Case Study: 2 Jahre Google Panda Update

Dokumentation einer Webseite, die zwei Jahre von Panda betroffen ist.

sichtbarkeitsindex-fernstudium Sichtbarkeitsindex - Verlauf mit Absturz im April 2012 zu Panda #13

Ich möchte ab heute eine Dokumentation / Case Study einer Webseite erstellen, die bereits seit über 2 Jahren vom Google Panda Update betroffen ist. Ich schließe weitere Filter bei der Domain nicht aus. Bitte nagelt mich also nicht auf jede Aussage fest. Wichtig ist mir eine saubere Dokumentation von der jeder Leser und ich selbst profitiere. Zu diesem Fall wird es nicht immer wieder einen neuen Beitrag geben. Ich erweitere diesen Artikel fortlaufend. Also ergänze ihn um erledigte Aufgaben, Entwicklungen in Google etc. Ich werde nach jeder Ergänzung einen Kommentar hinterlassen. Diese zu abonnieren ist sinnvoll für die Benachrichtigung.

Vorwort zur Domain

Die Fernstudium.com erhielt ihren ersten Inhalt am 08. August 2010. Sie ist also bald seit vier Jahren durchgehend projektiert. Thematisch ist sie von Beginn an eine Bildungsdomain. Inhaltlich liefert sie seit den ersten Tagen diverse Studiengänge (Kursbeschreibungen) und parallel dazu vergleichsweise wenig “Evergreen Content” (Inhalte wie Ratgeber, die langfristig Gültigkeit aufweisen).

Bis April 2012 kann von einer positiven Entwicklung der Sichtbarkeit gesprochen werden. Es folgte dann das Google Panda Update #13 sowie parallel das erste Pinguin Update. Aufgrund der minimalen Anzahl an Backlinks schließe ich den Pinguin-Filter derzeit aus.

Es befinden sich hunderte Studiengänge auf der Seite. Diese wurden alle nach dem identischen Schema gestaltet. Sie wurden mittels Shortcodes so formatiert, dass viele Inhalte innerhalb von “Slidern” und “Tabs” versteckt waren. Damit hat Google kein grundsätzliches Problem, verlangt aber selbst eine Notwendigkeit. Deshalb nehme ich diesen Punkt mit auf die kritische Liste.

Fernstudium.com war bisher eine Art Affiliate-Seite, wenn auch fast vollständig ohne Affiliate-Links, weil die Kurse einer Direktvermarktung unterlagen. Vom Prinzip entspricht sich aber einer typischen Affiliate-Seite und wird deshalb von mir als solche bezeichnet.

Sichtbarkeitsverlauf

Hier halte ich mich kurz. Die Domain hat wie schon geschrieben, im April 2012 einen massiven Einbruch der Sichtbarkeit gehabt. Es kann behauptet werden, sie sei von jetzt auf gleich bei allen relevanten Positionen verschwunden.

sichtbarkeitsindex-fernstudium

Sichtbarkeitsindex – Verlauf mit Absturz im April 2012 zu Panda #13

Bewertung der Inhalte

Die Qualität alter Inhalte ist nicht sonderlich gut. Sie ist auf keinen Fall besser als die, welche Leser bei den “Originalen” bekommen. Originale Quellen sind die verschiedenen Fachhochschulen und Fernschulen. Namentlich also Quellen wie Euro-FH, ILS […] und SGD.

Wer einen Blick auf diese Seiten wirft, findet dort Beschreibungen der angebotenen Kurse. Diese haben immer die gleiche Struktur. Meistens eine kurze Einleitung, dann eine Inhaltsbeschreibung, dann die Fakten zur Dauer, Voraussetzungen und den Preisen. Und genau so bauen sich auch die alten Inhalte der Fernstudium.com auf. Würde man es mit einem Onlineshop und dazugehörigen Affiliate-Seiten vergleichen, würde man sagen es sind reine “Umformulierungen” der Produktbeschreibungen.

Klingt vielleicht hart aber entspricht meiner Ansicht nach der Realität. Und dadurch komme ich auch dem Google Panda Update als Ursache für die Entwicklung der Sichtbarkeit (einhergehend mit den Rankings und Traffic) immer näher.

Faktoren beim Google Panda Update

Ich möchte die Faktoren nicht neu erfinden. Wer auf SISTRIX.de die Übersicht zum Panda Update ansieht und sich den Artikel durchliest, wird ganz schnell und kompetent informiert sein.

Aus dem Artikel möchte ich nur ein paar wichtige Punkte zitieren.

  • eine geringe Menge an originalen Inhalten
  • ein hoher Prozentsatz an Seiten die geringen originalen / einzigartigen Inhalt aufweisen
  • Zu viel Werbung auf der Seite

Diese drei Punkte allein stimmen schon mit der betroffenen Webseite überein. Und meiner Meinung nach sind das sehr entscheidende Punkte!

Kritikpunkte

  • Viele Tabs & Slider im Content mittels Shortcodes
  • Schlechte Qualität der Kursbeschreibungen
  • Inhalte sind Umformulierungen ohne neuen Mehrwert
  • Viel zu viele interne Links
  • Externe Links auf allen “Produktseiten”
  • Kuriose Verschachtelungen der Inhalte / schlechte Strukturen
  • Inhalten fehlt es an Inhalt

Was wurde bisher getan?

Ich arbeite nun aktiv seit 01. Juni 2014 an der Webseite und bringe Struktur rein, ändere die Inhalte und sorge für Mehrwert. Hier dokumentiere ich was bisher gemacht wurde. Natürlich wird das immer weiter ergänzt, also schön dran bleiben.

Changelog

  • Kooperationen auslaufen lassen / Werbung reduziert (03.06.2014)
  • Interne Links massiv abgebaut (03.06.2014)
  • Startseite inhaltlich komplett erneuert (03.06.2014)
  • Responsive Webdesign (03.06.2014)
  • Videos und Logos auf Detailseiten der Schulen (04.06.2014)
  • 100 Seiten per 301 Weiterleitung entfernt (01.07.2014)

Kooperationen auslaufen lassen / Werbung reduziert

Im ersten Schritt wollte ich die Werbung auf der Domain reduzieren. Deutlich! Dafür habe ich die bestehenden Werbeverträge auslaufen lassen müssen. Vor drei Tagen konnte ich dann im Zuge eines neuen Designs auch gleich mehrere Banner von der Seite entfernen. Außerdem eine Link-Kooperation (ihr wisst schon!) auf der Startseite killen.

Interne Links massiv abgebaut

Die Navigation der Webseite war grausam. Es gab sehr, sehr lange Menüs die zum Teil gefühlt 100 interne Seiten in der dritten Ebene verlinkten. Und das nur rein über ein Dropdown. Diese Seiten existieren auch „noch“ im System. Ich habe das Menü aber bereinigt. Das Hauptmenü hat keine Untermenüs mehr. Die Anzahl der Links von der Startseite ist gering – meist deutlich geringer als bei Affiliate-Seiten in dieser Branche.

Im nächsten Schritt muss ich eine Planung aufstellen welche Inhalte überhaupt noch über Menüs angesteuert werden und was nur noch im Content verlinkt wird.

Startseite inhaltlich komplett erneuert

Sagen wir es mal so. Die Startseite bestand aus sehr viel Textinhalten, teilweise wieder verbaut mit Shortcodes. Außerdem wurden im Text der Startseite massiv Links zu Unterseiten sämtlicher Ebenen gesetzt. Es existierten auch Links zu externen Seiten. Eine wirkliche Bereicherung für den Besucher war die Startseite in der Vergangenheit nicht. Sie bot keinen eigenen Mehrwert und führte den Leser auch nicht sinnvoll.

Kurz gesagt: Keyword-Inhalte und interne Links waren die Startseite.

Responsive Webdesign

Soll heute ja eine Rolle spielen bei der Qualität von Webseiten. Ich habe mich für eines meiner liebsten WordPress-Themes entschieden. Es ist das MH-Theme. Denn das ist responsive, also für mobile Endgeräte und minimalistische Bildschirmauflösungen geeignet. Das alte Design war alles andere als das. Stammte aber auch aus einer ganz anderen Epoche. ;-)

Videos und Logos auf Detailseiten der Schulen

Ich habe die Detailseiten der Fernschulen (ILS, SGD, Euro-FH etc.) jetzt ergänzt. Jede der Unterseiten verfügt nun über ein offizielles Logo. Zusätzlich, auch durch den Tipps von Martin Mißfeldt in den Kommentaren, habe ich den Seiten jetzt mindestens ein Video hinzugefügt. Dabei handelt es sich manchmal um den offiziellen Trailer und manchmal um aktuelle TV-Spots.

Die alten Shortcodes auf den Seiten wurden entfernt. Überschriften und Listen in Standard-Formatierungen neu umgesetzt. Interne Links entschärft wo es notwendig war.

Verzeichnisse / Hochschulen

Die Fernschulen liegen fast alle im Verzeichnis „/hochschulen/„ Dieses Verzeichnis ist es was damals die meisten Rankings verloren hat. Die Qualität der Unterseiten ist bis heute nicht sonderlich gewesen. Deshalb habe ich bei der Überarbeitung auch im ersten Schritt nun hier angesetzt.

100 Seiten per 301 Weiterleitung entfernt

Alte Inhalte sind weiterhin ein massives Problem der Domain. Ich habe nun die Zeit gefunden, hier die ersten 100 Seiten aus der Schusslinie zu nehmen. Alte Studiengänge die ich nicht weiter bewerben möchte und die extrem schlechte Usersignale hervorrufen, wurden intern per 301 Weiterleitung auf andere Inhalte geführt. Hierbei habe ich verschiedene Zielseiten gewählt und nicht einfach alles auf die Startseite weitergeleitet.

Weil ein „Noindex“ nicht viel bringen würde, da die Signale der Nutzer die gleichen blieben, entschied ich mich für eine Weiterleitung. Es dauert nun eine Weile bis Google die Inhalte aus dem Index entfernt. Ich könnte manuell durch „an den Index senden“ nachhelfen weil Google dann den Redirect merkt, aber müsste dazu entweder alle URLs auf einer Seite listen oder alle einzeln senden. Den Aufwand spare ich mir und übe mich in Geduld.

Aktuelle Resultate

Nach nur drei Tagen gibt es noch keine Veränderungen in der Entwicklung von Sichtbarkeit und Rankings. Hier kommen aber sobald als möglich Updates!

Auch einen Monat nach Beginn der Änderungen gibt es noch keine positive Entwicklung der Seite in Google. Onpage werden die Signale allerdings deutlich besser. Die Aufenthaltsdauer der Besucher steigt.

Jetzt kostenlos für meinen Nischenseiten-Newsletter anmelden

Über eisy (521 Artikel)
Hi, ich bin eisy (Soeren Eisenschmidt) und blogge seit 2007 auf eisy.eu. Meinen Weblog fülle ich bevorzugt mit Fachthemen rund um SEO, Affiliate-Marketing und relevanter Software. Regelmäßig ist mein Wissen bei Print- und Online-Magazinen gefragt.

37 Kommentare zu Case Study: 2 Jahre Google Panda Update

  1. Nice! Könnte sehr lehrreich werden, danke für die Veröffentlichung deiner Arbeit.

  2. Hui Mammutaufgabe, wie ich glaube? Viel Erfolg dennoch.

  3. Hi Sören,

    interessanter Fall :-)

    Ich würde spontan (habe nur kurz drübergeschaut) folgendes in Erwägung ziehen:

    1. Werbung (auch Adsense) erst mal komplett entfernen auch die zahlreichen Affiliate-Links.
    2. Logo-Bild im Alt-text und Title als „fernstudium.com Logo“ bezeichnen.
    3. Auf jeder Seite ein Bild, das die Hauptkeywords im Dateinamen und Alt-Text enthält, wenn möglich ein uniques Bild.
    4. Auf jeden Fall einen Autoren – wenn möglich mit gesichertem Google+ Profil hinzufügen – am besten im Footer, und am Besten Du selbst ;-)
    5. Mehr ausgehende Links zu Wettbewerbern und thematischen Autoritäten.
    6. Für den Anfang 8 Basis-Artikel zm Thema, und zwar genau die, die man bei Google als „verwandte Suchanfragen“ beim Keyword „Fernstudium“ findet. Diese Artikel mit mind. 3 Bildern, je einem Video (eines, das man bei youtube jeweils zu der Keyword-Kombi findet).
    7. Grudnsätzlich die „Wir-Form“ im Text vermeiden. Statt dessen: „Diese Seite …“ schreiben.
    8. Sidebar ausbauen – und zwar dort genau die Artikel verlinken, die die meisten Besucher haben.
    9. Mind. eine Slideshow erstellen, die auf mehreren Seiten eingebaut wird.
    10. Als Datum im Footer – neben dem Copyright-Icon unbedingt 2008 – 2014 hinschreiben.

    Soweit meine spontanen Hinweise.) Bin gespannt, was Du damit anstellst.

    Viel Erfolg, Martin

    • Hallo Martin,

      vielen Dank für die Tipps und Anregungen. Die sind natürlich sehr wichtig. Ich wüsste jetzt auch keinen dem ich widersprechen würde. Bei ein paar Tipps sehe ich großen Aufwand, bei anderen fast gar keinen. Im Laufe der Zeit dürftest du also nahezu alle Tipps umgesetzt vorfinden. Okay, fast alle.

      „Einzigartige“ Bilder sehr ich als hochkompliziert an. Vielleicht finde ich da eine Lösung. Ansonsten bleibe ich bei der Fotolia-Version. Aber immerhin, bis kürzlich gab es kaum überhaupt mal ein Bild. ;)

      Beste Grüße
      Soeren

      • Stephan // 4. Juni 2014 um 10:11 //

        Falls noch nicht bekannt: Das Plugin „WP Inject“ ist echt genial und hilft, ohne großen Zeitaufwand, freie Bilder einzubinden. Oder du schaust einfach selber auf Pixabay – da sind n haufen Bilder frei nutzbar (CC0). -> Horizontal spiegeln, bisschen drehen hier, Sättigung raus und ein wenig verzerren und das Bild ist schon ein wenig „einzigartiger“ ;)

    • Hi Martin,

      zu Punkt 10 habe ich bezüglich des Nutzens eine Frage: Wertet das „2008“ Google etwa als zusätzliches positives Signal in Bezug auf das Alter der Domain? Oder wie kannst du mir den Nutzen dieser Maßnahme erklären?

      Danke und liebe Grüße,
      ein weiterer Martin :)

  4. Sehr seltsam – diese Übersicht spricht eine völlig andere Sprache:
    http://www.sistrix.de/google-updates/fernstudium.com/

    • Hallo Dave,

      ja, in dieser Übersicht sieht man die Seite oft bei Panda Updates auch ansteigen. Allerdings sind das ja immer nur Anhaltspunkte und keine Fakten. Nur weil eine Seite zum Zeitpunkt eines Updates gewinnt, muss es nicht am Update liegen. Die inhaltliche Qualität der gezeigten Domain spricht im Moment komplett für einen Filter durch Panda und für alles was bei niedriger Qualität sonst übel wirkt.

      Und im Zweifel ändere ich meine Meinung bei neuen Erkenntnissen sofort und will von der alten Meinung nix mehr wissen. ;-)

      • Danke für die Antwort! Der letzte Satz gefällt mir am besten! :)

        Noch eine Frage: Womit hast Du die Sichtbarkeitsindex-Übersichten erstellt?

      • Der Sichtbarkeitsindex und die Grafik dazu, stammen direkt aus der SISTRIX Toolbox. Ist nur ein Screenshot der dort vorhandenen Daten.

  5. Mich hats bei der Gartenzaun auch brutal erwischt, die war mal recht gut dabei mit Gartenzaun auf Platz 2-4. An was es bei der liegt, kann ich aber nicht so definitiv sagen wie Du bei Deiner Fernstudium.com

    • Nya dein BL-Profil besteht zu 90% aus RSS, Bookmarks und VZs, da brauchste dir über andere Problemquellen IMHO erstmal gar keine Gedanken machen bis du das gefixt hast *hüstel*

  6. Der Beitrag wurde aktualisiert. Neu ist der Punkt „Videos und Logos auf Detailseiten“. Hier fließt u.a. das Feedback von Martin mit ein.

    http://www.eisy.eu/case-study-2-jahre-google-panda-update/#Videos_und_Logos_auf_Detailseiten_der_Schulen

  7. Hi Soeren,
    ich würde meinen Account zur Verfügung stellen, wenn Du magst :) und ggf. auch eine Webseite auf meiner Seite mit Rankings einbauen (Einbindung via iFrame etc..).

    Wollen wir die Rankings, die Du für wichtig hältst, tagesaktuell tracken und allen zur Verfügung stellen?

    LG
    Chris

  8. liest sich spannend, bin über die weitere Entwicklung gespannt :)

  9. Also ich glaub es liegt an der Verweildauert, weil wenn eine Webseite zuvor mit Werbung überfüllt war, dann hattest du bestimmt eine hohe Absprungrate & eine kurze Verweildauer. Eins von den beiden Faktoren, wird wahrscheinlich verantwortlich sein für den Panda :)

    LG
    Alex

  10. Vielen Dank, dass du deine Vorgehensweise hier so öffentlich teilst. Ich bin echt gespannt, wie sich deine Seite in dem doch recht starken Wettbewerb schlägt.

  11. Zeichne doch die Videos zusätzlich mit strukturierten Daten nach schema.org aus. Dafür gibt es doch einen ganz handlichen „Video Rich Snippet Generator nach schema.org Markup“ im Netz :-)

  12. Vielen Dank für diesen ausführlichen Artikel. Bin sehr gespannt wie die Seite nach deinen Optimierungen sich entwickeln wird :)

  13. Sehr interessant. Schön dass du es öffentlich teilst.
    Tipp von mir: Recherchiere einzigartigen Content der so nirgends anders auf einer Seite (Unterseite/Dokument) zu finden ist. Das macht die Seite dann wirklich einzigartig und für Google unverzichtbar.

  14. Mit Verlaub…: Mit der Backlinkstruktur wundert mich aber auch garnix mehr… Sorry…

    • Ja, da habe ich auch schon tolle Sachen entdeckt. Allerdings ist das Linkprofil im Vergleich zu haufenweise anderen Seiten nicht wirklich kritisch. Zumindest wurde sehr stark auf Keywords verzichtet. Einzige Problem, es ist insgesamt ein sehr, sehr schwaches Linkprofil. Jedoch sehe ich das erstmal nicht als Problem. Denn die Rankingverteilung der Webseite und viele andere Faktoren sprechen hier vorerst die Probleme auf der Seite selbst an.

      Links sind ein ganz anderes Thema. :-)

  15. Naja, sehe ich ein bisschen anders. Eine Menge Blogs die allgemein bekannt sind dass sie Links verkaufen, ein Haufen ominöse Portale/Verzeichnisse/Linklisten (nett ausgedrückt) und viiieeele spammige Kommentar-Links.
    Ist zwar nicht die primäre Baustelle, aber da wirst du viel reparieren müssen…

    • Die Reparatur sind 5 Klicks, Uwe. Links exportieren, Disavow Datei anlegen, einfügen, speichern, hochladen. :-) Und das Problem mit den Links ist direkt gelöst. Ist auch keine Theorie sondern die ständige Erfahrung aus der Praxis. Wie gesagt, die Links sind erstmal nicht das Problem. :-) Aber danke fürs reinschauen ins Linkprofil. :)

  16. Was ist denn eigentlich bei der Site:abfrage los? Klickt man auf Ergebnis 2 und, gelangt man auf eine ganz andere Site. Diese 301er würde ich dringend mal abknipsen.
    Gruß, Martin

  17. Danke. Bin mal gespannt was draus wird.

  18. Hi eisy,

    sehr interessantes Projekt, dass du da zu bewältigen hast. Hab da noch eine weiterführende Frage bezüglich zu der Werbung:
    Wir betreuen eine Site, deren Footer einige Bilder-Links zu Partnern und übergeordneten Produkten beinhaltet (alles themenrelevant). Das sind sicher so um die 10 Bilderlinks und alles zu höchst vertraulichen Quellen (unter anderem Microsoft).

    Gibt es hierfür bis auf die abgegebene Linkpower noch andere Bedenken wegen der Werbung, speziell in Bezug auf den lieben Panda? ;)

    Danke und LG Martin

  19. Das ist ja mal Super, seine Arbeit so offen zu legen.
    Auch ich bin mal gespannt wie das hier weitergeht.

  20. Hi Sören,
    Du bist da tatsächlich in ein sehr spannendes Projekt eingestiegen.
    Ich habe Deine Strategie und die Vorschläge aus den Kommentaren gelesen und bin sehr gespannt, wie sich die Seite entwickeln wird.
    Beste Grüße aus Berlin,
    Alex

  21. Haben sich bei dem Project jetzt schon erfolge Sichtbar gemacht? Ich habs mal bei searchmetrics geschaut, und da sind sie noch immer sehr weit von den Werten vor dem Panda Update gelistet. Bin gepsannt ob deine Arbeit hier Früchte trägt

    • Hallo Jürgen,

      was sich verbessert, ist die Aufenthaltsdauer der Besucher. Diese sind deutlich länger auf der Webseite. Was an den Inhalten im Fernstudium Magazin liegt. Seitens Google hat sich bei der Seite noch nichts bewegt. Es gab aber auch zuletzt keine Updates Onpage. Hier muss noch weiter aufgeräumt werden. Passiert in den kommenden Tagen. Da fliegen die ganzen unnützen Inhalte raus.

  22. Über 100 interne Seiten wurden heute per 301 Redirect auf andere Unterseiten weitergeleitet. Es handelte sich dabei um alte Inhalte die für Besucher keinen Mehrwert anboten und sehr schlechte Usersignale hatten. Update steht im Artikel.

  23. Hi Soeren,
    danke das Du Dein Projekt öffentlich machst. Ich hoffe es wird Wege zeigen aus dem Pandafilter zu kommen. Bei einem meiner Projekte lief es ähnlich. Gelauncht 2005. Nach und nach in die Top 10, bis Pos.4. Im Mai 2012 dann der Absturz. Erholung des Traffics bis Juli 2013 auf ca. den Wert vor dem Absturz und dann ging es wieder Abwärts. Frage, hältst Du Beschreibungstexte von Produckten die von externen Partner eins zu eins auf unsere Site übernommen werden für problematisch? Ideal ist es sicher nicht.

  24. Hallo Sören,

    vielen Dank, das du deine Erfahrungen mit dem Panda-Update geteilt hast. Ich hatte vor 2 Jahren ähnliche Probleme, seit dem letzten Google Update ist es nun wieder ein wenig besser. Vor allem die Social-Geschichte hat sich deutlich verbessert.

    Mit den Banner bzw. Werbegeschichten hatte ich auch viel negative Erfahrungen gemacht. Grade die Do-Follow Links sind da kritisch – evtl. nur noch No-Follow Links anbieten, damit diese wg. des Artikels gebucht werden und nicht um das SEO zu verbessern.

    Schöne Grüße
    Michael

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. PR Wochenrückblick KW23 – Die Highlights der Woche
  2. Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 23 |SEO-Trainee.de
  3. Top 10 der Woche 23/14 › SEO-united.de Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*