Internet

Conficker ist nur ein Aprilscherz

Seit Monaten machen Medien die Anwender verrückt und schicken immer wieder neue Meldungen mit dem Computerwurm Conficker durch das Netz. Es ist eine scheinbar sehr lange Vorbereitung für einen der größten Aprilscherze. Zum 01.April 2009 soll der Wurm Conficker aktiviert werden und es sollen Millionen von Rechnern abstürzen. Wie die Jahrtausendwende, als praktisch alle Rechner wegen der Umstellung von 1999 auf 2000 abstürzen sollten. Geschehen ist nichts, aber gute Einnahmen durch Einschaltquoten bei Reportagen etc. wurden mit Sicherheit generiert. Conficker ist ein Aprilscherz, oder eine Einnahmequelle? Bisher weigern sich alle noch es zuzugeben, denn immerhin bringen die Meldungen über Conficker sehr viel Geld ein.

Sobald Conficker in der Headline einer Meldung steht, zieht es die Besucher an. Gerade heute am 01.April 2009 wollen sehr viele Menschen wissen was mit Conficker nun passiert. Ein Wurm der seit Monaten promotet wird, ja sogar mit einem Kopfgeld durch die Medien gezogen wurde. Alles nur ein schlechter Scherz zur Geldmache? Wer würde denn am Conficker-Scherz wirklich Geld verdienen?

Zunächst alle Medien im Internet die darüber berichten. Wie bereits gesagt zieht es Besucher an. Diese werden über Werbung zu Geld verwandelt. Ganz praktisch ist da Werbung für Anti-Virus-Software, die man natürlich besitzen möchte. Ich könnte mir gut vorstellen das Conficker bereits weltweit den Medien mehr als 100.000 Euro Werbeeinnahmen brachte. Ich würde sogar gerne auf eine Million Euro tippen, will aber nicht zu optimistisch klingen. Ein Aprilscherz mit Conficker der sich scheinbar vom ersten Tag an lohnte.

Neben Medien im Internet, verdienen auch TV-Sender Geld, denn Nachrichten über Conficker sorgen natürlich für Einschaltquoten. Ist Conficker ein Aprilscherz? Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht, aber wenn es einer ist, dann haben viele Unternehmen zusammengehalten und die ganze Story bis zum heutigen Tag sehr glaubwürdig vermittelt. Nun viel Spaß bei der eigenen Interpretation zu Conficker!

OnpageDoc SEO Tool

Über den Autor

eisy

Hi, ich bin eisy (Soeren Eisenschmidt) und blogge seit 2007 auf eisy.eu. Meinen Weblog fülle ich bevorzugt mit Fachthemen rund um SEO, Affiliate-Marketing und relevanter Software. Regelmäßig ist mein Wissen bei Print- und Online-Magazinen gefragt.

9 Antworten

  • Liste schlechter und nicht ganz so schlechter Aprilscherze…

    Jedes Jahr zum 1. April versuchen sich die Medien wieder mit guten oder weniger guten Aprilscherzen zu überbieten. Hier mal eine Liste von ein paar Scherzen über die ich heute morgen im Netz gestolpert bin:Heise will uns das Schlapphut-Bit im TCP/IP …

  • Conficker-Ausbruch am 1. April: Unsinn!…

    Nach der Aussage von Sicherheitsexperten wird es keinen erneuten Conficker-Ausbruch am 1. April geben. Bei dem Datum handele es sich lediglich um ein sogenanntes “trigger date”, also ein Auslösedatum. An diesem Datum werde der Wurm “…

  • Ich könnte mir das auch gut vorstellen. Würde aber sagen, dass nicht sehr viele Medien sich das ausgedacht haben, sondern nur ein oder zwei große. Die Anderen haben dann dieses geglaubt und verbreitet.

  • Ich gehe auch davon aus, dass es ich bei Conficker um eine Ente gehandelt hat.
    So schnell und effizient schafft es Mircosoft normal nie ein Update unter die Leute zu bringen und schlimmes zu verhindern :)

  • Ich glaube mit ner Million weltweit liegst du noch am unteren Ende der Cash-Maker Leiter :-). Mit der Angst der Menschen lässt sich das meiste verdienen ;-). Düster aber finanziell effektiv!

  • Das ist ja eine interessante Theorie, die Du hier aufstellst! Also, dass es ihn gar nicht gibt, diesen Computer-Schädling, das glaube ich nun auch wieder nicht! Fakt ist aber, dass die jeweils letzten Voraussagen, wann diese Software denn nun zuschlägt, (zum Glück) bisher so nicht wirklich stimmten! Ich bin mir aber sicher, wir werden auch weiterhin auf dem neuesten Stand gehalten, dank der vielen, vielen Medien, die es gibt!

  • Dem Conficker geht´s gut…

    Nun ist das britische Parlament betroffen: Der Conficker-Computerschädling hat sich dort eingenistet!
    Das wurde vom Parlaments-Direktor des Bereiches “Information und Communication Technology” (ICT) bekannt gegeben. Man arbeitet derzei…

Eine Antwort schreiben