbst von dem Klick profitieren.

  3. Also ich persönlich finde den “Teilen” Buttion besser…. bin gespannt was dein Test ergeben wird.

    Gibt es eigentlich schon Dienstleister die die “Teilen” oder “gefällt mir” Leistung verkaufen? Also für Mr. Wong soll es so was ja geben das man Geld dafür ausgibt das jemand eine entsprechende Seite bookmarked. Hab ich gehört ;)

    Stanley

  4. klar Stanley, der schreibt auch oft Kommentare bei mir … nennt sich “Teiledealer” :-D :-P

  5. Für den direkten Traffic vermute ich auch, dass der “Teilen” Button die bessere Option ist. Aber auf dem Weg teste ich dann eben mal einige Wochen wie sich Facebook allgemein macht und habe daher beide Optionen drin. :) Mal schauen, der Traffic wird sich auf jeden Fall verändern. Fragt sich nur wie weit.

  6. Uii, dann lass uns FaceBook-”gefällt mir”-Button-Klicks tauschen ;) Meine Seite kennste ja! *lach*

  7. Ich frage mich, wie sehr der Button auf die Ladezeit geht – wieder mehrere zusätzliche Abfragen, mehr externes Javascript und für die Anzeige der Anzahl auch nochmal eine extra Abfrage. Ich hatte die Tweetme-Buttons schon vor einiger Zeit aus Performance-Gründen wieder rausgeschmissen – ob der Share oder Gefällt mir Button eine ähnliche Bremse ist, konnte ich allerdings nicht testen – werd ich aber demnächst mal ausprobieren.

  8. @Eisy: 11 Besucher sind nicht die Welt, aber ein Anfang.

    Wie hast du denn den Text des zweiten Buttons ändern können?!

    Abgesehen davon, dass ich so eine Vorlage im Facebook-Dev-Center überhaupt nicht erblicken kann ;-)

    Außerdem finde ich das ein bisschen verwirrend: Ich habe “Ein Danke spenden” angeklickt und schon wurde dieser Artikel in meiner Timeline veröffentlicht. Das war nicht geplant, ich wollte doch nur mal gucken…

  9. “Ein Danke spenden” ist der Facebook Share Button ;-) Um den geht es hier nicht. Beim “Gefällt mir” Button der oberhalb ist, passiert dir das nicht. :-)

    Den Text habe ich direkt im Code geändert. Ich habe übrigens dafür keinerlei Plugin im Einsatz – falls das noch jemand wissen möchte. :-)

  10. Schönes Teil, hab ich jetzt auch seut gestern auf einem Projekt im Test.
    Das Thema Ladezeiten das angesprochen wurde, ist nicht ganz ohne. Es ist schon ein gewisses Stückchen was es in Sachen Ladezeiten ausmacht.
    Der Button verlangsamt jetzt nicht stark, aber wer eh schon hart an der Grenze ist mit seiner Seite, sollte ihne weglassen, Speed-optimierte Sites macht es nix aus.
    Aber es wird halt zigmal Kontakt zu Facebook aufgenommen, bei jedem Aufruf einer Seite… Das ist meiner Ansicht nach ein Nachteil.
    Aber auch ich bin gespannt, wie sich das Ding entwickelt und ob wirklich nennenswerter Traffic zu erwarten ist, was aber auch stark abhängig vom Publikum ist… We will see…

  11. Ich hab mal bisschen getestet, wenn man den Like-button als XFBML-Code (via Javascript SDK) einbindet, lädt das Ganze schon mal etwas flotter und ist flexibler. Die Javascript SDK lädt asyncron und läßt sich auch für andere Widgets wie die Like-Box, den Share Button oder sonstige Anwendungen verwenden. Man braucht den FB Developer API Key, aber das ganze umbauen dauert nur 5 Minuten und der kleine Mehraufwand gegenüber dem Standard-Iframe lohnt sich.

  12. Zum Thema Share oder Like habe ich einen Blogbeitrag verfasst: http://www.thomashutter.com/index.php/2010/04/facebook-share-oder-like/
    Jedoch sollte der Einsatz von “Like” mit Vorsicht genossen werden, “LIke” ist nicht einfach eine zusätzliche LInk-Schleuder, sonder ein Bestandteil des Open Graph Protokolls zur Integration in den Social Graph von Facebook (automatische Anlegung von Fanpages). Mehr dazu in meinem Artikel: http://www.thomashutter.com/index.php/2010/04/facebook-like-social-graph-open-graph-protokoll/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



Zum eisy.eu Marketing Newsletter anmelden