Endlich ein SEO-Contest mit Verdiensten statt Gewinnen

Momentan befinden sich drei aktive Wettbewerbe – sogenannte SEO-Contests – im Umlauf der deutschsprachigen Reihen. Bei einem SEO-Contest gibt es eine Reise nach Kuba zu gewinnen, bei einem anderen können insgesamt 9 Teilnehmer je ein iPad in der Version 2 gewinnen, sobald dieses auf dem Markt ist. Hierzu stehen dann auch 9 zu optimierende Long Tails zur Verfügung.

Ja, und dann gibt es da noch einen SEO-Wettbewerb, der sich von den beiden anderen – zugegeben, eher langweiligen Wettbewerben – absetzt. Auf eine Art, wie sie manch Teilnehmer lieben wird, obwohl vielleicht ein paar andere Teilnehmer das Potenzial unterschätzen.

Ein SEO-Contest mal ohne Linksetzungen

SUPER RTL veranstaltet zum Start der beiden TOGGO-Programme im Netzwerk Belboon, einen SEO-Contest mit der betreuenden Agentur firststars. Anders als bei anderen Wettbewerben die aktuell laufen, geht es in diesem Wettbewerb nicht um Backlinks. Der Wettbewerb und dessen Auswirkungen kommen mehreren Parteien positiv entgegen. Dazu sollte man sich die Bedingungen des Contests anschauen.

  1. Werde Affiliate bei einem oder beiden TOGGO-Programmen via Belboon
  2. Binde eines der Programme auf Deiner Website ein
  3. Bringe deine Website zu einem der beiden Namen des SEO-Kunden in Stellung: Typisch Andy! oder Angelina Ballerina.

Der Affiliate der bei einem der beiden Namen am Ende des Wettbewerbes am weitesten in Google oben rankt, gewinnt. Weil es zwei SEO-Kunden gibt, gibt es auch jeden Gewinn doppelt (außer ich habe was falsch verstanden). Zu Gewinnen gibt es genug, denn Andy und Angelina wollen natürlich auch das viele Leute ihnen helfen, in Google an Sichtbarkeit zu gewinnen. Die Gewinne könnt ihr euch im SUPER RTL Blog anschauen, denn ich finde diese nicht spannend, da sie vom eigentlichen Verdienst in den Schatten gestellt werden. Und den Verdienst kann jeder haben.

Andy und Angelina sind zahlungskräftige SEO-Kunden

Optimierungsmaßnahmen kosten viel Zeit und in der Regel – bei guter Arbeit – auch gutes Geld. Deshalb machen Angelina und Andy hier auch die Geldbörsen auf. Die Pflicht zur Teilnahme am Partnerprogramm ist verbunden mit dem Verdienst via Provisionen bei Sales und Leads.

  • 1 Euro pro Lead bei Vermittlung eines Test-Abos
  • 5 Euro per Sale bei Abschluss eines 3-Monats-Abos
  • 10 Euro per Sale für ein Jahres-Abo
  • 12 Euro per Sale bei einem Kombi-Abo

Die Provisionen sind Standard-Vergütungen und gelten für bis zu 14 Vermittlungen. Im Anschluss gelangt man in die Premium-Vergütungen und danach gibt es noch Super-Premium. Jeweils natürlich mit besseren Provisionen. Wobei auch die Standards bereits lukrativ sind. Man kann aber gut aufsteigen, keine Sorge.

Wir man sieht, zahlen Andy und Angelina also wirklich gutes Geld, wenn der SEO in der Lage ist, hier anständige Arbeit mit überzeugender Qualität liefert.

Ich finde die Idee von SUPER RTL bzw. der betreuenden Agentur, firststars, durchaus gelungen. Damit kann ein jeder SEO der beim Wettbewerb teilnimmt endlich ordentlich Geld verdienen, wenn er sich beim Content nicht auf billigen Schrott stürzt, sondern mal die Mühe macht, hier richtigen Content zu erstellen, der durch Bildmaterial und aufklärende Worte – die der Wahrheit entsprechen – überzeugt. Performance-Marketing und SEO clever verbunden.

Auftrag: Bildung

Ich muss dem ganzen Contest noch einen Satz hinzufügen. SUPER RTL hat mit der TOGGO-Reihe (TOGGO CleverClub für große Kinder und TOGGOLINO für kleine Kinder) zwei Projekte im Web, die verbunden mit den TV-Aktivitäten wirklich zur Bildung unserer Kleinen beitragen. Little Eisy ist selbst seit einigen Jahren aktives TOGGO-Mitglied und mir ist dadurch auch der Inhalt der Projekte bekannt. Vergleicht man TOGGO mit manch anderen Projekten im Netz, erkennt man schnell, wo „Sicherheit und Bildung“ gleichermaßen als Pflicht vom Betreiber anerkannt wird. SUPER RTL erfüllt den Bildungsauftrag meiner Meinung nach sehr gut.

Das wollte ich nur mal gesagt haben. Denn wer beim Contest teilnimmt, verdient nicht nur Provisionen und hat die Chance auf einen der drei verschiedenen Gewinne, nein, die Person trägt auch aktiv zur Bildung im Web bei.

Weiterführender Link

Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg – bleibt ehrlich und ihr macht Sales!

SEO Workshops
Über eisy
Hi, ich bin eisy (Soeren Eisenschmidt) und blogge seit 2007 auf eisy.eu. Meinen Weblog fülle ich bevorzugt mit Fachthemen rund um SEO, Affiliate-Marketing und relevanter Software. Regelmäßig ist mein Wissen bei Print- und Online-Magazinen gefragt.

4 Kommentare zu Endlich ein SEO-Contest mit Verdiensten statt Gewinnen

  1. Eisy,
    du hast das schon richtig verstanden, auf dem Blog steht:
    “Wir führen den Contest parallel für beide Partnerprogramme durch, so dass jeweils zwei Mal die folgenden Preise vergeben werden.”
    (Bin also auch deiner Meinung, dass es die Preise 2x gibt)

    Allerdings, stelle ich mir den Contest, gerade mit dieser Affiliate-Kupplung echt schwer vor. Relativ wenig Zeit, und dann dafür anständig LEADs, SALEs, … generieren, und… die Zielgruppe sind doch hier Kinder, oder? *g*

    Das Bildmaterial aus dem Infopaket.zip ist bissl “dürftig”, und (c) Disney – ob das nicht eine Urheberrechtsverletzung darstellt bleibt dann auch noch offen – wobei Disney da wohl eher kulant ist (Wir erinnern uns an die Facebook Kindheitszeichentrick-Avatar Aktion von letzem Jahr)

    • Wieso ist die Zeit knapp? Du kannst Provisionen doch auch außerhalb vom Wettbewerb verdienen. Der Wettbewerb ist nur der Anreiz zur Teilnahme am Partnerprogramm. Und das Partnerprogramm ist wirklich gut. Ich würde da also nicht an den Wettbewerb denken, sondern an die fortlaufende Teilnahme als Affiliate.

      “die Zielgruppe sind doch hier Kinder, oder?”

      Argh… vergiss mal die SEO-Denkweise. Die Zielgruppe sind “Eltern”, denn diese sind es, die es zu überzeugen gilt. Kinder sind in der TV-Werbung die Zielgruppe. Dann rennen diese zu Mama und Papa, betteln um einen TOGGO-Account und zwingen Mama und Papa zur Recherche. Dabei gelangen die beiden auf die Affiliate Seite, werden überzeugt und schließen den Sale oder Lead ab. :-)

      Nix Kinder ;-)

      Urheberrechtsverletzung liegt hier – soweit ich es einschätzen kann – nicht vor, da SUPER RTL mit Disney ja via TOGGO kooperiert und somit Disney ja gleichzeitig beworben wird. Zudem wäre das schon längst geändert, wenn es so wäre. Schließlich läuft das PP seit Ewigkeiten bei zanox erfolgreich. :-)

  2. Der Contest vom Branchenbuch ist ja auch ein wenig lächerlich, oder? Aus den Bedingungen:

    SEO Maßnahmen, die gegen die Google Guideline (abrufbar unter Richtlinien für Webmaster) verstoßen, führen zu einem Ausschluß des oder der TeilnehmerIn und sind somit nicht mehr gewinnberechtigt. Unbedingt zu beachten sind von den Richtlinien für Webmaster die “Qualitätsrichtlinien – Konkrete Empfehlungen“.

    Hat dann wohl nix mehr mit SEO zu tun, da Linkbuilding flachfallen würde.

    Zum Toggo Gewinnspiel:
    An sich eine nette Idee, den SEO Contest mit einem Affiliate Programm zu kombinieren. Allerdings würde ich bei sowas dann wiederum nur teilnehmen, wenn meine Seite auch thematisch dazu passt. Ist aber meine persönliche Einstellung, weil ich mich dann mit dem Thema auseindersetzen müsste, bevor ich es bewerbe.

  3. Ja, habt ihr richtig verstanden: jeden Preis gibt es 2x. – Screenshots sind bei uns auch erlaubt, so dass dann genug Material vorhanden sein sollte. Ich hab das gerade noch mal in den Teilnahmebedingungen ergänzt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*