Closed-Beta: SISTRIX OPENLINKGRAPH – Erste Screenshots und Informationen

Ich habe ein äußerst spannendes Wochenende hinter mir. Nein, ich war nicht im Kino. Samstag, 12:55 Uhr – ich, seelisch schon bei der DTM Oschersleben – erreichen mich die Informationen für den Login zum SISTRIX OPENLINKGRAPH. Jetzt wo Yahoo! per Schnittstelle keine Links mehr ausspuckt sondern nur noch eine begrenze Zeit im Web nutzbar ist, wird das Thema „Backlinks“ bei den Tools wahnsinnig wichtig. Und natürlich möchte ich als Anwender dieser Tools auch wissen wohin die Reise geht. Meine Reise am Samstag führte mich in die geschlossene Beta-Version und genau diese möchte ich mit ein paar Screenshots jetzt vorstellen.

Nach der Eingabe einer beliebigen Domain kommt man in eine optisch vertraute Welt. Dort werden die Daten ersichtlich, die der Crawler für den aktuellen Index schaffte. Der Nimmersatt hat übrigens laut Angaben von Johannes kräftig geschluckt. „Die Crawler haben für den aktuellen Index rund 2 Gbits/s geschafft.“

Die obere Navigation zeigt schon was hier alles drin ist. Die Übersicht bringt die Fakten sofort auf den Punkt. Die Domain hat 22.762 Links, 460 unique IP-Adressen. Natürlich habe ich sofort die Tools von Mitbewerbern aufgerufen und eine Abfrage gestartet. 332 C-Links in SEOmoz und somit über 100 Lins weniger. Total nur ca. 18.000 Links. MajesticSEO bringt mir ca. 17k Links. Davon 791 verschiedene Domains und 480 C-Links. Also 20 mehr als im neuen Tool. Damit liegt das Tool also am ehesten auf dem Stand vom Fresh-Index bei Majestic. Den Historic Index nehme ich nicht als Verglich da dieser viele – naja wie soll man es nennen – Altlasten enthält.

Auf den ersten Blick präsentiert sich OPENLINKGRAPH in konkurrenzfähiger Verfassung. Ich habe den Vergleich mit noch einigen weiteren Domains in allen Tools durchgespielt. Mal hatte dieses Tool zwei C-Links mehr, mal dieses. Wer aber von den Werten bisher nicht wirklich gut mithalten konnte, war die Konkurrenz aus dem OpenSiteExplorer. Dort mangelte es jeweils.

Weiter mit den sichtbaren Fakten. Die nächsten direkt ersichtlichen Informationen sind die TOP10 Linkziele. Anschließend kommen die Linktexte. Woran man immer schön erkennen bzw. vermuten kann, wie weit jemand hier wirklich auf ein natürliches Profil setzt oder eher den anderen Weg geht. Wenn nur TOP-Keywords als häufige Linktexte verwendet werden, ist es sehr eindeutig.

Die derzeit letzte Information auf der Startseite / Übersicht ist die Länderverteilung und die Verteilung nach Top-Level-Domains.

In der Sidebar kann man die ganze Zeit die verlinkenden Domains sehen (siehe Screenshot 2). Mit einen Klick auf eine solche Domain, landet man direkt in der Übersicht für diese.

Links im Detail

Auf dem Button „Links“ in der Navigation, gelangt man zur Übersicht aller Backlinks der Domain. Zu jedem Link wird die Quelle (linke Spalte) und das Ziel (rechte Spalte) angezeigt. Die Details unterhalb vom Link und vor dem Link, zeigen ob es sich um ein Bildlink, Textlink, 301 etc. handelt und ob dieser Link follow oder nofollow ist. Welche IP-Adresse und welches Land.

Da ich allein für eisy.eu in der Blätterfunktion oben 228 Seiten sehe, wäre ich natürlich selbst Schuld wenn ich fast 23k Links manuell durchschaue. Deshalb gibt es eine ordentliche Liste an Features um die Werte zu sortieren.

Ich kann nach URL etc. filtern, oder direkt in der Sidebar auf definierte Filter zugreifen. Die einzelnen Filter seht ihr auf dem Screenshot rechtsseitig. (bitte anklicken)

 

Hostnamen, Linkziele und Linktexte

Spannend sollte immer der Check aller Hosts sein. Oft entdeckt man dadurch auch ein paar Vorgehensweisen der Mitbewerber. So verwenden nicht wenige große Seiten einfach Subdomains als Linktausch-Quellen. Und resultierend daraus könnte man natürlich auch Hubs etc. identifizieren. Aber das würde hier jetzt zu weit gehen.

Die Hostnamen werden mit allen relevanten Infos aufgeführt. Ein Klick aufs „Pluszeichen“ und man checkt alle Links vom Host. Ebenso wie die Hosts interessant sind, möchte man auch die stärksten Unterseiten einer Domain kennen. In den „Linkzielen“ gibt es die Liste mit allen Unterseiten, die Backlinks haben. Sortiert ist die Liste nach Anzahl der verschiedenen Domains. Unterseiten mit der größten Domain-Popularität sind also oben. Über Filter lassen sich diverse Daten (Links, Domains, Hosts etc.) einfach ausblenden. Über die Kopfzeile der Tabelle kann jede Spalte sortiert werden.

Bei den Linktexten verhält es sich wie bei den Linkzielen. Auch hier eine Auflistung der 100 beliebtesten Linktexte. Sortieren kann man wieder beliebig. Man kann außerdem auf Top5, Top10, Top50 umstellen. Dies muss ich nicht bebildern. Ein ausführlicher Bericht dazu wird erscheinen, sobald die Final-Version online ist. Sonst müsste ich immer wieder Änderungen vornehmen. ;)

Zuletzt findet man die Länder im OPENLINKGRAPH.

Man kann bei den Ländern zwischen einer Liste der „Länder nach Serverstandort“ wählen und einer Liste die sich nach Domainendungen zeigt. Beides interessante Daten.

Fazit

Viele Fragen sich: „Woher bekomme ich meine Linkdaten, wenn Yahoo dicht ist?“ Nun, ich würde auf den ersten und zweiten Blick behaupten: „Aus dem OPENLINKGRAPH“. Domains welche mir spontan bei einer Prüfung unter die Finger kamen, haben im aktuellen Index überzeugen können. Die Daten halten sehr gut mit den Mitbewerbern mit. Was mir persönlich gleich aufgefallen ist, ist das fehlen der History. Die Entwicklung der Links einer Domain ist im Moment noch nicht zu erkennen.

Exportieren soll man Daten künftig auch können. Hierzu habe ich natürlich schon neugierig nachgefragt. Details dazu sind zum aktuellen Zeitpunkt aber nicht zu nennen. Inhouse-Lösungen sollen auch nicht lange leiden, denn über eine API wird man auch die wertvollen Daten für sich beziehen dürfen. Auch hierzu aber im Moment keine weiteren Details. Ich weiß das diese Infos für viele das wichtigste überhaupt sind. Glaubt mir, wenn ich sie hätte, ständen sie hier. ;-)

Vergleich mit DE-Lösungen? Ich hätte gerne auch die Daten mit Lösungen aus Deutschland verglichen. Mir sind aber im Augenblick noch keine Lösungen anderer Anbieter „vorgestellt wurden“. Und auf Verdacht ob es denn schon eigene Daten sind, stütze ich keinen Vergleich.

Du willst in die Beta?

Kein Problem. Komm einfach die Woche nach Köln zur dmexco. Am Stand D-69 findest Du die Jungs der SISTRIX GmbH. Kannst Dir den OPENLINKGRAPH live präsentieren lassen. Bekommst Antworten auf Deine Fragen – schön Infos zu mir schleppen, ja? – und nimmst außerdem deinen persönlichen Zugang zur aktuellen Version mit. Ist doch ganz einfach. Also, Ticket buchen, Köln besuchen, Beta mitnehmen.

Und wenn die Final-Version online ist, wird es von mir einen ausführlichen Testbericht zum Tool geben. :)

Weiterführende Links

Jetzt kostenlos für meinen Nischenseiten-Newsletter anmelden

Über eisy (521 Artikel)
Hi, ich bin eisy (Soeren Eisenschmidt) und blogge seit 2007 auf eisy.eu. Meinen Weblog fülle ich bevorzugt mit Fachthemen rund um SEO, Affiliate-Marketing und relevanter Software. Regelmäßig ist mein Wissen bei Print- und Online-Magazinen gefragt.

32 Kommentare zu Closed-Beta: SISTRIX OPENLINKGRAPH – Erste Screenshots und Informationen

  1. Hey Soeren,

    ein toller Beitrag über ein (so scheint es) erstklassiges Projekt. Ich will unbedingt die OSE-API haben! :)

    Hast du eventuell schon Informationen zu den Konditionen?
    Wird das Projekt gesondert gestartet oder Teil der Sistrix Toolbox als eigenes Modul?

    Gruß Torben

    • Nein, die Konditionen sind mir unbekannt.

      Ich sehe hier aber ganz klar den Trend zu 2 unabhängig nutzbaren Systemen. Sprich, der Anwender von OPENLINKGRAPH kann auch ohne SISTRIX Toolbox damit arbeiten. Das ist aber nur meine Einschätzung. Wobei es sonst auch keinen Sinn ergeben würde ein neues Brand zu bauen. Wie weit das in der Box integrierte Linkmodul aber den Features vom OLG gleicht, ist mir unbekannt.

    • Wir haben uns bereits Gedanken zu möglichen Preismodellen gemacht, dort aber noch nichts final entschieden. Sicherlich ist es so, dass der Betrieb dieses Systems in einer ganz neuen Größenordnung spielt, die irgendwie finanziert werden muss, andererseits wollen wir natürlich die Hürden nicht so hoch legen, dass nur ein kleiner Teil der SEOs von den Daten profitieren kann. Ich bin mir sicher, dass wir da einen guten Mittelweg finden werden.

  2. Sehr interessanter Beitrag, Ich habe mich schon gefragt, wie das System wohl aussehen mag und was uns erwartet. Vielen Dank für diesen umfangreichen Artikel.

    Da ich bisher kein Betatester bin: Weißt du, wann das System aus der geschlossenen Beta in die Final übergehen wird? Also ungefähr nur abschätzen, wird es schon in wenigen Wochen sein oder noch Monate dauern?

    • Hallo Timo,

      ich kenne dazu keine Termine. Ich vermute aber sehr stark, Johannes hier unter den Lesern zu finden. Und wenn es denn schon Infos zu den Terminen gibt, kommt bestimmt auch entsprechender Kommentar. Ich denke bis zur Final wird es noch dauern. Bleibt abzuwarten wann es zur Open Beta kommt.

    • Ich hoffe, dass es eher Wochen als Monate sind :-)

  3. Hallo!
    Ich hatte auch bereits das Glück einen Blick auf die Beta-Version werfen zu können und kann Deinen Eindruck wirklich nur bestätigen. Was der gute Sistrix da wieder mal gebaut hat sieht wirklich fein aus. Man darf sich auf die Final freuen ;-)

  4. Schöner Beitrag über die Beta. Sieht nach gewohnt hochwertiger Sistrix-Qualität aus. Natürlich ist anzunehmen, dass der OLG einiges an Kosten in der Entwicklung (minimal die Zeit) verursacht hat; daher wäre es doch sehr interessant die Konditionen zu erfahren. Musste dmexco diese Woche absagen, sonst wäre ich direkt da vorbeigestiefelt, und mir den Zugang geholt.

    • Bisher sind die Module / Tools ja immer in Premium-Qualität zu niedrigen Preisen angeboten wurden. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man diesen Weg ändert. Zumindest die normale Web-Version wird bestimmt wieder gut finanzierbar sein. Auf die Konditionen der Export- & API Features bin ich gespannt!

  5. „bitte noch keine Screenshots veröffentlichen“ stand bei dir wohl nicht in der Mail, was? ;-)

    • ;-) Samstag schon, aber ich frage da doch gerne an Montagen erneut. Zumal man solche Informationen der Öffentlichkeit nicht vorenthalten darf. Ein bisschen Spannung aufbauen ist immer gut. Besonders so kurz vor der dmexco. :)

  6. Also noch ein Grund mehr, um morgen Abend in Richtung Köln aufzubrechen :)

  7. Achso, na dann… :-)

  8. Das sieht wirklich vielversprechend aus. Für mich stellt sich da auch die Frage, wie es dann mit dem Linkmodul der Sistrix-Toolbox weitergeht und was ein Zugang zum Openlinkgraph kosten wird. Aber das werden wir vor der DMEXCO wohl nicht mehr erfahren. ;-)
    Die Filter sehen ebenfalls sehr gut aus. Könnte ein wirklich gutes Tool werden.

    Vielen Dank für den Bericht und die Screenshots ;-)

  9. Ganz ehrlich: Ich freue mich sehr darauf, dieses Tool testen zu können! Kling extrem vielversprechend!

  10. Eisy, Du bist ein emsiger Berichterstatter! Merci, für den ausführlichen Artikel. Na, dann freue ich mich auf Donnerstag auf die OPENLINKGRAPH live Präsentation, tz : )

  11. Thx! Werde ich mir in Köln definitiv anschauen!! Habe bislang noch gar nichts darüber gehört! Spannend!

  12. Danke für den ausführlichen ersten Eindruck. Scheint sich ja wirklich zu etwas brauchbarem zu entwickeln, ich bin dann schon mal auf die Finalversion gespannt. Sieht mir jedenfalls danach aus, als ob dies der neue Standard für Backlinkchecks werden wird.

  13. Habe gerade heute mit dem XOVI Support gesprochen, da die Veröffentlichung des neuen Backlinktools von denen immer wieder verschoben wird. Jetzt endlich soll es Ende nächster Woche an den Start gehen (schauen wir mal …). Evtl. kann das auch eine Alternative zu Sistrix sein. Oder bist du der Meinung, dass man Xovi in Sachen Qualität der Daten nicht mit Sistrix vergleichen kann ?

    • Ich kann keine Daten miteinander vergleichen, wenn die Daten einer Partei (hier Xovi) noch nicht bereitstehen. Denn Du sagst ja selbst, erst Ende der Woche mit dem Backlinktool rechnen zu können. ;)

  14. Es war auch eher Datenqualität Xovi im Allgemeinen gemeint. Findest du die bereitgestellten Daten vergleichbar mit den teureren Tools ? Oder meinst du man hinkt etwas hinterher, wenn man nur auf Daten von Xovi zurückgreifen kann ?

  15. Es stellt sich mir doch durchaus die Frage, was passiert mit dem aktuellen Backlink Modul, welches in Sistrix vorhanden ist – wird dies auf den OLG basieren, d.h. es wird ersetzt oder wird dies wegfallen und man muss ein 4 o. 5 Modul hinzubuchen?

  16. Da Du den Vergleich mit deutschen Tools schon ansprichst: Schaue Dir doch mal http://www.seokicks.de an. Die Quantität ist hier noch deutlich geringer, soll aber in den nächsten Wochen massiv verbessert werden.

    Auch weitere Funktionen wie die Übersicht aller Anchortexte, aller Linkziele usw werden zeitnah folgen. Schon jetzt möglich ist neber der Suche nach Domain auch die Freitextsuche nach Unterverzeichnissen/Pfaden. Eine frei zugängliche API steht ebenfalls schon bereit. Außerdem gibt es die angesprochene Historie und man erkennt sehr schön welche Links wann dazugekommen sind. Und last but not least: It’s free :)

  17. Wer schnell genug ist bekommt vielleicht auch noch einen Beta-Account ab.
    Aufruf von Johannes heute Morgen auf Facebook :
    http://www.facebook.com/sistrix.toolbox/posts/10150321850182207

    Viele Grüße

    Sven.

  18. ich hab nen beta-account abstauben können und hab mir mal die ganze geschichte angeschaut, also wenn der yahoositeexplorer demnächst verschwinden wird ist der OLP eine sehr gute alternative die sogar fasst jetzt schon besser ist, man kommt da extrem tief in die datenstrukturen und verliert sich beinahe in den daten :D

  19. Schnuffelschnecke // 29. September 2011 um 18:27 // Antworten

    Ich war nicht schnell genug :-( aber ich freue mich, wenn das Tool für die Allgemeinheit zur Verfügung steht. Ausprobieren werde ich den Openlinkgraph ganz bestimmt. Danke eisy für den ausführlichen Bericht.

  20. ich finde den OLG klasse. Sistrix hat da eine super Software mit einer guten Datenqualität auf die Beine gestellt.
    Ich freue mich schon auf die finale Version.

  21. @Torsten

    Ich bin heute auf diesen Blog gestoßen und bei seokicks.de hat sich in den letzten Tagen nicht viel getan. Die Frage stellt sich für mich wie so ein Dienst ohne Einkommen große Datenmengen handhaben kann. Wäre schön wenn es gehen würde, aber die wirklich guten Tools werden immer kostenpflichtig sein.

  22. Sehr ausführlicher und interessanter Beitrag!
    Das Tool scheint einen guten Eindruck zu machen.

7 Trackbacks & Pingbacks

  1. HAN SEO - Neue Indizes für SEOs durch OpenLinkGraph & openseodata
  2. OpenLinkGraph: Index-Größe & Roundup – SEO.at
  3. SISTRIX OpenLinkGraph – Mein erster Eindruck | Martin Tauber
  4. Sistrix präsentiert den OpenLinkGraph
  5. Kostenlose SEO-Tools Teil 3 > Google, SEO, Software, Suchmaschinen > SEO, Tool, Browser, Addon, Chrome, Firefox
  6. Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 38 | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben
  7. SISTRIX OpenLinkGraph – Ersteindruck

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*